Niederlande-Lexikon



Hier finden Sie ein ausführliches Lexikon zu wichtigen Begriffen zu den Niederlanden. Durch folgende Angaben können Sie die angezeigte Auswahl anpassen:

Auswahl eingrenzen


Name (D)    Name (NL)    Erklärung


alle a b c d e f g h i j k l m n o p q r  s  t u v w x y z 

    Sortierung: Sortierung ist deutsch Sortierung auf niederländisch , Treffer: 22, Seite: 1/3

  • Sanoma Media

    Gehört zum finnischen Medienkonzern Sanoma, der seit dem 29. Juli 2011 Mehrheitseigner (67%) des Konzerns SBS Broadcasting (dazu gehören unter anderem die kommerziellen TV-Sender Net 5, SBS 6 und Veronica TV) ist. Sanoma gibt in den Niederlanden zudem zahlreiche Zeitschriften, darunter das Frauenmagazin Libelle und den Comicband Donald Duck, heraus. Zuletzt hat sich der Konzern jedoch aus wirtschaftlichen Gründen von einigen Titeln getrennt. Darüber hinaus gehört Sanoma die populäre Online-Nachrichtenseite nu.nl.

    nach oben

  • SBS 6

    Niederländischer kommerzieller Fernsehsender (Sendestart: 28. August 1995), der zur SBS-Sendergruppe gehört und seit Juli 2011 in den Händen von Sanoma Media (67 %) und Talpa Media (33 %) ist. Das Flaggschiff der SBS-Gruppe profiliert sich als Familiensender. Es werden vor allem Spielfilme, Serien, Unterhaltungs- und Sportsendungen ausgestrahlt. Zu den populärsten Formaten zählt das boulevardeske Nachrichtenmagazin Hart van Nederland. SBS 6 erreicht in der Gesamtbevölkerung einen Marktanteil von 7,2 Prozent und ist damit hinter dem öffentlich-rechtlichen NPO 1 und RTL 4 der dritterfolgreichste Sender in den Niederlanden, 0,9 Prozentpunkte vor dem öffentlich-rechtlichen NPO 2 (Stand: 2014).

    nach oben

  • SBS Broadcasting

    Rundfunkbetrieb, der sich mehrheitlich im Besitz des finnischen Medienkonzerns Sanoma befindet und zu dem unter anderem die kommerziellen TV-Sender Net 5, SBS 6 und Veronica TV gehören.

    nach oben

  • Sendezeit für Kirchen (nl. Zendtijd voor Kerken (ZvK))

    Gegründet im Oktober 1994. Die niederländische öffentlich-rechtliche 2.42-Rundfunkanstalt gestaltet Programme von und für zahlreiche christliche Kirchengemeinschaften, darunter Reformierte und Baptisten. Die ZvK-Sendungen werden im Hörfunk auf NPO Radio 5 ausgestrahlt und sind im TV beim Sender NPO 2 zu sehen. Zur Zukunft von ZvK siehe Reformen.

    nach oben

  • Serious Request

    Dabei handelt es sich um eine jährliche Spendenaktion des öffentlich-rechtlichen Radiosenders NPO 3FM, die seit 2004 in der Woche vor Weihnachten veranstaltet wird. Es wird Geld für Projekte des Roten Kreuzes eingesammelt. Während der Aktion werden drei DJs für sechs Tage im Glazen Huis (im Deutschen: Glashaus), das auf einem zentralen Platz steht und so viele Schaulustige anzieht, eingeschlossen. In den ersten drei Jahren stand das Haus in Utrecht, seit 2007 in stets unterschiedlichen großen bis mittelgroßen Städten wie Haarlem (2014). Solange die Aktion läuft, dürfen die DJs nichts essen. Rund um die Uhr werden Songs gespielt, die sich die Zuhörer als Gegenleistung für eine Geldspende (meist 10 bis 25 Euro) wünschen. Spenden können auch direkt am Glazen Huis abgegeben werden. 

    nach oben

  • Sky Radio

    Kommerzieller niederländischer Radiosender. Erste Sendung im September 1988. Besitzer: Sky Radio Group. Sky Radio erreicht einen Marktanteil von 9,7 Prozent (Stand: August/September 2014, Rang 3 laut RadioFreak). Der Sender startete sein Programm, als kommerzielles Radio in den Niederlanden noch verboten war. Er umging wie Radio 10 dieses Verbot durch die U-Bochtconstructie.  Der Sender, der vor allem Pop- und Rockmusik ab den 1980er Jahren ausstrahlt, richtet sich an Frauen und Männer zwischen 25 und 54 Jahren.

    nach oben

  • Sky Radio Group

    Kette von kommerziellen niederländischen Radiosendern. Besitzer: Telegraaf Media Groep (90%, seit 2006) und Vereniging Veronica (10%). Zur Sky Radio Group zählen die Sender Sky Radio, Radio Veronica (Sky Radio) und Classic FM. Darüber hinaus gehören 9 Radiosender dazu, die ihre Sendungen nur im Internet ausstrahlen, darunter HitRadio Veronica.

    nach oben

  • Slam!FM

    Kommerzieller niederländischer Radiosender (ehemals: ID&T Radio). Erste Sendung im Jahre 1996. Besitzer: 538 Groep. Slam!FM erreicht einen Marktanteil von 1,6 Prozent (Stand: August/September 2014, Rang 12 laut RadioFreak). Der Sender, der sich auf die neuesten Songs fokussiert, richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene.

    nach oben

  • Socialistische Partij (SP)

    Ebenso wie in Deutschland etablierte sich auch in den Niederlanden in den letzten Jahren eine Partei links von der Sozialdemokratie im Parteienspektrum. Die im Jahr 1972 gegründete und in ihrer Anfangszeit maoistisch ausgerichtete SP war der große Sieger bei der Parlamentswahl des Jahres 2006, bei der sie 16,6 Prozent der Stimmen erhielt. Den Einzug in die Zweite Kammer hatte die SP, nachdem sie über viele Jahre auf lokaler Ebene aktiv war, als Protestpartei mit dem bezeichnenden Slogan „Stem tegen, stem SP“ erstmals im Jahr 1994 geschafft. Bisher war die SP, obwohl sie sich im Lauf ihrer Entwicklung und insbesondere in den letzten Jahren sukzessive der politischen Mitte angenähert und es immer wieder Diskussionen über eine „linke Mehrheit“ gegeben hat, an keiner Regierung beteiligt. Die SP konnte in den letzten Jahren die Zahl ihrer Mitglieder für einige Jahre erweitern, nach aktuellen Mitgliederverlusten liegt diese nun bei etwa 44.186 Mitgliedern. Bei den letzten Wahlen 2012 erhielt die SP 9,6 Prozent der Wählerstimmen.

    nach oben

  • Sperrklausel (nl. Kiesdrempel)

    Eine künstlich erhöhte Sperrklausel wie in Deutschland beispielsweise die Fünf-Prozent-Hürde gibt es bei den Wahlen zur Zweiten Kammer in den Niederlanden nicht. Dort ist die Sperrklausel gleichbedeutend mit dem natürlichen Stimmteiler, der bei den Parlamentswahlen im Jahr 2003 beispielsweise bei 0,67 Prozent lag. Um eine Zersplitterung des Parlaments durch viele kleine Parteien zu verhindern gibt es auch in den Niederlanden vereinzelt Stimmen, die eine künstliche Erhöhung der Sperrklausel fordern, der Widerstand dagegen ist allerdings groß.

    nach oben
     


1 2 3 weiter >>


Impressum | Datenschutzhinweis | © 2018 NiederlandeNet
NiederlandeNet
Alter Steinweg 6/7
· 48143 Münster
Tel: +49 251 83-28516 · Fax: +49 251 83-28520
E-Mail: