Stellenausschreibung

An der Universitäts- und Landesbibliothek Münster ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine auf die Dauer von 4 Jahren befristete Stelle für


eine wissenschaftliche Mitarbeiterin / einen wissenschaftlichen Mitarbeiter

als Softwareentwicklerin / Softwareentwickler

zu besetzen.

Das an der Universitäts- und Landesbibliothek Münster (ULB Münster) angesiedelte Service Center Digital Humanities (SCDH) bietet ein breites Spektrum von Dienstleistungen im Kontext der Digital Humanities (DH) an. Dabei arbeitet es eng mit dem Center for Digital Humanities (CDH) und dem Exzellenzcluster 2060 „Religion und Politik. Dynamiken von Tradition und Innovation“ der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster zusammen. Zu den Aufgaben des Service Centers gehören unter anderem die Beratung und Begleitung von DH-Projekten, die Bereitstellung standardisierter Werkzeuge, die Konzeption modellhafter Problemlösungen sowie die Unterstützung bei DH-Schulungen. Der Fokus der ausgeschriebenen Stelle liegt auf der Unterstützung der DH-Projekte des Exzellenzclusters Religion und Politik. Das Team des Service Center Digital Humanities freut sich in diesem Kontext auf Ihre Unterstützung!

Wir suchen eine engagierte Persönlichkeit mit eigenverantwortlichem, lösungsorientierten Arbeitsstil, guten konzeptionellen Fähigkeiten und ausgeprägter Teamfähigkeit. Sie zeichnen sich darüber hinaus durch Flexibilität und Belastbarkeit sowie gute Kommunikationsfähigkeit aus und erfüllen folgendes Profil:

  • Abgeschlossenes Universitätsstudium der Informatik oder verwandter Fachrichtungen oder eine in der Praxis erworbene vergleichbare Qualifikation
  • Praktische Erfahrungen in der eigenverantwortlichen Planung und Durchführung von Softwareentwicklungsprojekten
  • Ausgewiesene Erfahrungen im Umgang mit modernen Webtechnologien und ‑frameworks
  • Gute Programmierkenntnisse in den Programmiersprachen Java oder Python und Erfahrung mit dem funktionalen Programmierparadigma
  • Nachgewiesener Bezug zu den Digital Humanities, insbesondere im Kontext digitaler Editionen
  • Erfahrungen im Kontext Data Science sind von Vorteil
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse

Wünschenswert sind:

  •  Erfahrungen mit Machine Learning oder NLP Libraries vorzugsweise in Python (z.B. PyTorch, SciPy, Keras, spaCy, Gensim)
  •  Erfahrungen mit Softwareentwicklung im Kontext von Microservice-Architekturen und Continuous Integration sowie Continuous Delivery-Umgebungen
  •  Vertrauter Umgang mit X-Technologien (XQuery, XPath und XSLT) sowie insbesondere TEI XML
  •  Erfahrungen mit Datenbanken und Datenmodellierung sowie mit den Konzepten des Semantic Web und insbesondere dem Linked Open Data Prinzip
  •  Erfahrung bei der Aufbereitung, Modellierung und Transformation großer Datenmengen
  •  Erfahrung bei der Konzeption und Implementierung modularer durchgängiger Arbeitsprozesse auf der Basis von Workflow Engines, Progammierschnittstellen (APIs) und Plugin-Architekturen
  •  Erfahrung mit Werkzeugen und Forschungsinfrastrukturen der Digital Humanities (z.B. CLARIN oder DARIAH)

Aufgaben:

  •  Entwicklung von Softwarelösungen für die Digital Humanities an der WWU
  •  Adaption, Customizing und Integration bestehender Softwarelösungen, insbesondere Entwicklung von internetbasierten server- und clientseitigen Softwaremodulen
  • Kopplung der lokalen Forschungsinfrastrukturen mit (inter-)nationalen Forschungsinfrastrukturen
  • Entwicklung und Betreuung von Datentransformations- und Datenversorgungsprozessen

Was wir bieten:

  • Verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben im dynamischen Aktionsfeld Digital Humanities
  • Flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten
  • Eine attraktive Stadt mit hohem Freizeitwert

Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-L. Die Arbeitszeit beträgt zurzeit 39 Stunden 50 Minuten in der Woche.

Die WWU Münster tritt für die Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht; Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Die Universität bietet vielfältige Arbeitszeitmodelle für alle Beschäftigten an. Eine Stellenbesetzung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige und vollständige Bewerbung. Senden Sie ihre Bewerbung ausschließlich per E-Mail unter AZ 2019-12 in deutscher Sprache und in einer PDF Datei von maximal 25 MB Größe bis zum 20.09.2019 an:

bewerbung.ulb@uni-muenster.de

www.ulb.uni-muenster.de