Stellenausschreibung

Am Seminar für Allgemeine Religionswissenschaft der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle


einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin / eines wissenschaftlichen Mitarbeiters
Entgeltgruppe 13 TV-L

mit 75% der regelmäßigen Arbeitszeit zu besetzen. Die Stelle ist zunächst für die Dauer von drei Jahren befristet. Die regelmäßige Arbeitszeit beträgt bei Vollzeit zurzeit 39 Stunden und 50 Minuten wöchentlich.

Das Fach ‚Religionswissenschaft‘ ist an der WWU als eigenständige nicht-theologische ‚Lehreinheit Religionswissenschaft‘ dem Fachbereich ‚Katholische Theologie‘ zugeordnet. Die religionswissenschaftlichen Studiengänge (Zwei-Fach-Bachelor und Promotion) an der WWU werden in kultur- und sozialwissenschaftlicher Perspektive unterrichtet und haben nicht-theologische Abschlüsse.

Der Aufgabenbereich umfasst:

  • Verfassen einer Dissertationsschrift im Fach Religionswissenschaft
  • Lehre im Zwei-Fach-BA-Studiengang Religionswissenschaft im Umfang von 3 SWS
  • Beteiligung an der Beratung und Betreuung der Studierenden sowie Mitwirkung bei Prüfungen
  • Mitarbeit an der Konzeption und Beantragung von Drittmittelprojekten
  • Mitarbeit an den allgemeinen Koordinationsaufgaben des Seminars für Allgemeine Religionswissenschaft sowie Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung

Voraussetzungen für die Einstellung sind:

  • ein überdurchschnittlicher Studienabschluss (in der Regel M.A.) im Fach Religionswissenschaft oder einem benachbarten Fach mit deutlichem religionsbezogenem Studienschwerpunkt
  • ein religionswissenschaftliches Dissertationsprojekt, bevorzugt im Bereich der neueren Religionsgeschichte oder religiösen Gegenwartskultur
  • Kenntnisse im Bereich der Theorien und Methoden der Religionsforschung und Interesse an interdisziplinärer Religionsforschung
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • ein hohes Maß an Selbständigkeit und Engagement sowie Kommunikations- und Teamfähigkeit

Wünschenswert ist ein Interesse an der religiösen Gegenwartskultur in Lateinamerika (insbesondere Brasilien).

Die WWU Münster tritt für die Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht; Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt.

Bewerbungen richten Sie bitte möglichst per E-Mail mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse) sowie mit einem zweiseitigen Exposé zu Ihrem Dissertationsvorhaben in einer einzigen PDF-Datei bis zum 25.10.2019 an die Projektleiterin Prof. Dr. Astrid Reuter, z.Hd. Anja Lüpken (anja.luepken@uni-muenster.de).