Stellenausschreibung

In der IT der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle (100%) als


Referent*in für Sachmittelcontrolling und Lizenzmanagement
als wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (E 13 TV-L)


zu besetzen.


Die Stelle ist unbefristet. Die Arbeitszeit beträgt zurzeit 39 Stunden und 50 Minuten. Die WWU IT ist mit rund 160 Beschäftigten das Dienstleistungs- und Kompetenzzentrum für alle Belange der IT. Die Stelle ist in der Abteilung Methoden und Koordination der WWU IT angesiedelt. Die Abteilung ist insbesondere für Projekt-, Prozess- und Lizenzmanagement zuständig und überwacht auch die Sachmittelbudgets der Einrichtung.


Ihre Aufgaben:

  • Sachmittel-Controlling
    - Quartalsweise Ermittlung des gesamten Budgetstands (bereinigt um Obligos und Umbuchungen, inkl. generierter Erträge der Einrichtung)

    - Kostenanalyse nach Sachkonten (Hardwarekosten, Lizenzkosten, usw.), Kostenstellen (bzw. Nutzerkreis) und Nutzungstyp (z.B. Lehre, Forschung, Administration)

    - Erstellung einer laufend aktualisierten mittel- und langfristigen Budgetplanung anhand der Bedarfsabschätzungen der Fachabteilungen der WWU IT
  • Monitoring des Softwarelizenzportfolios:
    - Optimierung des Lizenzeinsatzes (Vertragsmanagement, Ermittlung von Nutzerzahlen) und Überwachung der Nutzung von Lizenzen, Minimierung von Lizenzierungsrisiken (Compliance)

    - Koordination bei der Beschaffung und Verlängerung von Lizenzen in Zusammenarbeit mit verschiedenen Bereichen innerhalb der WWU (Führungsebenen, Gremien, IT, Einkauf, Fachbereiche, …)

    - Weiterentwicklung der Dokumentation des WWU-Lizenzmanagements (ggf. Einführung eines Software Asset Managements)

    - Teilnahme an Arbeitskreisen und Erfahrungsaustauschen mit anderen Hochschulen


Unsere Erwartungen:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium von mehr als sechs Semestern Dauer, vorzugsweise im Bereich Wirtschaftswissenschaften
  • Praktische Erfahrungen im Bereich Controlling
  • Hohe Belastbarkeit, genaues Arbeiten und Zuverlässigkeit
  • Fähigkeit zur Anpassung an ständig neue Anforderungen
  • Hohe Service- und Ergebnisorientierung
  • Gute Beherrschung der deutschen Sprache (B2-Niveau)

Ihr Gewinn:
Wir bieten Ihnen kooperatives Arbeiten in freundlicher Teamatmosphäre an einem wissenschaftlich exzellenten Standort in einer lebenswerten Stadt.

  • Verantwortungsvolle, abwechslungsreiche und herausfordernde Aufgaben
  • Freundliche und kollegiale Arbeitsatmosphäre
  • Flexible Arbeitszeitmodelle und ein familienfreundliches Umfeld
  • Individuelle Einarbeitung
  • Attraktive betriebliche Altersvorsorge des öffentlichen Dienstes

Die WWU tritt für die Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht; Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Die WWU hat sich zum Ziel gesetzt, mehr Menschen mit Beeinträchtigung zu beschäftigen. Bei gleicher Qualifikation werden Bewerber*innen mit anerkannter Schwerbehinderung bevorzugt eingestellt.

Die WWU bietet vielfältige Arbeitszeitmodelle für alle Beschäftigten an. Eine Stellenbesetzung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.


Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung bis zum 06.08.2021 als einzelnes PDF unter Angabe der Referenz "2021_07_01" per E-Mail an:

Herrn Dr. D. Rudolph, E-Mail: it.hr@wwu.de