Stellenausschreibung

Am Institut für Biologie und Biotechnologie der Pflanzen (IBBP) an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ist in der AG von Prof. Dr. Antje von Schaewen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine DFG-geförderte Stelle in einem speziellen Forschungsprojekt für 3 Jahre zu besetzen:



Wissenschaftliche Mitarbeiter/in
(Vergütungsgruppe TVL E13 - 65%)



In dem Projekt sollen aktuelle Fragen zur Rolle der intrazellulären Kompartimentierung des oxidativen Pentosephosphatweges (OPPP) mit modernsten molekularbiologischen sowie zellbiologisch-biochemischen Methoden bearbeitet werden. Einstellungsvoraussetzung ist ein abgeschlossenes Master­studium in Biologie, Biochemie, oder Biotechnologie. Einschlägige Kenntnisse auf dem Gebiet der pflanzlichen Molekular­biologie und in den Bereichen Zellbiologie, Biochemie und Physiologie Höherer Pflanzen, sowie Erfahrung mit mikros­kopischen Techniken (z.B. konfokale Laser-Scanning Mikroskopie, CLSM) sind dabei von Vorteil.

Tätigkeitsbereich: Mitarbeit in einem DFG-geförderten Forschungsprojekt der Arbeits­gruppe Prof. Dr. A. von Schaewen sowie Einbindung in die Lehre (Bachelor- & Master­studiengänge Bio­­wissenschaften) im Fachgebiet „Molekulare Pflanzenphysiologie“.

Die WWU tritt für die Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht; Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 15.03.2018 an:

Prof. Dr. Antje von Schaewen, Institut für Biologie und Biotechnologie der Pflanzen, Schlossplatz 7, 48149 Münster, oder per Email an: Schaewen@uni-muenster.de.

Aus Gründen des Umweltschutzes bitten wir Sie bei Ihrer Bewerbung auf die Verwendung von Klarsichthüllen, Schnellheftern o.Ä. zu verzichten.