Stellenausschreibung

Am Lehrstuhl für Ökonomische Politikanalyse der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät ist zum 1. Oktober 2022 eine Stelle als

 


Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in

(E13 TV-L)


mit 75% der regulären Wochenarbeitszeit zu besetzen. Die Stelle ist zunächst befristet bis zum 30. September 2025. Die Lehrverpflichtung beträgt bei Vollzeit 4 SWS.


Ihre Aufgaben:

  • Mit der Stelle ist die Durchführung eines Promotionsvorhabens verbunden.
  • eigenständige Konzeption und Durchführung von Forschungsprojekten in den Fachgebieten Political Economy und Public-Choice-Theorie, insbesondere im Hinblick auf Wahlverhalten, politische Präferenzen und europäische Integration,
  • Organisation, Konzeption und Durchführung von Lehrveranstaltungen in den interdisziplinären Bachelor- und Lehramtsstudiengängen der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät,
  • Betreuung von Abschlussarbeiten,
  • Unterstützung der Organisation und Durchführung der jährlichen internationalen Konferenz „The Political Economy of Democracy and Dictatorship“,
  • Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung.


Unsere Erwartungen:

  • ein überdurchschnittlich abgeschlossenes Masterstudium der Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftswissenschaften oder einer verwandten Fachrichtung,
  • gute fortgeschrittene Kenntnisse der Mikroökonomik und Political Economy,
  • fortgeschrittene, anwendungsorientierte Kenntnisse ökonomischer Forschungsmethoden,
  • sehr gute Kenntnisse des wissenschaftlichen Arbeitens, idealerweise erste eigenständige Forschungserfahrungen,
  • grundlegende EDV-Kenntnisse; Kenntnisse wissenschaftlicher Software (LaTeX, R, Stata) sind von Vorteil,
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift,
  • Zuverlässigkeit, Gewissenhaftigkeit, freundliches Auftreten.


Die WWU setzt sich für Chancengerechtigkeit und Vielfalt ein. Wir begrüßen alle Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer oder sozialer Herkunft, der Religion oder Weltanschauung, Beeinträchtigung, Alter sowie sexueller Orientierung oder Identität. Eine familiengerechte Gestaltung der Arbeitsbedingungen ist uns ein selbstverständliches Anliegen.


Die WWU Münster tritt für die Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht; Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.


Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Masterzeugnis, ggfs. aktueller Notenauszug) senden Sie bitte in einer pdf-Datei zusammengefasst bis zum 31.07.2022 per E-Mail an Prof. Dr. Thomas Apolte (apolte@uni-muenster.de).