Biographie:

1957

Born in Riyadh to Prince Talal bin Abdul Aziz and Mona al-Solh, the daughter of
Lebanon's first Prime Minister

1960-8

Lives in Beirut with his mother after parents' divorce

1962

His father, Prince Talal, attacks the Saudi system, goes into exile

1979

Gets honors degree in business from Menlo College in California

1980

Sets up Kingdom Establishment, the foundation of his empire

1982

Wins the first of his many lucrative Saudi military construction contracts,
representing a South Korean builder

1986

Shakes the Saudi business world by taking over troubled United Saudi
Commercial Bank

1991

Comes to the rescue of Citicorp, his biggest deal

1994

Bails out shaky Euro Disney theme park

1995

Buys 50% of New York's Plaza Hotel for $160 million

1995

Negotiates for 10% of London's Canary Wharf with developer Paul Reichmann
and others


Geschäftstätigkeiten:

Woher hat er das Geld? Fragt man ihn, so wird er antworten er hat es verdient(earned)
-Menlo College in Kalifornien, 1979 abgeschlossen, kehrte der 22 jährige nach Saudi-Arabien zurück. 30000$ vom Vater bekommen, die er in 3-4 Monaten verspekulierte.
-Nur mit der Kreditwürdigkeit seines Vaters konnte er sich 300000$ bei der Citigroup leihen.
-Kingdom Holding Company (Investment vehicle des Prince)

-angeblich mit Beratertätigkeit bei (meist koreanischen) Baufirmen in Saudi-Arabien mehrere Millionen, gar hunderte Millionen, verdient, gewinnt finanziellen Einfluss in einer lokalen Bank und durch Fusionen wird aus ihr die größte Finanzinstitution des Mittleren Ostens

-Verdacht der Prinz würde für andere "Hintergrundmänner" des Mittleren Ostens mit spekulieren. Von Prinz bestritten

-Citicorp-Affäre 1991: amerikanische Fed verbietet Prinz mehr als 9.9 Prozent an der Citicorp zu halten. Hintergrund: BCCI (Bank of Credit and Commerce International, kontrolliert von Investoren aus dem MO) wurde vorgeworfen, sie habe vor, "secretly" US. Banken zu übernehmen. Die Öffentlichkeit um BCCI beförderte möglicherweise die Entscheidung der Fed.

-Citicorp-Investition sollte sich als erfolgreichste erweisen, die ein Geschäftsmann überhaupt je gemacht hat: (in 10 Jahren von einer Investition von 790 Mill$ auf 10 Milliarden), allein ca. 200 Mill.$ Dividende jährlich

-Investition in EuroDisney 1994: 345 Mill.$(24% Anteil), aber dieser Anteil ist 7 Jahre später weniger als 40% von dem Anfangswert

-März 1996: Prince Alwaleed bin Talal und Michael Jackson kündigen JointVenture "Kingdom Entertainment"an.

1997: 846 Mill.$ Invest in Netscape, Motorola, Rupert Murdoch's News Corp.
1998 200 Millionen $ Investment in Satellitennetzwerk "Teledisc" (14%) auch beteiligt: Bill Gates, Craig Mc Caw

-Weitere wichtige Beteiligungen bin Talal's:
Apple Computer, TWA, Saks Fifth Avenue, Planet Hollywood, Regent Hotels & Resorts and Norwegian Cruise Lines.

 

Reichtumsentwicklung($):
1983: Ca. 450 Millionen
1988: Ca. 1 Milliarde
1995: Ca. 10 Milliarden
1998: Ca. 13 Milliarden
2001: Ca. 20 Milliarden


Investitionen in Afrika (Absicht 500 Mill.): Sonatel (Senegals Telefonunternehmen), Banken in Ghana und Mosambik, Hotels in Südafrika und Eritrea, Grundbesitz in Zimbabwe, Landwirtschaft in Uganda. Prinz investiert, weil die Region "voll ist von incredible natural resources, und von Leuten die lernen können und wollen...und billig sind"
Und Korruption, schlechte Infrastruktur, niedriger Bildungsstand? Prinz will "Lokomotive" sein, die andere Investoren nach sich zieht.

Politik, Privatleben und Wohltätigkeit
-Nach den Anschlägen vom 11. September spendete der Prinz der Stadt New York 10 Millionen$, kritisierte in dem zugehörigen Brief jedoch zugleich, dass die palästinensischen "Brüder" von den Israelis "abgeschlachtet" werden. Giuliani gab den Scheck zurück. Saudi-Arabien ist ins Kreuzfeuer westlicher Kritik geraten.
"At times like this one, we must address some of the issues that led to such a criminal attack. I believe the
government of the United States of America should reexamine its policies in the Middle East and adopt a
more balanced stance toward the Palestinian cause."
-Seine Wochenenden verbringt der Prinz in einem luxuriös eingerichteten Camp in der Wüste. Dort wird er unter anderem von einer Masse von Bittstellern um Spenden besucht. Nach eigenen Angaben spendet er pro Jahr um die 100 Millionen$ für Wohltätigkeiten.
Video

zzurück zum Seiten Anfang

Price Alsaud Alwaleed bin Talal
Wer ist Prinz Alwaleed Bin Talal Bin Abdulaziz Als Saud?
Neffe des saudischen Königs Fahd und Cousin des Kronprinzen Abdullah
6.reichster Mann der Welt (20 Milliarden Dollar)