Stellenausschreibung

In der Universitäts- und Landesbibliothek ist im Dezernat Wissenschaftliche Bibliotheksdienste in der Abteilung Geisteswissenschaften I zum nächstmöglichen Zeitpunkt die unbefristete Stelle



einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin / eines wissenschaftlichen Mitarbeiters
(Entgeltgruppe 14 TV-L)


zu besetzen.

Zu den Kernaufgaben gehören die Leitung der Abteilung Geisteswissenschaften I, die Konzeption, Planung und (Weiter-) Entwicklung des bibliothekarischen Dienstleistungsangebotes für die entsprechenden Fachbereiche. Darüber hinaus soll sie/er die Zusammenarbeit zwischen den Fachbereichsbibliotheken koordinieren, den laufenden Dienstbetrieb und Projekte organisieren sowie die Neuorganisation von Geschäftsgängen vorantreiben. Alle grundsätzlichen Aspekte der Medienerwerbung, des Bibliotheksbetriebs und auch das fachübergreifende Bestandsmanagement fallen in diesen Zuständigkeitsbereich. Es gilt insbesondere den Übergang zur vornehmlich elektronischen Bereitstellung von Medien, das Bestandsmanagement und die Pflege der Nachweisinstrumente zu gestalten.

Gesucht wird eine Bewerberin / ein Bewerber, mit einem geisteswissenschaftlichen Universitätsabschluss vorzugsweise im Bereich Theologie oder Geschichte. Promotion und/oder praktische Erfahrungen im o.a. Aufgabenbereich sind von Vorteil. Generelle Kenntnisse von Bibliotheksstrukturen, insbesondere in großen zweischichtigen Systemen, sind erwünscht. Ein kooperativer Führungsstil verbunden mit der Fähigkeit zur Eigen- und Mitarbeitermotivation sowie zum Konfliktmanagement sind essentiell. Die Bewerberin / der Bewerber sollte zudem neben konzeptionellen Fähigkeiten über eine hohe kommunikative Kompetenz und ausgeprägtes Moderations- und Verhandlungsgeschick verfügen. Darüber hinaus sind Flexibilität, Vielseitigkeit, strategische Kompetenz und Belastbarkeit Bestandteile des persönlichen Profils.

Die Übernahme in das Beamtenverhältnis ist bei Erfüllung der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen grundsätzlich möglich. Erwartet wird die Bereitschaft, den berufsbegleitenden Studiengang MALIS (Master in Library and Information Science) an der TH Köln zu absolvieren.
Die Arbeitszeit beträgt zurzeit 39 Stunden 50 Minuten in der Woche.

Die WWU Münster tritt für die Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht; Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Die Universität bietet vielfältige Arbeitszeitmodelle für alle Beschäftigten an. Eine Stellenbesetzung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.

Bewerbungen senden Sie bitte ausschließlich per E-Mail unter AZ 2018-6 bis zum 27.07.2018 an:

bewerbung.ulb@uni-muenster.de