„Taharqo ante portas. Der große Tempel von Karnak und die Inszenierung von Macht“

Archäologie-Vortrag von Prof. Dr. Angelika Lohwasser

Mit Prof. Dr. Angelika Lohwasser (Institut für Ägyptologie und Koptologie)

Der nubische König Taharqo herrschte im 1. Jahrhundert. v. Chr. über Nubien und Ägypten. Im Tempelgelände von Karnak, dem zentralen Heiligtum des Landes, konnte er sich mittels mehrerer kleiner Bauten als Herr von Karnak inszenieren. All diese Strukturen sind bescheidenen Ausmaßes, doch durch die Nutzung von Sichtachsen und durch geschickt kalkulierte Mauerhöhen konnte Taharqo sich selbst als legitimierter ägyptischer Pharao, der vom Staatsgott Amun anerkannt war, präsentieren. Prof. Dr. Angelika Lohwasser, Forschungspreisträgerin der WWU, wird einen Einblick in diese Tempelanlage in Ägypten geben, die schon von Rilke besungen wurde.

Weitere Infos zur Veranstaltung

Rubrik
Vorträge, Vorlesungen
Zeitraum
Do 15.02.2018, 17:30 Uhr - 19:00 Uhr
Reihe
Ort
Hörsaal S1 im Schloss, Schlossplatz 2, 48149 Münster
Eintritt
Teilnehmerzahl: max. 30
Anmeldung
Anmeldestart: ab sofort || Anmeldeschluss: Dienstag, 13.02.2018 || Anmeldung über: https://www.uni-muenster.de/Alumni/aegyptologie.html
Veranstalter/
Kontakt
Alumni-Club WWU Münster