Stellenausschreibung


Am Institut für Deutsches und Internationales Familienrecht (Professur für Internationales Privat- und Verfahrensrecht und Bürgerliches Recht) der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ist zum 1. Februar 2020 (oder später) bis zum 31. Januar 2023 eine halbe Stelle als


wissenschaftliche Mitarbeiterin /
wissenschaftlicher Mitarbeiter

zu besetzen.

Die Stelle
Die Vergütung erfolgt in Höhe einer halben Stelle der Entgeltgruppe 13 TV-L. Die wöchent­liche Arbeitszeit bei einer halben Stelle beträgt zurzeit 19 Stunden, 55 Minuten. Mit dieser Ausschreibung ist die Durchführung eines Promotionsverfahrens verbunden


Die Aufgaben
Die Tätigkeit am Lehrstuhl besteht in der Vorbereitung von Lehrveranstaltungen, Mitarbeit an Forschungsprojekten und Veröffentlichungen sowie eigenständiger Lehrtätigkeit im Umfang von 2 SWS (Arbeitsgemeinschaften oder Klausurenkorrektur).

Ihr Profil
Sie verfügen über ein überdurchschnittliches erstes juristisches Staatsexamen und gute Kenntnisse im Bürgerlichen Recht; vorteilhaft sind vertiefte Kenntnisse im Familienrecht und IPR. Lehrstuhlerfahrung als Hilfskraft ist von Vorteil.

Bewerbung
Die WWU Münster tritt für die Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht; Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt.

Bei Interesse richten Sie Ihre Bewerbung (auch gerne per E-Mail) mit den üblichen Unterlagen bitte bis zum 22. November 2019 direkt an:


Frau Prof. Dr. Bettina Heiderhoff
Institut für Deutsches und Internationales Familienrecht
Professur für Internationales Privat- und Verfahrensrecht und Bürgerliches Recht
Universitätsstr. 14 - 16 • 48143 Münster
[vorzugsweise per E-Mail: nicole.strack@uni-muenster.de (Sekretariat)]