Das PharMSchool-Symposium stellt den Abschluss der Einzelprojekte dar und bietet den Studierenden einen angemessenen Rahmen, um die Ergebnisse aus vier Semestern Themenarbeit in Form von Vorträgen und Postern zu präsentieren. Das Symposium wird von der Apothekerkammer Westfalen-Lippe (AKWL) sowie der Deutschen Pharmazeutischen Gesellschaft (DPhG) als Fortbildungsveranstaltung für Apotheker anerkannt. Als wissenschaftliche Veranstaltung wendet sich das Symposium an ein Fachpublikum aus Pharmazeuten, Medizinern und weiteren Naturwissenschaftlern aus dem Bereich „Life Sciences“.

Neben den Vorträgen der Studierenden zu den bearbeiteten therapeutischen Themen wird das Programm durch geladene Plenarvorträge abgerundet:

Was heißt hier Depression?!
Epidemiologie, neurobiologisch-psychologische Faktoren, Symptome, Komorbidität, Therapie“

 Herr Dr. Norden, Oberarzt LWL-Klinik Münster

„Therapie der terminalen Herzinsuffizienz:
Ursachen - Klinik - Medikamente - Transplantation“

Prof. Dr. van der Giet, Leiter des Transplantationszentrums der Charité Berlin


Wir danken den folgenden Sponsoren herzlich für Ihre Unterstützung:

Sponsoren