Stellenausschreibung

Am Institut für Epigraphik / Seminar für Alte Geschichte der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ist zum 1. April 2018 eine unbefristete ganze Stelle (100 %) als

Büroangestellte/Büroangestellter

zu besetzen. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt z. Zt. 39 Stunden 50 Minuten. Die Eingruppierung erfolgt je nach Aufgabenübertragung und Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 6 TV-L.

Das Arbeitsgebiet umfasst die selbständige Führung des Sekretariats mit allen anfallenden Sekretariats- und Organisationsaufgaben (Aktenführung, Korrespondenz, Terminverwaltung, Koordinationsaufgaben, Vorbe­rei­tung und organisatorische Durchführung von Veranstaltungen, Sitzungen, Sprechstunden und Prüfungen, Verwaltung und Abrechnung von Haushalts-, Dritt- und Forschungsmitteln, Beschaffung und Verwaltung von Verbrauchs­materialien, Personalverwaltung der studentischen, wissenschaftlichen Hilfskräfte und Mitarbeiter, Einsatz von studentischen Hilfskräften, Erledigung aller Arbeiten im Zusammenhang mit Dienstreisen, Schreiben und Aufbereiten von Texten, Post-, Telefon- und E-Maildienst, Kommunikation mit Dekanat und Nachbarinstituten etc.).

Eine Berufsausbildung im Verwaltungs- bzw. Bürobereich wird vorausgesetzt.

Erwartet wird ein sicherer Umgang mit den Microsoft Office-Produkten (bes. Word und Excel), Erfah­rung mit dem Umgang von Internetanwendungen, ggf. auch HTML, gute Kenntnisse der universitätsinternen Softwarepro­gram­me (insb. QISPOS, HISLSF) sowie Kenntnisse der kaufmännischen Buchführung, speziell auch in der Umset­zung mittels SAP, oder die Bereitschaft, sich in diese Aufgaben rasch einzuarbeiten.

Zudem sind Erfahrungen im Hochschulbetrieb von Vorteil. Selbständigkeit, gute kommunikative Fähigkeiten, Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit, Belastbarkeit und zeitliche Flexibilität werden außerdem vorausgesetzt.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung, und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt, wenn die Behinderung den geforderten Tätigkeiten nicht entgegensteht. Die WWU bietet vielfältige Arbeitszeitmodelle für alle Beschäftigten an. Eine Stellenbesetzung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte in elektronischer Form (als pdf) bis zum 22. Februar 2018 an:

Prof. Dr. Johannes Hahn, M.A.
Seminar für Alte Geschichte, Domplatz 20-22, 48143 Münster
hahnj@uni-muenster.de

telefonische Rückfragen bitte an Frau Nicole Abele, 832-4360