Stellenausschreibung

45.000 Studierende, 8.000 Beschäftigte in Lehre, Forschung und Verwaltung, die gemeinsam Zukunftsperspektiven gestalten – das ist die Westfälische Wilhelms-Universität (WWU). Eingebettet in die Atmosphäre der Stadt Münster mit ihrer hohen Lebensqualität zieht sie mit ihrem vielfältigen Forschungsprofil und attraktiven Lehrangeboten Studierende und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland an.

Am Institut für Kommunikationswissenschaft (IfK) der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ist voraussichtlich zum 1. Oktober 2021 eine Stelle als

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in
(E 13 TV-L)

in einem drittelmittelgeförderten Konsortialprojekt vorbehaltlich der Mittelzusage zu besetzen. Angeboten wird eine für drei Jahre befristete Teilzeitstelle (65%). Die Stelle ist dem Arbeitsbereich von Prof. Dr. Thorsten Quandt am Institut für Kommunikationswissenschaft zugeordnet.

Ihre Aufgaben:

  • Mitwirkung bei der Durchführung und Umsetzung eines Forschungsvorhabens zu Desinformation in Online-Umgebungen
  • Im Speziellen Mitwirkung bei der Durchführung und Umsetzung von Inhaltsanalysen (deutsch- und englischsprachig) unter Einsatz sog. ‚computational methods‘ sowie der Durchführung und Umsetzung von Experteninterviews
  • Enge Zusammenarbeit innerhalb eines interdisziplinären Forschungsverbundes (Kommunikationswissenschaft, Journalistik, Informatik, Statistik)

Unsere Erwartungen:

  • Hohes Interesse am genannten Themenbereich
  • Ein mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes Hochschulstudium (Master-Abschluss) der Kommunikationswissenschaft oder verwandter Sozialwissenschaften
  • Sehr gute Kenntnisse der qualitativen und quantitativen Methoden der empirischen Sozialforschung bzw. die Bereitschaft, sich solche anzueignen
  • Mindestens Grundkenntnisse sogenannter ‚computational methods‘ und entsprechender Software bzw. Programmiersprachen (insb. R oder Python) bzw. die Bereitschaft, sich solche anzueignen
  • hohe organisatorische sowie kommunikative Kompetenzen, Teamfähigkeit

Besondere Hinweise:
Die WWU tritt für die Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht; Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Die WWU hat sich zum Ziel gesetzt, mehr Menschen mit Beeinträchtigung zu beschäftigen. Bei gleicher Qualifikation werden Menschen mit anerkannter Schwerbehinderung bevorzugt eingestellt.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse etc.) zusammengefasst in einem PDF-Dokument bis zum 09. Juli 2021 an Prof. Dr. Thorsten Quandt unter Verwendung folgender E-Mail-Adresse: kommunikationswissenschaft@uni-muenster.de.

Rückfragen zur Stellenausschreibung können an Prof. Dr. Thorsten Quandt gerichtet werden (E-Mail: thorsten.quandt@uni-muenster.de).