Informationen zur Masterarbeit

Das Forschungsmodul H im M.Sc. Psychologie umfasst die Teilnahme an einem Kolloquium sowie die Planung, Durchführung und schriftliche Darstellung (Masterarbeit) einer Studie. Für die Teilnahme an dem Kolloquium werden 4 ECTS-Punkte vergeben, für die Masterarbeit 28 ECTS-Punkte. Als Richtwert für den Umfang der Masterarbeiten sind 40 – 80 Seiten festgelegt.

In der Tabelle sind die wesentlichen Informationen zur Masterarbeit zusammengefasst. Die genauen Regelungen zur Erstellung, Bewertung, etc. der Masterarbeit lassen sich in der Prüfungsordnung des M.Sc. Psychologie nachlesen.

Hinsichtlich der Betreuung einer Masterarbeit ist die Selbstverpflichtungserklärung des Faches Psychologie für die Betreuung von Abschlussarbeiten im B. Sc. und M. Sc. in Psychologie zu beachten.

Voraussetzungen

Es müssen zwei Voraussetzungen erfüllt sein, um die Masterarbeit anmelden zu können: erstens muss das Modul B (Statistik für Fortgeschrittene) abgeschlossen sein und zweitens müssen mindestens 30 Leistungspunkte (ohne Anrechnung des Berufspraktikums) vorliegen.

Für Studierende in der Prüfungsordnung 10 gilt außerdem, dass Sie mit Anmeldung der Masterarbeit die 5 Versuchpersonenstunden aus dem Modul H (Forschungsmodul) nachweisen müssen (Formular - VP-Stunden). In der Prüfungsordnung 17 (Studienstart WS17/18 oder später) werden keine Versuchspersonenstunden mehr vorausgesetzt.

Betreuung und Thema der Arbeit

Als Themenstellerin/Themensteller darf (mit Änderung der PO vom 22.09.2014) in der Regel nur tätig werden, wer einen Abschluss in Psychologie (Master oder Diplom) hat oder promoviertes oder habilitiertes Mitglied des Fachbereichs Psychologie und Sportwissenschaft der WWU Münster ist und in dem der Prüfung vorangehenden Studienabschnitt eine einschlägige Lehrtätigkeit ausgeübt hat. (§12 Abs. 2 Satz 2 der Prüfungsordnung)

Darüber hinaus können auch in den Ruhestand versetzte promovierte oder habilitierte Mitglieder des Fachbereichs für die Dauer von zwei Jahren nach Ablauf des Semesters, in dem sie von ihrer Lehrverpflichtung an der WWU Münster entbunden wurden, als Themenstellerin/Themensteller tätig werden. Weitere Sonderfälle und Ausnahmen werden in der Prüfungsordnung in §12 beschrieben. Die Masterarbeit ist nicht an den Schwerpunkt gebunden.

Anmeldung

Der Antrag auf Zulassung zur Masterarbeit (nach Unterschrift der Prüfer/Prüferinnen in einfacher Ausführung) und die von Ihnen unterschriebene Einverständniserklärung zur Veröffentlichung der Arbeit (in zweifacher  Ausfertigung) sind innerhalb von 4 Wochen einzureichen. Die Bearbeitungszeit von 6 Monaten beginnt mit dem Datum der Unterschrift der Erstgutachterin/des Erstgutachters. Mit der Anmeldung der Masterarbeit reichen Sie bitte die erforderlichen 5 Versuchspersonenstunden beim Prüfungsamt ein!

Anmeldeformular Masterarbeit

Einverständniserklärung zur Veröffentlichung der Masterarbeit

Verlängerung der Arbeitszeit

Aus triftigem Grund kann die Bearbeitungszeit der Masterarbeit verlängert werden. Bitte nutzen Sie folgendes  Formular...

Abgabe

Die Masterarbeit ist fristgemäß beim Prüfungsamt in dreifacher Ausfertigung (maschinenschriftlich, gebunden und paginiert) und als Datei (CD) einzureichen. Darüber hinaus ist eine Plagiatserklärung beizufügen. Bitte beachten Sie in jedem Fall die Frist auf unserer Bestätigung zu Ihrer Masterarbeit. Die Abgabe kann frühestens nach der Hälte der zur Verfügung stehenden Zeit erfolgen.

Wiederholung

Die Masterarbeit kann im Fall des Nichtbestehens einmal wiederholt werden. In diesem Fall ist ein neues Thema zu bearbeiten. Eine zweite Wiederholung ist ausgeschlossen.


Literaturhinweis zur Erstellung einer Abschlussarbeit in der Psychologie:

Sonnentag, S. (2006). Abschlussarbeiten und Dissertationen in der angewandten psychologischen Forschung. Göttingen: Hogrefe.