© Prof. Dr. Anne Milek
Prof. Dr. Anne Milek
Leiterin der Arbeitseinheit
Raum FL322
Fliednerstraße 21
D -48149 Münster
Tel: +49 251 83 34144
anne.milek@uni-muenster.de
Sprechstunde: nach Vereinbarung

OrcID | Google Scholar | ResearchGate

Forschungsinteressen/ Research interests

  • Familienkontexte und ihre Auswirkungen auf Emotionsregulation und Gesundheit
  • Familieninteraktionen und gemeinsame Zeit
  • intra- und interpersonelle Stressregulation
  • alltagsnahe Forschungsmethoden, insbesondere Ambulatorisches Assessment
  • dyadische Datenanalyse
  • Kurzbiografie

    Seit 2019: Juniorprofessorin für Paar- und Familienpsychologie an der Universität Münster

    2017-2018: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl der Klinischen Psychologie mit Schwerpunkt Kinder/Jugendliche und Paare/Familien der Universität Zürich

    2016-2017: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der University of Arizona (Naturalistic Observation of Social Interaction Laboratory, NOSI Lab) - Tucson, USA

    2011-2016: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl der Klinischen Psychologie mit Schwerpunkt Kinder/Jugendliche und Paare/Familien der Universität Zürich

    2015: Promotion an der Universität Zürich

    2010-2011: Lehrkraft für besondere Aufgaben im Psychologischen Institut der Deutschen Sporthochschule Köln

    2009-2010: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Max-Planck-Institut für Bildungsforschung (Abteilung: Erziehungswissenschaft und Bildungssysteme), Berlin

    2009: Diplom in Psychologie an der Freien Universität Berlin

  • Klinische Tätigkeit

    2014 - 2018: Paarberatung und -therapie am Psychotherapeutischen Zentrum der Universität Zürich

    seit 2012: Ausbildnerin und Supervisorin für paarlife (engl. CCET - Couple Coping Enhancement Training)

    2007: praktische Tätigkeit in der Tagesklinik der Kinder- und Jugendpsychiatrie Charité, Berlin

    seit 1998: Ehrenamtliche Mitarbeit beim jährlich stattfindenden Behandlungs- und Schulungs-Sommercamp für Kinder und Jugendliche mit Diabetes mellitus Typ I (Diabetesschulungszentrum, Hohenmölsen)

  • Lehre

    Vorlesungen

    • Klinische Paar- und Familienpsychologie (B.Sc.)

    Seminare

    • Experimentalpsychologisches Praktikum (B.Sc.)
    • Schlüsselqualifikationen: Selbst- und Teammanagement (B.Sc.)
    • Dyadische Datenanalyse I und II (M.Sc.)
    • Diagnostik, Intervention und Prävention in Paarbeziehungen (M.Sc.)
    • Paarlife – Eine praktische Einführung in ein Stresspräventionsprogramm für Paare (M.Sc.)
    • Partnerschaftskonflikte und ihre Auswirkungen auf das Wohlbefinden von Kindern und Jugendlichen (M.Sc.)
    • Psychische Störungen im Kindes- und Jugendalter (M.Sc.)
    • Empirische Unterrichtsforschung am Beispiel des Sportunterrichts (M.Sc.)

    Seminare in postgradualen Lehrgängen

    • Paarlife – Ein Stresspräventionsprogramm für Paare, Universtität Zürich
  • Drittmittel

    2018 - 2024: Junior research group - NRW-Rückkehrprogramm - – funded by the Ministry of Culture and Science of the State of North Rhine-Westphalia – EUR 1'250'000

    2014 - 2018: Peer Mentoring Group “Analysis of Dyadic Interaction (ADI)”, funded by the Graduate Campus of the University of Zurich – CHF 30'491

    2016-2017: EarlyPostdocMobility – Grant “Spending time with one’s beloved ones”– funded by the Swiss National Science Foundation (SNSF, P2ZHP1_164959) – CHF70'780

  • Publikationen

    Bitte folgen Sie diesem Link.

  • Mitgliedschaft in Fachverbänden

    • Deutsche Gesellschaft für Psychologie e.V. (DGPs)
    • Association for Psychology Science (APS)
    • International Association of Relationship Research (IARR)
    • Society for Ambulatory Assessment (SAA)