Stellenausschreibung

45.000 Studierende, 8.000 Beschäftigte in Lehre, Forschung und Verwaltung, die gemeinsam Zukunftsperspektiven gestalten – das ist die Westfälische Wilhelms-Universität (WWU). Eingebettet in die Atmosphäre der Stadt Münster mit ihrer hohen Lebensqualität zieht sie mit ihrem vielfältigen Forschungsprofil und attraktiven Lehrangeboten Studierende und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland an.

Im Graduate Centre der Westfälischen Wilhelms-Universität ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle im Bereich


Projektkoordination – STIBET-Projekt (Stipendien und Betreuung)

befristet für die Dauer des Mutterschutzes und einer sich eventuell anschließenden Elternzeit, längstens bis zum 31.12.2021 zu besetzen. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 19 Stunden 55 Minuten. Je nach Aufgabenübertragung und Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen ist eine Eingruppierung bis EG 13 TV-L möglich.

Das WWU Graduate Centre ist die zentrale Anlaufstelle für den wissenschaftlichen Nachwuchs an der WWU. Neben einem umfassenden Beratungsangebot werden im Stil einer internen Akademie Kurse und Workshops organisiert, die der Weiterentwicklung und -qualifizierung unserer Zielgruppe dienen. Ein besonderer Fokus liegt auf der Internationalisierung der Promotionsphase, z.B. in Form des STIBET-Projektes. Internationale Promovierende werden individuell beraten, können Kurse belegen werden oder nehmen z.B. am Kleingartenprojekt InchbyInch teil.

Ihre Aufgaben:

  • Koordination des STIBET-Doktoranden-Projektes einschließlich Budgetplanung und -verwaltung
  • Weiterentwicklung des Beratungsangebots und der Informationsinstrumente für internationale Promovierende
  • Konzeption, Planung und Durchführung von Veranstaltungen im Rahmen des Projekts
  • Weiterentwicklung und Betreuung des Buddy-Programms (MünsterXChange)
  • Konzeption und Organisation von Workshops und kulturellen Angeboten für ausländische Promovierende, einschließlich Auswahl von Trainern
  • Durchführung eigener Workshops
  • Kommunikation mit dem DAAD
  • Netzwerkarbeit mit relevanten Einrichtungen der WWU

hr Profil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium
  • Erfahrung in der Projektkoordination
  • Beratungserfahrung, idealerweise im Zusammenhang mit Promovierenden
  • Erfahrung in der Konzeption, Organisation und Durchführung von Veranstaltungen und Workshops
  • Kenntnisse der Hochschul- und Forschungsstrukturen in Deutschland, idealerweise der WWU
  • Erfahrung im Kontakt mit Förderorganisationen wie dem DAAD
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind unverzichtbar
  • Kenntnisse in SAP und Imperia sind wünschenswert
  • Ausgeprägte Interkulturelle Kompetenz
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit

Ihr Gewinn:

  • Verantwortungsvolle, abwechslungsreiche, herausfordernde Aufgaben
  • Individuelle Einarbeitungsprogramme begleiten Ihren Einstieg an der WWU
  • Strukturierte Aus- und Weiterbildung
  • Freundliche und kollegiale Arbeitsatmosphäre
  • Flexible Arbeitszeitmodelle und ein familienfreundliches Umfeld
  • Attraktive betriebliche Altersvorsorge

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht; Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Eignung bevorzugt, wenn die Behinderung den geforderten Tätigkeiten nicht entgegensteht.

Die WWU bietet vielfältige Arbeitszeitmodelle für alle Beschäftigten an. Eine Stellenbesetzung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 08.11.2019 an

Westfälische Wilhelms-Universität
Rektorat – Der Kanzler – Dezernat 3.5
Frau Susanne Brück
Kennziffer: 19600011
Schlossplatz 2
48149 Münster

E-Mail: susanne.brück@uni-muenster.de
Bitte beachten Sie, dass wir Bewerbungen nur im pdf-Format berücksichtigen können.