Niederlande-Lexikon



Hier finden Sie ein ausführliches Lexikon zu wichtigen Begriffen zu den Niederlanden. Durch folgende Angaben können Sie die angezeigte Auswahl anpassen:

Auswahl eingrenzen


Name (D)    Name (NL)    Erklärung


alle a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y  z  

    Sortierung: Sortierung ist deutsch Sortierung auf niederländisch , Treffer: 2, Seite: 1/1

  • Zweite Kammer (nl. Tweede Kamer)

    Die Zweite Parlamentskammer befindet sich auf dem Gebiet des Binnenhof im Zentrum Den Haags und formt in den Niederlanden gemeinsam mit der Ersten Kammer die Generalstaaten. Obwohl der Name eher das Gegenteil vermuten lässt, verfügt die Zweite Kammer über deutlich mehr Rechte als die Erste Kammer und bildet als Volksvertretung das politische Zentrum der Niederlande. Zu den weitgehenden Rechten des Unterhauses gehören unter anderem das Amendementsrecht, das Initiativrecht sowie die vier Rechte des Informationsrechts – das Budgetrecht, Enqueterecht, Fragerecht und Interpellationsrecht. Die Abgeordneten der Zweiten Kammer kontrollieren die Regierung, in dem Minister vor dem Haus zur Verantwortung für ihre Politik gezogen werden können, und dürfen neben der Regierung den Gesetzgebungsprozess initiieren. Insgesamt umfasst die Zweite Kammer seit 1956 150 Abgeordnete, welche alle vier Jahre direkt durch die Bevölkerung gewählt werden und durch ihre Zusammensetzung für das entstehen der Regierungskoalitionen verantwortlich sind. Mit der Einführung des Allgemeinen Wahlrechts im Jahr 1917 wurde des System der relativen Mehrheitswahl durch die heutige Verhältniswahl ersetzt. Ihren Vorsitzenden wählt die Kammer aus ihrer eigenen Mitte.

    Momentane Zusammensetzung der Zweiten Kammer
    Quelle: www.tweedekamer.nl
    Politische Partei Sitze Fraktionsvorsitzende
    VVD 41 Halbe Zijlstra
    PvdA 38 Diederik Samsom
    PVV 15 Geert Wilders
    SP 15 Emile Roemer
    CDA 13 Sybrand van Haersma Buma
    D66 12 Alexander Pechtold
    CU 5 Arie Slob
    GroenLinks 4 Bram van Ojik
    SGP 3 Kees van der Staaij
    PvdD 2 Marianne Thieme
    50PLUS 2 Henk Krol

     

    nach oben

  • Zwischenkirchliche Rundfunkanstalt (nl. Interkerkelijke Omroep Nederland (IKON))

    Gegründet am 1. Januar 1976. Diese niederländische öffentlich-rechtliche 2.42-Rundfunkanstalt gestaltet Sendungen von und für zahlreiche unterschiedliche christliche Kirchengemeinschaften, darunter die Altkatholische Kirche der Niederlande und die Heilsarmee. Die Sendungen des IKON werden im Hörfunk auf NPO Radio 5 ausgestrahlt und sind im TV beim Sender NPO 2 zu sehen. Zur Zukunft von IKON siehe Reformen.

    nach oben
     


Impressum | Datenschutzhinweis | © 2018 NiederlandeNet
NiederlandeNet
Alter Steinweg 6/7
· 48143 Münster
Tel: +49 251 83-28516 · Fax: +49 251 83-28520
E-Mail: