Stellenausschreibung

Am Zentrum für Informationsverarbeitung der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle (100%) für


eine Wissenschaftliche Mitarbeiterin/einen Wissenschaftlichen Mitarbeiter (13 TV-L)

als Softwareentwickler


zu besetzen. Die Stelle ist auf 36 Monate befristet. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt zurzeit 39 Stunden und 50 Minuten.

Es handelt sich um eine Tätigkeit im Rahmen des von der Europäischen Kommission geförderten Projekts „Interactive and agile/responsive sharing mesh of storage, data and applications for EOSC (CS3MESH4EOSC)“. Ziel des Projektes von insgesamt 11 Forschungseinrichtungen unter Federführung des CERN ist es, für die European Open Science Cloud (EOSC) auf Basis der Technologien Open Cloud Mesh (OCM) und EduGAIN eine Plattform für den erleichterten Austausch von Daten zu schaffen. Dabei soll nicht nur ein einfacher Datenaustausch möglich sein, sondern auch die Zusammenarbeit an Daten verschiedenster Formate. Das betrifft sowohl Office-Dokumente, als auch die Auswertung von Primärdaten, d.h. die gemeinsame Auswertung und Visualisierung von Daten.

Aufgabengebiete:

  • Entwicklung von Plugins für owncloud und andere Clouddienste
  • Entwicklung von Konnektoren zu Webservices
  • Entwicklung von REST-Webservices
  • Koordination mit anderen Projektteilnehmern
  • Weiterentwicklung der owncloud-Software
  • Serveradministration des owncloud-basierten Dienstes „sciebo“

Erwartet werden:

  • Abgeschlossenes, für die Tätigkeit qualifizierendes wissenschaftliches Hochschulstudium von mindestens sechs Semestern Dauer (z.B. im Bereich Naturwissenschaften, Mathematik, Informatik, Wirtschaftsinformatik)
  • Fundierte Kenntnisse in der Programmierung (z.B. in PHP, Go, JavaScript, C++, Phyton)
  • Erfahrungen mit Versionierungstools (z.B. Git, CVS, SVN)
  • Die Fähigkeit, konzeptionell und selbständig sowie im Team zu arbeiten
  • Sichere Beherrschung der deutschen Sprache (C2-Niveau) sowie gute Englischkenntnisse (B2)
  • Gute Kenntnisse im Bereich der Linux-Systemadministration

Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt, wenn die Behinderungen den Sicherheitsbestimmungen und den geforderten Tätigkeiten nicht entgegenstehen.

Die WWU Münster tritt für die Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht; Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Die Universität bietet vielfältige Arbeitszeitmodelle für alle Beschäftigten an. Eine Stellenbesetzung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Zeugnisse) richten Sie bitte bis zum 08.11.2019 als einzelnes PDF per E-Mail an:
Herrn Dr. D. Rudolph, E-Mail: zivhr@uni-muenster.de