Studentische Hilfskraft gesucht
Shkgesucht

SHK gesucht!

Wir suchen ab sofort eine motivierte, engagierte

studentische Hilfskraft (8-10 h/Woche)

Deine Aufgabe besteht in der Hilfe bei der Organisation und Durchführung von fMRT-, EEG- und Verhaltensexperimenten.
Wir suchen jemanden, der sorgfältig und gut organisiert arbeiten kann, keine Angst vor Computern hat und gerne mit anderen Menschen umgeht.
Wenn Du Interesse hast, melde Dich mit dem Betreff „SHK- Stelle“ bei Prof. Schubotz: rschubotz@uni-muenster.de

Veröffentlichung

Quante L., Kluger D.S., Bürkner P.C., Ekman M., Schubotz R.I. (2018) Graph measures in task-based fMRI: Functional integration during read-out of visual and auditory information. PLoS ONE, 13(11): e0207119.


Veröffentlichung

Hagelweide, K., Schönberger, A.R., Kracht, L., Gründler, T., Fink, G.R., Schubotz, R.I. (2018). Motor cognition in patients treated with subthalamic nucleus deep brain stimulation: Limits of compensatory overactivity in Parkinson's disease Corresponding. Neuropsychologia, 117, 491-499.

Veröffentlichung

Trempler, I., Binder, E., El-Sourani, N., Schiffler, P., Tenberge, J.-G., Schiffer, A.-M., Fink, G.R., Schubotz, R.I. (2018). Association of grey matter changes with stability and flexibility of prediction in akinetic-rigid Parkinson's disease. Brain Structure and Function, 223(5), 2097-2111

Veröffentlichung

El-Sourani, N., Wurm, M. F., Trempler, I., Fink, G.R., & Schubotz, R.I. (2018). Making sense of objects lying around: How contextual objects shape brain activity during action observation. Neuroimage, 167, 429-437

Veröffentlichung

Wurm, M.F. & Schubotz, R.I. (2018). The role of the temporoparietal junction (TPJ) in action observation: Agent detection rather than visuospatial transformation. NeuroImage, 165, 48-55.

Veröffentlichung

Kluger, D.S. & Schubotz, R.I. (2017). Strategic adaptation to non-reward prediction error qualities and irreducible uncertainty in fMRI. Cortex, 97, 32-48.

Autismus-Studien

Unsere Arbeitsgruppe sucht aktuell interessierte ProbandInnen (14-60 Jahre) mit Asperger-Autismus für zwei fMRT-Studien. Mehr Informationen finden Sie hier.