Das PharMSchool-Symposium stellt den Abschluss der Einzelprojekte dar und bietet den Studierenden einen angemessenen Rahmen, um die Ergebnisse aus vier Semestern Themenarbeit in Form von Vorträgen und Postern zu präsentieren. Das Symposium wird von der Apothekerkammer Westfalen-Lippe (AKWL) sowie der Deutschen Pharmazeutischen Gesellschaft (DPhG) als Fortbildungsveranstaltung für Apotheker anerkannt. Als wissenschaftliche Veranstaltung wendet sich das Symposium an ein Fachpublikum aus Pharmazeuten, Medizinern und weiteren Naturwissenschaftlern aus dem Bereich „Life Sciences“.

Neben den Vorträgen der Studierenden zu den bearbeiteten therapeutischen Themen wird das Programm durch geladene Plenarvorträge abgerundet:

Krankheit ‚Sucht‘- der lange Weg vom Stigma zur Diagnose"

Dr. med. Jutta Settelmayer, LWL-Klinik Münster, Abt. Suchtkrankheiten

  

Elektronische Verordnung und klinisch-pharmazeutische Dienstleistungen – der Closed-loop-medication-Prozess im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

PD Dr. C. Langebrake, UKE Hamburg


Wir danken den folgenden Sponsoren herzlich für Ihre Unterstützung:

Apothekerkammer Westfalen-Lippe
DPhG Deutsche Pharmazeutische Gesellschaft
deutsche apotheker- und ärtzebank
Wiewelhove
ARZ Service
Deutsche Ärzte Finanz
PhiP-Akademie
Institut für Pharmazeutische Biologie und Phytochemie
EVONIK INDUSTRIES
Caelo
Bayer Health Care