Stellenausschreibung

Im Fachbereich 12 am Institut für Anorganische und Analytische Chemie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis zum 31.07.2021 eine Drittmittelstelle mit der Hälfte (50%) der regelmäßigen Arbeitszeit


einer wissenschaftlich mitarbeitenden Person
Entgeltgruppe 13 TV-L

u besetzen.

Die regelmäßige Arbeitszeit beträgt bei Vollbeschäftigung zurzeit 39 Stunden 50 Minuten wöchentlich. Eine freiwillige Beteiligung an den Lehraufgaben ist möglich und beträgt bei Vollzeit 4 SWS.

Der Aufgabenbereich umfasst: Die Synthese, strukturelle und photophysikalische Charakterisierung photofunktionaler Koordinationsverbindungen mit tetradentaten Luminophoren, die sich insbesondere für Übergangsmetallionen mit der elektronischen Konfiguration d8 eignen.

Voraussetzungen für die Einstellung sind: Ein sehr erfolgreich abgeschlossenes Chemie- Masterstudium und nachweisbare, hervorragende Erfahrung im Bereich der molekularen (organischen und metallorganischen) Synthesechemie, insbesondere auf dem Gebiet der Pt(II) und Pd(II) Komplexe mit dianionischen tetradentaten NNNN und CNNC Luminophoren, welche sich auch generell für andere Metallzentren mit der elektronischen Konfiguration d8 eignen. Nachweisbare Erfahrungen mit der spektral und zeitlich aufgelösten Lumineszenz-Spektroskopie (Messung und Auswertung) werden ebenso vorausgesetzt. Diese Expertisen sollen im Rahmen der Masterarbeit erlernt und bereits produktiv zum Einsatz gekommen sein. Eine Chemie-Bachelor-Abschlussarbeit auf einem fachnahen Gebiet ist gewünscht. Von dem sich bewerbenden Menschen erwarten wir umsichtige wissenschaftliche Arbeitsethik, Selbstständigkeit, Eigeninitiative, Lernfähigkeit, Wissensbegierde, Fähigkeit zur mündlichen und schriftlichen Präsentation wissenschaftlicher Ergebnisse, organisatorisches Geschick und Teamfähigkeit. Sehr gute Englischkenntnisse sind unverzichtbar.

Die WWU tritt für Geschlechtergleichstellung ein, eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre wird angestrebt. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines mitbewerbenden Menschen liegende Gründe überwiegen.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 15. September 2019  (ausschließlich in ausgedruckter Form) zu Hd. Prof. Cristian A. Strassert an folgende Adresse:


Institut für Anorganische und Analytische Chemie
CeNTech – Heisenbergstr. 11
D-48149 Münster