Niederlande-Lexikon



Hier finden Sie ein ausführliches Lexikon zu wichtigen Begriffen zu den Niederlanden. Durch folgende Angaben können Sie die angezeigte Auswahl anpassen:

Auswahl eingrenzen


Name (D)    Name (NL)    Erklärung


 alle  a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z 

    Sortierung: Sortierung ist deutsch Sortierung auf niederländisch , Treffer: 276, Seite: 6/28

  • Förderungsfonds für die Journalistik (nl. Stimuleringsfonds voor de Journalistiek)

    Gegründet 1974, hieß bis zum 1. Juli 2014 Stimuleringsfonds voor de Pers. Diese Institution ist in den Artikeln 8.1 bis 8.21 im Mediengesetz aus dem Jahre 2008 verankert. Der Stimuleringsfonds unterstützt den Journalismus in den Niederlanden. Er wurde ursprünglich gegründet, um notleidende Presseorgane zeitweise finanziell zu unterstützen. Gegenwärtig geschieht dies fast gar nicht mehr, da die meisten Titel inzwischen Bestandteile von großen Medienkonzernen wie De Persgroep oder der Telegraaf Media Groep, die im Falle finanzieller Not einspringen müssen/sollen, geworden sind. Der Fonds möchte die Modernisierung der Presselandschaft sowie deren Vielfalt stimulieren. Er ermöglicht darüber hinaus durch Subventionen die Publikation von wissenschaftlichen Untersuchungen, die sich mit dem Thema Journalismus befassen. Die Kosten, die der Stimuleringsfonds voor de Journalistiek verursacht, werden durch den Medienhaushalt (mediabegroting) der jeweiligen Regierung gedeckt.

    nach oben

  • Formateur

    Nachdem der Informateur seine Arbeit erfolgreich abgeschlossen hat, benennen die Mitglieder der Zweiten Kammer einen Formateur. Hat dieser seine Aufgaben erfolgreich ausgeführt, wird er für gewöhnlich der neue Ministerpräsident. Daher ist der Formateur im allgemeinen Mitglied der Partei mit den meisten Sitzen in der Zweiten Kammer. Die vornehmliche Aufgabe des Formateurs besteht in der Suche nach Personen, die aus den Reihen der mit Hilfe des Informateurs gefundenen Regierungskoalition die diversen Ämter als Minister oder Staatssekretäre bekleiden können und möchten. Das auf diese Weise gefundene Kabinett wird durch das Staatsoberhaupt vereidigt.

    nach oben

  • Fox Sports Eredivisie

    Digitaler Fernsehkanal (vorher: Eredivisie Live). Erste Sendung am 29. August 2008. Besitzer: Eredivisie Media & Marketing CV (51 % der Anteile: Fox International Channels Benelux, gehört zu 21st Century Fox – Eigentümer: Rupert Murdoch). Der Sender strahlt unter anderem live die Spiele der ersten niederländischen Profifußball-Liga, der Eredivisie, und die Partien im KNVB Beker, des niederländischen Fußball-Pokals, aus.

    nach oben

  • Fragerecht (nl. Vraagrecht)

    Unter dem Fragerecht versteht man das Recht der Abgeordneten der Generalstaaten, um den Ministern und Staatssekretären Fragen zur tagesaktuellen Politik zu stellen. In der Ersten Kammer werden diese traditionell schriftlich gestellt und beantwortet. Darüber hinaus werden in der Zweiten Kammer sogenannte Fragestunden veranstaltet. In diesen kurzen Debatten werden die Fragen mündlich gestellt. Die Fragen müssen dabei fast immer beantwortet werden. Ein Minister kann die erbetene Auskunft nur dann verweigern, wenn Staatsinteressen auf dem Spiel stehen. Das Fragerecht gehört zu den vier Rechten, die zusammen das Informationsrecht bilden.

    nach oben

  • Fraktion (nl. Fractie)

    Alle Abgeordneten einer Partei innerhalb von politischen Gremien, so auch in der Ersten und Zweiten Kammer, werden zu Fraktionen zusammengefasst, die von einem Fraktionsvorsitzenden geleitet werden. Innerhalb der Fraktionen werden Aufgaben und Zuständigkeiten verteilt und die jeweiligen Sprecher bestimmt.

    nach oben

  • Fraktionsvorsitzender (nl. Fractievoorzitter)

    Der Fraktionsvorsitzende ist der Leiter einer Fraktion. Zumeist ist der Fraktionsvorsitzende in der Zweiten Kammer zugleich auch Politischer Leiter der jeweiligen Partei – es sei denn der Politische Leiter nimmt bereits eine Funktion innerhalb des Kabinetts wahr. Zu seinen Aufgaben gehört es, als Wortführer bei wichtigen Themen und Ereignissen wie beispielweise der Haushaltsdebatte aufzutreten. Den Fraktionssitzungen sitzt der Vorsitzende nicht unbedingt vor. So führt diese Aufgabe bei der Partei GroenLinks traditionell ein Fraktionsassistent durch, sodass alle Fraktionsmitglieder frei debattieren können.

    nach oben

  • Freie Niederlande (nl. Vrij Nederland)

    Gegründet 1940. Bei diesem Titel handelt es sich um eine politisch vorwiegend progressiv ausgerichtete niederländische Zeitschrift. Heraugeber ist der Verlag Weekblad Pers Groep (WPG). Mit einer Auflage von 35.649 (2013, laut HOI) ist Vrij Nederland hinter dem liberalkonservativen Titel Elsevier gegenwärtig das zweitpopulärste politische Wochenmagazin der Niederlande. Chefredakteur ist seit 2008 Frits van Exter. Zu den renommiertesten politischen Kommentatoren des Blattes zählen Max van Weezel und Stephan Sanders. Vrij Nederland wurde ursprünglich von jungen Protestanten als Widerstandszeitung während der deutschen Besatzung im Zweiten Weltkrieg gegründet. Viele der Initiatoren, darunter Anne Anton Bosschart und Cornelis van der Vegte, wurde festgenommen und hingerichtet. In den 1950er Jahren übernahm De Arbeiderspers das finanziell angeschlagene politische Meinungsblatt. Während der kulturellen Revolution in den 1960er Jahren zählte Vrij Nederland unter anderem bei den Vertretern von Nieuw Links zu den beliebtesten Titeln.

    nach oben

  • Friedrich Heinrich von Oranien (nl. Frederik Hendrik van Oranje)

    siehe Personen A-Z

    nach oben

  • FunX

    Öffentlich-rechtlicher niederländischer Radiosender. Erste Sendung am 6. August 2002. Der Sender, dessen geringer Marktanteil bei RadioFreak nicht aufgelistet wird, richtet sich an Jugendliche und Erwachsene bis 35 Jahren; insbesondere an Allochthone. Letzteres spiegelt sich auch in der Musik wieder: Auf FunX sind unterschiedliche Stile, darunter Urban, Reggae und türkische Popmusik zu hören.

    nach oben

  • Fusionen (nl. Fusies)

    Im öffentlich-rechtlichen Rundfunk finden die folgenden Fusionen statt: AVRO/TROS, VARA/BNN und KRO/NCRV. Die Rundfunkanstalten EO, MAX und VPRO bleiben ebenso selbstständig wie die beiden taakomroepen NOS und NTR. Die derzeit bestehenden 2.42-Rundfunkanstalten müssen sich bei einer der sechs auf Mitgliedern basierenden Rundfunkanstalten (ledenomroep) oder beim NTR anschließen. PowNed, WNL und HUMAN behalten bzw. erhalten den Status des aspirant-omroep. Sie werden sich ebenfalls bei einer der sechs auf Mitgliedern basierenden Rundfunkanstalten anschließen müssen.

    nach oben
     


<< zurück 1 ... 3 4 5 6 7 8 9 ... 28 weiter >>


Impressum | Datenschutzhinweis | © 2018 NiederlandeNet
NiederlandeNet
Alter Steinweg 6/7
· 48143 Münster
Tel: +49 251 83-28516 · Fax: +49 251 83-28520
E-Mail: