ARBEITSGRUPPE BUSSE

Die Arbeitsgruppe betreibt Materialphysik mit Methoden der Oberflächenforschung, hauptsächlich an zweidimensionalen Materialien. Wir präparieren 2D-Materialien und dünne Schichten unter genau definierten Bedingungen (epitaktisches Wachstum auf einkristallinen Substraten unter Ultrahochvakuum), modifizieren die Systeme durch Adsorption und Interkalation von Atomen und Molekülen sowie die kontrollierte Erzeugung von Defekten und charakterisieren sie vor allem mit Rastertunnelmikroskopie (engl. „scanning tunneling microscopy“, STM). Bisher wurde vor allem das Material Graphen eingehend untersucht, in der letzten Zeit haben wir unsere Interessen auch auf fortgeschrittene 2D-Materialien wie Monolagen von hexagonalem Bornitrid und Monolagen von Dichalkogeniden der Übergangsmetalle (engl.: „transition metal dichalcogenides“, TMDC) ausgedehnt.

Ag Busse Zs