Wissenschaftliche Schriften der WWU Münster

Zentrale Einrichtungen (Reihe XIX)

© ULB

Klatt, Stefan: »Geistwürfe«
Visuelle Wissenschaftskommunikation für geisteswissenschaftliche Einrichtungen der WWU Münster 2010–2017. Katalog zur Ausstellung vom 18. Dezember 2017 bis 5. Januar 2018 im Münsteraner Schloss

Wissenschaftliche Schriften der WWU Münster, Reihe XIX - Band 5
2019, Paperback, 120 Seiten, ISBN: 978-3-8405-0199-9, Preis: 36,40 €

Jene Wissenschaften, deren Gegenstände vor allem der nichtmateriellen Welt zuzurechnen sind, haben hinsichtlich ihrer Öffentlichkeitsarbeit ein Problem: Sie produzieren in der Regel selbst keine Bilder, sollen aber ihre Forschung in eine zunehmend von bildhafter Kommunikation geprägte Öffentlichkeit hinein vermitteln.
Stefan Klatt hat es im Rahmen seiner Tätigkeit für die Kolleg-Forschergruppe »Normenbegründung in Medizinethik und Biopolitik« und darüber hinaus mehr als hundertmal unternommen, dieses Dilemma durch zum Teil aufwendige Visualisierungen zu überwinden.
Um den Jahreswechsel 2017/2018 zeigte die Ausstellung »Geistwürfe« im Münsteraner Schloss eine Zusammenschau der zwischen 2010 und 2017 entstandenen Motive und würdigte deren ganz eigene Sprache.

The humanities, whose objects are predominantly attributable to the non-material world, have a problem with their public relations work: They usually do not produce images themselves, but are supposed to communicate their research to an increasingly pictorial public sphere.
In the context of his work for the Centre for Advanced Study in Bioethics and beyond, Stefan Klatt has made efforts to overcome this dilemma more than a hundred times through at times complex visualisations.
In late 2017 and early 2018, the exhibition "Geistwürfe" ("Spirit Casts") in Schloss Münster presented a synopsis of the motifs created between 2010 and 2017 and paid tribute to their very own language.

Volltext in miami
Die Druckausgabe kann über den Onlineshop des Verlags, per E-Mail oder im Buchhandel bestellt werden.

© ULB

Held, Wilhelm (Hrsg.): Geschichte der Zusammenarbeit der Rechenzentren in Forschung und Lehre – Band II
Vom Anfang des Informationszeitalters in Deutschland ; ZKI, Rechnerverbünde, Anwendervereine und Anwendungen sowie Ereignisse, Erkenntnisse und Kurioses

Wissenschaftliche Schriften der WWU Münster, Reihe XIX - Band 4
2018, Paperback, 324 Seiten, ISBN: 978-3-8405-0177-7, Preis: 31,00 €

Man erfährt, wie sich bis 2007 besonders in Vorstand und Arbeitskreisen des Vereins „Zentren für Kommunikation und Informationsverarbeitung“ Leistungen und Erfolge stabilisierten. In rechnerspezifischen Anwendervereinen vertraten Rechenzentren ihre Interessen gegenüber den Computer-Herstellern. IT-Einrichtungen der Kliniken wurden wirkungsvoll unterstützt. Anekdotenhaft erinnern kleine Episoden an Einflüsse und Wirkungen der frühen Jahre. In der Vielfalt der Geschehnisse kommen Kurioses ebenso wie findige Anwendungen, technische Spezialitäten sowie Pleiten, Pech und Pannen in einem Rechenzentrum der früheren DDR nicht zu kurz.

Volltext in miami
Die Druckausgabe kann über den Onlineshop des Verlags, per E-Mail oder im Buchhandel bestellt werden.

© ULB

Vogl, Raimund / Tröger, Beate / Schwarte, Matthias: Integriertes Informationsmanagement an der Universität Münster
Abschlussbericht des Projektes MIRO – Münster Information System for Research and Organization

Wissenschaftliche Schriften der WWU Münster, Reihe XIX - Band 3
2013, Paperback, 75 Seiten, ISBN: 978-3-8405-0053-4, Preis: 10,50 €

Das DFG-geförderte Projekt MIRO – Münster Information System for Research and Organization – der Universität Münster hat wesentliche Fortschritte auf dem Bereich des integrierten Informationsmanagements erzielt. Hierzu zählt der Aufbau von serviceorientierten Architekturen, Identitätsmanagement und Webportalen zur effizienten Bereitstellung von Informationen für Forschung, Lehre und Universitätsverwaltung ebenso wie die Schaffung neuer Organisationsstrukturen der universitären Informationsverarbeitung.
Der vorliegende Abschlussbericht ergänzt den in dieser Reihe erschienenen ausführlichen Tagungsband „Fortschritte des integrierten Informationsmanagements an Hochschulen“. Er soll die seit der Tagung Ende 2010 stattgefundenen Entwicklungen beleuchten und en Bogen zu zukünftigen Aktivitäten spannen. Im Mittelpunkt steht die wischenzeitliche Überführung der Projektergebnisse in den Regelbetrieb und wie sich diese mit neu gestarteten IT- und Organisationsprojekten ergänzen

Volltext in miami
Die Druckausgabe kann über den Onlineshop des Verlags, per E-Mail oder im Buchhandel bestellt werden.

© ULB

Vogl, Raimund / Tröger, Beate / Schwartze, Stefan: Fortschritte des integrierten Informationsmanagements an Hochschulen
Integrierte Bereitstellung, einheitlicher Zugang und individuelle Verteilung

Wissenschaftliche Schriften der WWU Münster, Reihe XIX - Band 2
2012, Paperback, 321 Seiten, ISBN: 978-3-8405-0052-7, Preis: 25,50 €

Das DFG-Förderprogramm Leistungszentren für Forschungsinformation hat wichtige Impulse für die Etablierung des Integrierten Informationsmanagements an deutschen Universitäten gegeben. Dazu zählt neben technischen Lösungen wie serviceorientierte Architekturen, Identitätsmanagement, Webportale etc. auch die Weiterentwicklung der Organisationsstrukturen in der universitären Informationsverarbeitung. Die Universität Münster wurde mit ihrem Projekt MIRO - Münster Information System for Research and Organization – für eine Förderung ausgewählt und hat von 2005 bis 2011 wesentliche Fortschritte auf diesem Feld erzielt.
Der Tagungsband dokumentiert die im Rahmen eines Workshops am 3. November 2010 an der Universität Münster vorgestellten Ergebnisse von MIRO, aber auch anderer geförderter Hochschulen und soll Hilfestellung für ähnliche Projekte geben. Er enthält 21 Aufsätze, die inhaltlich über die Vorträge des Workshops hinausgehen und Einblicke in das Integrierte Informationsmanagement geben.

Volltext in miami
Die Druckausgabe kann über den Onlineshop des Verlags, per E-Mail oder im Buchhandel bestellt werden.

© ULB

Held, Wilhelm (Hrsg.): Geschichte der Zusammenarbeit der Rechenzentren in Forschung und Lehre

Wissenschaftliche Schriften der WWU Münster, Reihe XIX - Band 1
2009, Paperback, 441 Seiten, ISBN: 978-3-8405-0000-8, Preis: 24,90 €

Der äußerst innovative Anfang des Informationszeitalters in Deutschland wird aus der Sicht der Hochschulrechenzentren geschildert. Es war nämlich nicht nur die Computer-Industrie, die den heutigen Stand der Informationstechnologie (IT) zustande gebracht hat – es waren insbesondere die Hochschulen und dort vor allem ihre Rechenzentren, die zum Einsatz der IT und ihrer Verbreitung wesentliche Beiträge geleistet haben. Sie förderten die IT-Entwicklung vom Betrieb der ersten Rechner der 50er Jahre des 20. Jahrhunderts bis zum Aufbau der Hochschulnetze einschließlich Integration in das Internet und wurden dadurch zu Zentren für Kommunikation und Informationsverarbeitung. Interessant ist die Gegenüberstellung der IT-Entwicklung in Ost und West bis zur Zeit der politischen Wende, als auch auf der Ebene der Rechenzentren zusammenwuchs, was zusammengehörte. Festgehalten sind außerdem die Gemeinsamkeiten und Unterschiede in den einzelnen Bundesländern. Diese frühen spannenden und faszinierenden Jahrzehnte, die manchmal allerdings auch mühsam waren, sollen durch diese Dokumentation zugänglich werden. Ein aufmerksamer Leser wird bei manch vermeintlichem Fortschritt feststellen, dass vieles früher bereits dagewesen ist oder „manche Fehler oftmals schon gemacht wurden“.

Volltext in miami
Die Druckausgabe kann über den Onlineshop des Verlags, per E-Mail oder im Buchhandel bestellt werden.