Stellenausschreibung

Im Fachbereich Psychologie und Sportwissenschaft der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ist am Institut für Sportwissenschaft im Arbeitsbereich „Bildung und Unterricht im Sport“ zum 01.09.2019 eine



Wissenschaftliche Mitarbeiterstelle (Entgeltgruppe 13 TV-L/100%)
als Geschäftsführerin/Geschäftsführer des Forschungsverbunds Kinder- und Jugendsport NRW


mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von zurzeit 39 Stunden und 50 Minuten zu besetzen. Die Stelle wird aus Mitteln des Landes Nordrhein-Westfalen im Rahmen des Projekts „Forschungsverbund Kinder- und Jugendsport NRW“ finanziert. Sie ist zunächst bis zum 31.03.2022 befristet. Eine Fortsetzung des Projekts wird angestrebt.

Der Forschungsverbund Kinder- und Jugendsport NRW ist ein Verbund von acht nordrhein-westfälischen Universitäten, dessen Geschäftsstelle an der WWU Münster angesiedelt ist. Der Forschungsverbund zielt auf die Bündelung der landesweiten Bestrebungen zur Kinder- und Jugendsportforschung, den Aufbau einer kontinuierlichen Kinder- und Jugendsportberichterstattung, die Initiierung und Unterstützung von Forschungsprojekten zur Kinder- und Jugendsportforschung sowie die Förderung des Dialogs zwischen Forschung und Gesellschaft, insbesondere zwischen Wissenschaft, Praxis und Politik. 

Aufgaben:
Die Geschäftsführerin/der Geschäftsführer führt die laufenden Geschäfte des Forschungsverbunds Kinder- und Jugendsport NRW. Sie/er arbeitet eng mit dem Fakultätentag Sportwissenschaft NRW sowie der Wissenschaftlichen Leitung der Geschäftsstelle des Forschungsverbundes zusammen, die von der Professur für Bildung und Unterricht im Sport an der WWU wahrgenommen wird. Zu den Aufgaben gehören insbesondere das Forschungsmanagement (Entwicklung eines Forschungsentwicklungsplans, Antragstellung und Koordination von Verbundprojekten etc.), das Transfermanagement (Entwicklung von Austauschformaten, Entwicklung eines Transferportals etc.) sowie das Qualitätsmanagement (Entwicklung von Maßnahmen zur wissenschaftlichen Qualitätssicherung, Methodenberatung etc.). Die eigene Forschungstätigkeit wird unterstützt. Eine wissenschaftliche Weiterqualifikation ist ausdrücklich erwünscht.

Qualifikationen:
Einstellungsvoraussetzungen sind ein überdurchschnittlicher Studienabschluss im sport-, sozial- oder bildungswissenschaftlichen Bereich sowie umfassende Kompetenzen in der empirischen Sozialforschung vorzugsweise im Bereich der quantitativen Forschung. Vorausgesetzt werden weiterhin umfassende Erfahrungen im Bereich der Drittmitteleinwerbung und des Forschungsmanagements. Eine einschlägige, hervorragende Promotion im Kontext des Kinder- und Jugendsports ist erwünscht. Von Vorteil sind weiterhin Erfahrungen im Transfermanagement sowie in der wissenschaftlichen Qualitätssicherung. Für die Stelle sind hohe kommunikative und organisatorische Kompetenzen erforderlich.

Die WWU Münster tritt für die Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht; Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Eine Besetzung der Stelle in Teilzeit ist möglich.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien, Publikationsliste, Lehr- und Prüfungserfahrung, Projekterfahrung etc.) schicken Sie bitte in Form eines pdf-Dokuments als E-Mail-Anhang bis zum 08.08.2019 an:

Prof. Dr. Nils Neuber
Universität Münster
Institut für Sportwissenschaft
Horstmarer Landweg 62 b
Email: s.nielsen@uni-muenster.de