Münsteraner Beratungslabor

Das Münsteraner Beratungslabor des Instituts für Psychologie unterstützt den wechselseitigen Austausch von Wissenschaft und Praxis. Es widmet sich (1) der Durchführung entwicklungspsychologischer und pädagogisch-psychologischer Studien mit Anwendungsbezug, (2) dem Transfer wissenschaftlicher Erkenntnisse in angrenzende Disziplinen, Praxis und Öffentlichkeit sowie (3) der Koordination von Netzwerken zu Bildungs- und Beratungseinrichtungen.

Der inhaltliche Fokus liegt auf zwei Themenschwerpunkten: Erstens, der Förderung positiven Sozialverhaltens und sozial-emotionaler Kompetenzen sowie der Gewaltprävention, zweitens, der Entwicklung kultursensitiver Konzepte für die Beratung und die Entwicklungsförderung. Daneben gibt es ein weiteres Projekt zu dem Thema Beratungskompetenzen im SGB II.

Das Münsteraner Beratungslabor verfolgt den kooperativen Austausch mit VertreterInnen aus Kindertageseinrichtungen, Schulen, Familienbildungszentren, Beratungsstellen, Universitäten, Fachhochschulen und Einrichtungen der städtischen Verwaltung. Zudem übernimmt es eine zentrale Funktion im Masterstudienstrang „Lernen-Entwicklung-Beratung" (LEB). Es bietet den Studierenden ausgewählte Lernkontexte um wissenschaftsgeleitet praktisch zu arbeiten und anwendungsnah zu forschen.
Die wissenschaftliche Leitung verantworten Prof. Dr. Joscha Kärtner (Arbeitseinheit Entwicklungspsychologie) und Prof. Dr. Carola Grunschel (Arbeitseinheit Pädagogische Psychologie). Die geschäftsführende Leitung erfolgt durch Dr. Eva-Maria Schiller (Arbeitseinheit Entwicklungspsychologie).