Stellenausschreibung

Die Westfälische Wilhelms-Universität (WWU) Münster ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts und mit rund 45.000 Studierenden sowie rund 7.115 Beschäftigten eine der größten Universitäten Deutschlands. Sie ist zusammen mit dem Universitätsklinikum der größte Arbeitgeber des Münsterlandes.

Die WWU Münster sucht für die dort angesiedelte Landesinitiative CRIS.NRW zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Projektmanager*in IT-Konfiguration

für die Umsetzung des Kerndatensatz Forschung und von Forschungsinformationssystemen an den Hochschulen in NRW


Die Stelle ist in Vollzeit zu besetzen und im Rahmen der Projektlaufzeit zunächst bis zum 31.12.2022 befristet. Eine weiterführende Förderung der Landesinitiative wird angestrebt. Die regelmäßige Arbeitszeit beträgt zz. 39 Stunden 50 Minuten. Die Eingruppierung erfolgt je nach Aufgabenübertragung und Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 13 TV-L.

Wer sind wir?
CRIS.NRW ist eine nordrhein-westfälische Landesinitiative zur Umsetzung des Kerndatensatz Forschung (KDSF) und zur Einführung von Forschungsinformationssystem-Lösungen (FIS). Zentrale Bausteine des Serviceangebots sind eine umfassende Beratung zu den Themen KDSF und FIS sowie die individuelle Einführung und Anpassung von FIS-Lösungen und der Betrieb ebendieser Lösung für die Hochschulen in NRW. Die beteiligten Hochschulen bilden einen Betriebsverbund, welcher durch CRIS.NRW koordiniert wird. Hiermit verbunden ist auch die fachliche Vertretung der Hochschulen zu ebendiesen Fragen gegenüber dem KDSF-Bundeshelpdesk wie auch weiteren NRW-weiten, nationalen und internationalen Gremien. CRIS.NRW ist ein Kooperationsprojekt der Digitalen Hochschule NRW und an der WWU Münster in der Abteilung 6.4: „Forschungsinformationen & Forschungsberichterstattung“ organisatorisch verankert.

Aufgabengebiet

  • Beratung und Unterstützung der Hochschulen des Landes NRW bei Einführung und Aufbau einer Forschungsinformationssystem- und Berichtslösung sowie bei der Einführung und Umsetzung des Kerndatensatz Forschung
  • Konfiguration der Software nach den jeweiligen Hochschulerfordernissen
  • Implementierung der Anbindungen des Systems an Quell- und Ziel-Systeme
  • Beratung der Hochschulen zu den notwendigen Prozessanpassungen und -entwicklungen
  • Konfiguration der Ausgabeseite eines Forschungsinformationssystems
  • Transformation des vorhandenen Datenbestands für eine Nutzung im neuen System
  • Durchführung von Schulungen im Umgang mit dem System
  • Übernahme von Aufgaben beim Support von Nutzer*innen (Second Level Support) (u.a. Unterstützung des First Level Supports bei der Fehlerbehebung, Ausbildung und Schulung des First Level Supports, Bereitstellung von Dokumentationen, FAQs und Wikis)
  • Übernahme von Aufgaben der fachlichen Betriebsunterstützung (u.a. Entwicklung von Berichten und BI-Auswertungen, Unterstützung von Geschäftsprozessanpassungen)
  • Dokumentation von Projektergebnissen und Projektverlauf in Form von Veröffentlichungen, Berichten, Schulungsunterlagen und Präsentationen

Anforderungsprofil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master-, Diplom- oder vergleichbarer Abschluss), idealerweise in Wirtschaftsinformatik, Geoinformatik, Informatik oder einem anderen Bereich mit vertiefendem informatischen Schwerpunkt
  • Fundierte Erfahrungen im Forschungsbetrieb, Forschungsmanagement und/oder der Forschungsberichterstattung
  • Idealerweise erste Erfahrungen im Zusammenhang mit dem Kerndatensatz Forschung und Forschungsinformationssystemen
  • Fundierter Überblick über die Prozess- und Anwendungslandschaft von Hochschulen sowie über bestehende Plattformen und Datenbanken zu Publikationen, Projekten und weiteren Forschungsinformationen wünschenswert
  • Ausgeprägte methodische und technische Kenntnisse in den Bereichen Prozess- und Datenmanagement sowie Datenintegration, ggf. erste Einblicke in den Bereich Business Intelligence
  • Sehr gute analytische Fähigkeiten, Konzeptions- und Umsetzungsstärke, ausgeprägtes logisches Denkvermögen
  • Hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit
  • Eigenverantwortliche und ergebnisorientierte Arbeitsweise
  • Ausgeprägte Team- und Serviceorientierung

Was bieten wir Ihnen?

  • Verantwortungsvolle, abwechslungsreiche, herausfordernde Aufgaben
  • Freundliche und kollegiale Arbeitsatmosphäre
  • Flexible Arbeitszeitmodelle und ein familienfreundliches Umfeld
  • Individuelle Einarbeitungsprogramme begleiten Ihren Einstieg an der WWU
  • Attraktive betriebliche Zusatzleistungen
  • Strukturierte Aus- und Weiterbildung

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Die WWU bietet vielfältige Arbeitszeitmodelle für alle Beschäftigten an. Eine Stellenbesetzung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 21.06.2019 an die

Westfälische Wilhelms-Universität
Rektorat - Der Kanzler - Dezernat 3.5
z.H. Frau Heide Hildebrandt (persönlich)
Kennziffer: 19640021
Schlossplatz 2 - 48149 Münster

Sie können Ihre Bewerbung auch gerne als pdf-Datei an
heide.hildebrandt@uni-muenster.de senden.
Bitte beachten Sie, dass wir andere Dateiformate nicht berücksichtigen können.