Schwerpunkte im M.Sc. Psychologie

Personal- und Wirtschaftspsychologie

Das Ausbildungsprogramm des M.Sc. Schwerpunkts Personal- und Wirtschaftspsychologie an der WWU vermittelt umfassend die verschiedenen Anwendungsbereiche psychologischer Forschungserkenntnisse auf arbeitsrelevante und wirtschaftliche Fragestellungen, und bereitet so auf vielfältige und interessante Berufstätigkeiten als Psychologin oder Psychologe vor, z. B. in der Personalauswahl oder Personalentwicklung, als Team- oder ProjektmanagerIn, in Unternehmensberatungen, im betrieblichen Gesundheitsmanagement, oder als Change ManagerIn in der Organisationsentwicklung. Die schwerpunktspezifischen Inhalte dieses M.Sc. Schwerpunkts werden von der Organisations- und Wirtschaftspsychologie (Prof. Dr. Guido Hertel) und der Arbeitspsychologie (Prof. Dr. Carmen Binnewies) verantwortet.

Inhalte

Aufbauend auf Grundlagen der Arbeits- und Organisationspsychologie, die in einschlägigen B.Sc. Programmen erworben wurden, vermittelt der M.Sc. Schwerpunkt Personal- und Wirtschaftspsychologie an der WWU Münster fundierte Kompetenzen u. a. in folgenden Bereichen:

  • Systematische Analyse und Gestaltung von Arbeitsabläufen
  • Analyse von Organisationsprozessen, Durchführung von Mitarbeiterbefragungen (bspw. online)
  • Arbeits- und Bedienungssicherheit
  • Rekrutierung und Auswahl von MitarbeiterInnen (von Anforderungsanalyse bis Onboarding)
  • Personalführung und Motivierung
  • Trainings und Personalentwicklung
  • Teamdiagnose und Teamentwicklung
  • Change Management und Organisationsentwicklung
  • Verhandeln und Konfliktmanagement
  • Konzepte und Verfahren des betrieblichen Gesundheitsmanagements
  • Stressprävention und Stressmanagement
  • Electronic Human Resource Management, User Experience und Online-Forschung
  • Methoden der Evaluation wirtschaftspsychologischer Prozesse

Zu Beginn der Masterausbildung wird das notwendige Wissen für den Erwerb der ‘A-Lizenz für Auftragnehmer‘ für berufsbezogene Eignungsbeurteilungen nach der DIN 33430 vermittelt. Diese Lizenz erleichtert es Unternehmen, fachkundige Experten für Personalauswahlverfahren zu erkennen, und stellt somit einen wichtigen Beitrag zur Qualitätssicherung dar. Die Organisations- & Wirtschaftspsychologie an der Universität Münster begleitet deutschlandweit als erstes Hochschulinstitut seine Studierende dabei, eine entsprechende Zertifizierung nach DIN 33430 zu erwerben.
Darüber hinaus werden praxisorientierte Konzepte zum Umgang mit aktuellen und zukünftigen Herausforderungen in der Arbeitswelt entwickelt, z. B. zu demografischen Veränderungen, zu wachsender Globalisierung von Arbeit, etc. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf dem Einsatz netzbasierter Kommunikations- und Kooperationsmedien auf der Basis des Inter- oder Intranets.
Die Kernmodule aus der Personal- und Wirtschaftspsychologie werden sinnvoll durch Module anderer psychologischer Disziplinen ergänzt (Diagnostik, Methodenlehre, pädagogische Psychologie, klinische Psychologie). Dadurch ist im Rahmen des Masterschwerpunkts u. a. der Erwerb von ausreichenden ECTs-Punkten für eine Psychotherapieausbildung möglich. Außerdem runden Module aus angrenzenden Fächern zu Themen der Betriebswirtschaftslehre, der Arbeitsmedizin und des Arbeitsrecht das Ausbildungsprogramm ab.

Forschung & Praxis

Der Masterschwerpunkt Personal- & Wirtschaftspsychologie an der Universität Münster bereitet sowohl für die Anforderungen in der beruflichen Praxis als auch für eine weitere Forschungstätigkeit aus. Unser Leitbild ist dabei das eines ‘Scientific Practitioners‘, die/der auf einer evidenzbasierten Wissensgrundlage den unterschiedlichen personal- und wirtschaftspsychologischen Fragen und Herausforderungen begegnen kann. Eine wichtige Unterstützung bietet hierbei die BFO, die Praxiskontakte für Abschlussarbeiten, Praktika und Projektseminare vermittelt. Bspw. finden bereits im ersten Mastersemester Lehrveranstaltungen unter Einbezug von Unternehmenspartnern statt, in denen die Erkenntnisse der Forschung in praxistaugliche Konzepte umgesetzt und reflektiert werden. Durch die Orientierung an internationaler Forschung, an empirisch fundierten Forschungsergebnissen sowie durch die häufige Einbeziehung der Studierenden in aktuelle Forschungsprojekte qualifiziert das M.Sc. Programm Personal- und Wirtschaftspsychologie darüber hinaus für weiterführende Promotionsprogramme und forschungsbezogene Berufstätigkeiten im Bereich der Personal- und Wirtschaftspsychologie (bzw. der Arbeits- und Organisationspsychologie). Unterstützt wird dies durch eine sehr gute internationale Sichtbarkeit und Vernetzung der Lehrenden im Masterprogramm, die sich bspw. in der Ausrichtung internationaler Fachkongresse widerspiegelt. Dadurch ergeben sich auch attraktive Möglichkeiten für Forschungspraktika im Ausland.

Abschlussarbeit und Berufseinstieg

Aus der Verknüpfung von Forschung und Praxis resultieren attraktive Möglichkeiten für Masterarbeiten als zentrales Modul in der zweiten Hälfte des Masterprogramms. Die Masterarbeit stellt wichtige Weichen für den späteren Berufseinstieg. Aufgrund der Größe und Vielfalt des personal- & wirtschaftspsychologischen Angebots in Münster können wir Themenstellungen aus der gesamten Breite der Personal- & Wirtschaftspsychologie ermöglichen, von Laborstudien bis zu Feldstudien als Praxisprojekt in Unternehmen. Weitere Informationen und Beispiele für Masterarbeiten finden Sie unter Abschlussarbeiten in der AE Prof. Hertel und Abschlussarbeiten in der AE Prof. Binnewies.
Die Masterarbeit sowie die Einbindung verschiedener Praxispartner in unseren Lehrveranstaltungen bieten wichtige Orientierungen über Tätigkeitsfelder und Karrierewege in der Wirtschaftspsychologie, und damit für Ihre weitere berufliche Laufbahn. Kontakte für Berufspraktika und Berufseinstieg werden außerdem auf dem jährlichen Praxistag Arbeits- und Organisationspsychologie angeboten, der in Zusammenarbeit mit dem studentischen Verein „Psychologie in Wirtschaft und Medien e.V.“ durchgeführt wird. Darüber hinaus unterstützt die BFO Masterstudierende bei der Suche nach attraktiven Praktika und geeigneten Partnern für Abschlussarbeiten.