Stellenausschreibung

Am Fachbereich 10 im Institut für Didaktik der Mathematik und der Informatik (Arbeitsgruppe von Prof. Dr. F. Käpnick) an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ist im vom BMBF geförderten Forschungsverbund „Leistung macht Schule - Begleitung und Weiterentwicklung von Schulen zur Förderung leistungsstarker und potentiell leistungsfähiger Schülerinnen und Schüler“ zum 01.04.2018 eine Stelle als


einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin/
eines wissenschaftlichen Mitarbeiters
Entgeltgruppe 13 TV-L (65 %)


zu besetzen.

Die Stelle ist bis zum 31.12.2022 wegen Drittmittelfinanzierung im Sinne des Wissenschafts­zeitvertragsgesetzes (WissZeitVG) befristet.

Die Stelle ist für die wissenschaftliche Begleitung des Teilprojekts 8 „Entwicklung adaptiver Konzepte für eine diagnosebasierte individuelle Förderung von leistungsstarken und potenziell besonders leistungsfähigen Schülerinnen und Schülern im regulären Mathematikunterricht der Grundschule und der Sekundarstufe I“ zuständig. Das Projekt ist Teil des BMBF-geförderten Forschungsverbundes „Leistung macht Schule – Begleitung und Weiterentwicklung von Schulen zur Förderung leistungsstarker und potentiell leistungsfähiger Schülerinnen und Schüler“ (LemaS), an dem insgesamt 22 Teilprojekte an 16 bundesdeutschen Hochschulstandorten mitwirken.

Aufgaben

  • Aufarbeitung des Forschungstandes und Mitarbeit an der Erhebung des Ist-Standes im Regelunterricht an den beteiligten Projektschulen zur Entwicklung adaptiven Konzepte für eine diagnosebasierte individuelle Förderung von leistungsstarken und potenziell besonders leistungsfähigen Schülerinnen und Schülern im regulären Mathematikunterricht der Grundschule und der Sekundarstufe I
  • (Weiter-)Entwicklung und Erprobung eines adaptiven Konzeptes für eine diagnosebasierte individuelle Förderung von leistungsstarken und potenziell besonders leistungsfähigen Kinder im regulären Mathematikunterricht der Grundschule an den Projektschulen im Rahmen einer mathematikdidaktischen Promotion
  • Teilnahme am wechselseitigen Austausch der Schulen durch kooperative Netzwerkbildung (z.B. Online-Plattform)
  • Mitarbeit an der Formativen Evaluation und Optimierung der im Teilprojekt 8 entwickelten Förderkonzepte im regulären Mathematikunterricht der Grundschule und der Sekundarstufe I
  • Mitarbeit an der Erstellung wissenschaftlicher Publikationen und Handreichungen zur Dissemination

Voraussetzungen:

  • ein mit „sehr gut“ abgeschlossenes Hochschulstudium im Fach Mathematik für das Lehramt an Grundschulen
  • vorhandene Kenntnisse zum Themenkomplex „Förderung mathematisch leistungsstarker bzw. potenziell leistungsfähiger (besonders begabter) Kinder“ sowie praktische Erfahrungen in der diagnosebasierten Förderung dieser Kinder
  • Bereitschaft zur wissenschaftlichen Qualifizierung
  • hohes Maß an Eigeninitiative und Bereitschaft zur Teamarbeit

Die WWU Münster tritt für die Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht; Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt.

Bewerbungsschluss ist der 28.02.2018. Für Rückfragen steht Ihnen Herr Prof. Dr. Friedhelm Käpnick – Tel. 0251-8333077, E-Mail: kaepni@uni-muenster.de – zur Verfügung.

Elektronische Bewerbungen (per E-Mail in einer Datei) mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Angaben zu Forschungsinteressen und -erfahrungen) werden erbeten an:

Prof. Dr. Friedhelm Käpnick
Westfälische Wilhelms-Universität
Fachbereich 10, IDMI
Fliednerstraße 21
D-48149 Münster

E-Mail: kaepni@uni-muenster.de