Stellenausschreibung

An der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ist im Rahmen des Professorinnenprogramms des Bundes und der Länder zur Förderung der Gleichstellung von Frauen und Männern in Wissenschaft und Forschung an deutschen Hochschulen (Professorinnenprogramm III) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

W3-Professur für
Internationales Öffentliches Recht und Internationalen Menschenrechtsschutz

(vorgezogene Nachfolge Prof. Dr. Bernd Holznagel)

zu besetzen.

Die/der zukünftige Stelleninhaberin/Stelleninhaber soll die Kompetenzen der Fakultät im Internationalen Öffentlichen Recht mit einem besonderen Ausweis im Bereich des Internationalen Menschenrechtsschutzes stärken und diese Bereiche in Forschung und Lehre in ihrer gesamten Breite vertreten. Von den Bewerberinnen und Bewerbern wird deshalb ein zentraler Ausweis insbesondere im Bereich des internationalen Menschenrechtsschutzes erwartet. Zudem wird von der/dem zukünftigen Stelleninhaberin/Stelleninhaber die Bereitschaft erwartet, an der Leitung des Instituts für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht (ITM) mitzuwirken, das ITM weiterzuentwickeln und mit einem Teil ihres/seines Lehrdeputats im Schwerpunktbereich 3 (ITM) mitzuwirken.

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium, die pädagogische Eignung sowie die besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion nachgewiesen wird. Darüber hinaus sind zusätzliche wissenschaftliche Leistungen erforderlich, die im Rahmen einer Habilitation, einer Juniorprofessur oder einer Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin oder wissenschaftlicher Mitarbeiter an einer Hochschule oder außeruniversitären Einrichtung oder im Rahmen einer wissenschaftlichen Tätigkeit in Wirtschaft, Verwaltung oder in einem anderen gesellschaftlichen Bereich im In- und Ausland erbracht worden sind.

Die WWU tritt für die Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht; Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt.

Bewerbungen mit Lebenslauf, Zeugnissen, Schriftenverzeichnis und Verzeichnis der bisher durchgeführten Lehrveranstaltungen sowie einem maximal zweiseitigen Konzeptpapier, wie sich die Bewerberin/der Bewerber in die Leitung des ITM einbringen und das Institut fortentwickeln möchte, werden schriftlich und zusätzlich in digitaler Form bis zum 08.02.2019 an den

Dekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät
Universitätsstraße 14 – 16
48143 Münster

E-Mail: dekan03@uni-muenster.de

erbeten.