Stellenausschreibung

Am Fachbereich 06 - Erziehungswissenschaft und Sozialwissenschaften - der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ist im Rahmen des Professorinnenprogramms des Bundes und der Länder zur Förderung der Gleichstellung von Männern und Frauen in Wissenschaft und Forschung an deutschen Hochschulen (Professorinnenprogramm III) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

W3-Professur für Religionssoziologie

zu besetzen. Die Professur wird im Institut für Soziologie angesiedelt.

Die Professur vertritt in Forschung und Lehre eine empirisch ausgerichtete Religionssoziologie mit makrosoziologischer Ausrichtung auf Fragen zur Lage und Rolle religiöser Orientierungen oder Institutionen in der spätmodernen Gesellschaft und ein entsprechendes Forschungsprofil: die ausgeschriebene Professur entstammt der Verbindung zwischen dem Exzellenzcluster „Religion und Politik“ und dem Institut für Soziologie am FB 06 der WWU Münster; deshalb wird von der oder dem Stelleninhaber/in neben ausgewiesenen theoretischen und methodischen Kompetenzen in der empirischen Religionssoziologie ein gesellschafts- oder differenzierungstheoretischer (u. U. organisations-, macht- oder rechtssoziologischer) Fokus erwartet.

Die zu berufende Persönlichkeit soll durch hochrangige Forschungsbeiträge und einschlägige, auch international sichtbare Publikationstätigkeit ausgewiesen sein. Erfahrungen mit der Akquise und Durchführung von Drittmittelprojekten sind erwünscht. Erwartet werden darüber hinaus die Mitwirkung an den Studiengängen sowie Anschlussfähigkeit an die Forschungs- und Lehrschwerpunkte des Instituts für Soziologie.

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung und die besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion im Fach Soziologie nachgewiesen wird. Darüber hinaus sind zusätzliche einschlägige wissenschaftliche Leistungen erforderlich, die im Rahmen einer Juniorprofessur, einer Habilitation oder einer Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin oder als wissenschaftlicher Mitarbeiter an einer Hochschule oder außeruniversitären Einrichtung oder im Rahmen einer wissenschaftlichen Tätigkeit in Wirtschaft, Verwaltung oder in einem anderen gesellschaftlichen Bereich im In- und Ausland erbracht worden sind.

Die WWU Münster tritt für die Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen (Lebenslauf, Schriftenverzeichnis, Verzeichnis der Lehrveranstaltungen, Verzeichnis der Gremienarbeit) richten Sie bitte auf elektronischem Weg (möglichst in Form eines PDF-Dokuments) bis zum 15. März 2019 an:

Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Dekan des Fachbereichs 06
Prof. Dr. Martin Bonsen
E-Mail: dek.fb06@uni-muenster.de

___

The Faculty of Educational and Social Sciences at the UNIVERSITY OF MÜNSTER, Germany, intends to fill the position of a

Professorship of Sociology of Religion
(salary level W3)


This professorship is part of the federal- and state-funded Programme for Women Professors to promote gender equality in academia and research at German universities (Professorinnenprogramm III). The position is to be filled at the earliest possible date. The professorship will be assigned to the Institute of Sociology.

In research and teaching the professorship represents an empirically oriented sociology of religion with a macro-sociological orientation towards questions on the position and role of religious orientations or institutions in late modern society. The position has a corresponding research profile: the professorship results from the connection between the Cluster of Excellence “Religion and Politics in Pre-Modern and Modern Cultures” and the Institute of Sociology at the University of Muenster. Therefore, in addition to proven theoretical and methodological competences in the empirical sociology of religion, a focus in social or differentiation theory (possibly sociology of organization, sociology of power, or sociology of law) is expected from the jobholder.

The successful candidate is expected to have a track record of high-level research contributions and relevant, including internationally notable, publications. Experience in securing research funding is desired. In addition, the successful candidate is expected to participate in the study programme of the Institute of Sociology as well as to have research and teaching strengths compatible with those of the institute.

Prerequisites for an appointment are a university degree, pedagogical aptitude, and a particular capacity for academic work, usually demonstrated by a doctorate of high quality in sociology. Prerequisite for the application are academic achievements made as a Juniorprofessor (assistant professor), in a Habilitation (postdoctoral qualification), as a member of the academic staff of a university or non-university research institute, or in a research position in business, industry, administration or other relevant fields in Germany or abroad.

The University of Münster is an equal opportunity employer and is committed to increasing the proportion of women academics. Consequently, we actively encourage applications by women. Female candidates with equivalent qualifications and academic achievements will be preferentially considered within the framework of the legal possibilities. We also welcome applications from candidates with severe disabilities. Disabled candidates with equivalent qualifications will be preferentially considered.

Please send applications, including comprehensive documents (CV, list of publications, list of courses taught and list of committee work) in digital form (preferably a PDF document) by March 15, 2019 to the

University of Münster
Dean of the Faculty of Educational and Social Sciences
Prof. Dr. Martin Bonsen
E-Mail: dek.fb06@uni-muenster.de