Niederlande-Lexikon



Hier finden Sie ein ausführliches Lexikon zu wichtigen Begriffen zu den Niederlanden. Durch folgende Angaben können Sie die angezeigte Auswahl anpassen:

Auswahl eingrenzen


Name (D)    Name (NL)    Erklärung


 alle  a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z 

    Sortierung: Sortierung ist deutsch Sortierung auf niederländisch , Treffer: 276, Seite: 1/28

  • 100% NL

    Kommerzieller niederländischer Radiosender. Erste Sendung am 8. Juli 2006. 100% NL erreicht einen Marktanteil von vier Prozent (Stand: August/September 2014, Rang 9 laut RadioFreak). Der Sender strahlt hauptsächlich niederländischsprachige bzw. in den Niederlanden produzierte Musik aus. Zudem veranstaltet er die 100% NL Muziektour, in deren Rahmen einheimische Künstler mit klassischen und aktuellen Hits in unterschiedlichen niederländischen Städten auftreten.

    nach oben

  • 2.42-Rundfunkanstalt (nl. 2.42-omroep)

    Öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt einer Kirchengemeinschaft oder einer anderen Glaubensgemeinschaft, die einen nennenswerten Anteil der niederländischen Bevölkerung repräsentiert. Der Name bezieht sich auf den Artikel 2.42 aus dem mediawet (im Deutschen: Mediengesetz) aus dem Jahr 2008. Früher firmierten diese Rundfunkanstalten, die keine Mitglieder haben, unter dem Namen 39f-Rundfunkanstalten (auch hier bezog sich der Name auf den entsprechenden Artikel im damals gültigen Mediengesetz). Zu den 2.42-Rundfunkanstalten zählen gegenwärtig BOS (Boeddhistische Omroep Stichting), HUMAN (Humanistische Omroep), IKON (Interkerkelijke Omroep Nederland), JO (Joodse Omroep), OHM (Organisatie Hindoe Media), RKK (Rooms-Katholieke Kerkgenootschap) und ZvK (Zendtijd voor Kerken). Zur Zukunft der 2.42-Runfunkanstalten siehe Reformen.

    nach oben

  • 3FM-Awards

    Dabei handelt es sich um einen vom öffentlich-rechtlichen Radiosender NPO 3FM ins Leben gerufenen Musikpreis, der seit dem Jahr 2005 für niederländische Künstler im März während des Wochenendes der niederländischen Popmusik vergeben wird. Die Sieger werden vom Publikum, das im Internet seine Favoriten auswählen kann, bestimmt. Eine Ausnahme bildet die Kategorie Schaal van Rigter: Dabei handelt es sich um einen Preis, der für die im vorherigen Jahr am häufigsten von NPO 3FM gespielte Single vergeben wird.

    nach oben

  • 50Plus

    Die Partei 50Plus wurde von Jan Nagel im November 2011 gegründet und setzt sich vor allem für die Belange von älteren Menschen ein, da nach Meinung der Partei diese Gruppe unzureichend im Parlament vertreten ist. In der Ersten Kammer ist die Partei seit 2011 bereits mit einem Sitz vertreten. 2012 nahm sie zum ersten Mal an den Wahlen zur Zweiten Kammer teil und zog auf Anhieb mit zwei Sitzen (1,8 %) ins Parlament ein. Fraktionsvorsitzender ist Henk Krol, zweites Mitglied der Fraktion ist Norbert Klein.

    nach oben

  • 538 Gruppe (nl. 538 Groep)

    Gruppe von kommerziellen niederländischen Radio- und Fernsehsendern. Holdinggesellschaft von Talpa Media. Gegründet: 1. Januar 2012. Zur 538 Groep zählen die Radiosender Radio 538 und Slam!FM. Darüber hinaus gehören mehrere Sender, die ihre Sendungen nur im Internet ausstrahlen, dazu, darunter Juize. Hinzu gesellen sich die digitalen Fernsehsender TV 538 und Slam!TV.

    nach oben

  • Abdankung (nl. Abdicatie)

    Als „abdicatie“ bezeichnet man in den Niederlanden das freiwillige Abdanken eines Königs oder einer Königin vom Thron. Seit der Einführung der konstitutionellen Monarchie im Jahr 1814 hat dreimal ein niederländisches Staatsoberhaupt abgedankt. Den Anfang machte dabei König Willem I, der im Jahr 1840 – drei Jahre vor seinem Tod – abdankte, nachdem er mit der Zweiten Kammer in Konflikt geraten war. Dabei ging es um Einschränkungen in der Verfassung, die von der Parlamentskammer bei den Befugnissen des Königs und seinem Haushalt gefordert wurden. Hinzu kamen noch öffentliche Proteste, die gegen die Heiratspläne des Königs mit einer katholischen Gräfin gerichtet waren. Der Zweite Fall der Abdankung spielte sich im Jahr 1948 ab, als Königin Wilhelmina die Krone zurückgab, da sie einerseits von der Wiederkehr der „alten“ politischen Verhältnisse nach dem Zweiten Weltkrieg enttäuscht war, und zum anderen – nach einer fünfzigjährigen Amtszeit – Platz für Ihre Tochter Juliana machen wollte. Auch Juliana dankte 1980 zugunsten ihrer Tochter Beatrix ab. Diese ist bis jetzt das letzte Staatsoberhaupt, welches von der Möglichkeit des Abdankens Gebrauch machte. Königin Beatrix machte im Jahr 2013 Platz für den heutigen König Willem-Alexander.

    nach oben

  • Abgeordnete (nl. Afgevaardigte)

    Abgeordnete in den verschiedenen politischen Organen der Niederlande sprechen einander nicht direkt an, sondern gehen den Umweg über den Vorsitzenden des Organs. In den Debatten hört man deshalb auch regelmäßig die Ansprachen „Herr Vorsitzender“ oder „Frau Vorsitzende“. Die Anzahl an Abgeordneten in den politischen Organen ist unterschiedlich: die meisten Abgeordneten werden in die Zweite Kammer entsandt (150). In der Ersten Kammer ist lediglich die Hälfte (75) an Abgeordneten vertreten. Bei den Wahlen zum Europäischen Parlament schicken die Niederlande aktuell 25 Abgeordnete nach Brüssel. Als variierend muss die Abgeordnetenanzahl bei den Provinzialstaaten (47 bis 83) und den Gemeinderäten (9 bis 45) beschrieben werden. Die exakte Anzahl ergibt sich dabei aus der Einwohnerzahl der jeweiligen Provinz bzw. Gemeinde.

    nach oben

  • Aktives Wahlrecht (nl. Actief kiesrecht)

    Seit dem Jahr 1971 dürfen alle Niederländer, die 18 Jahre oder älter sind, an Wahlen teilnehmen. Bei Wahlen zu Gemeinderäten, Stadtteilräten (in Amsterdam) und Teilgemeinderäten (in Rotterdam) darf zudem auch ein Teil der in den Niederlanden lebenden Ausländer an den Wahlen teilnehmen. Unter diese Regelung fallen Einwohner, welche die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedsstaats der Europäischen Union besitzen oder andere Nicht-Niederländer, die minimal fünf Jahre legal ihren Wohnsitz in den Niederlanden haben. Bei Wahlen zum Europäischen Parlament können sich zudem auch Staatsangehörige aus den anderen Staaten der Gemeinschaft in die niederländischen Wahlregister eintragen lassen. Vor dem Jahr 1971 durfte man erst dann zur Wahl gehen, wenn man mindestens 21 Jahre alt war – bis zum Jahr 1965 galt diese Einschränkung sogar bis zum Ende des 22. Lebensjahres. Ab welchem Alter man selbst für eine Wahl aufgestellt werden kann, geht aus den Regeln des „passiven Wahlrechts“ hervor.

    nach oben

  • Allgemeine Niederländische Presseagentur (ANP) (nl. Algemeen Nederlands Persbureau (ANP))

    Gegründet 1934. Größte niederländische Presseagentur. Sie gehört zu 100% der Vereniging Veronica. Im Internet gibt es neben einem aktuellen (www.anpfoto.nl) auch ein historisches Fotoarchiv (www.anp-archief.nl); hier findet sich auch ein Textarchiv.

    nach oben

  • Allgemeine Tageszeitung (AD) (nl. Algemeen Dagblad (AD))

    Erstausgabe am 29. April 1946. Gehört zu 58,5 Prozent De Persgroep (Stand: 31.12.2012). Chefredakteur dieser in politischer und weltanschaulicher Hinsicht neutralen Zeitung (Auflage Inland 2013: 408.463, Rang 2 laut NDP Nieuwsmedia), die vor allem im Südwesten der Niederlande gelesen wird, ist Christiaan Ruesink. Neben einer landesweit publizierten Version des Blattes gibt es auch 19 regionale Editionen (Stand: Oktober 2014). Das AD wurde bis zum Jahr 1964 von der Nieuwe Rotterdamsche Courant NV herausgegeben. Danach erfolgte eine Übernahme durch die Nederlandse Dagblad Unie (NDU), welche im Zuge der Fusion des Nieuwe Rotterdamsche Courant mit dem Algemeen Handelsblad zum NRC Handelsblad entstanden war. Die NDU fusionierte ihrerseits im Jahre 1979 mit dem Verlag Elsevier. Während im Jahre 1995 der Konzern PCM Uitgevers unter anderem das AD übernahm, erwarb der belgische Konzern De Persgroep im Jahre 2009 die Mehrheit der Anteile des erstgenannten Akteurs.

    nach oben
     


1 2 3 4 5 6 7 ... 28 weiter >>


Impressum | © 2015 NiederlandeNet
NiederlandeNet
Alter Steinweg 6/7
· 48143 Münster
Tel.: +49 251 83285-16 · Fax: +49 251 83285-20
E-Mail: