II. Von ‚Griffeln’, ‚Penselen’ und ‚Zoenen’ - Kinderliteraturpreise in den Niederlanden

Für die Kinder- und Jugendliteratur gibt es in den Niederlanden, genau wie bei der Literatur für Erwachsene, zahlreiche Preise. Neben den Preisen für die Autoren existieren auch Preise für Illustratoren.

Gouden Penseel ('Goldener Pinsel')

Die CPNB (Stichting Collectieve Propaganda van het Nederlandse Boek) vergibt seit 1973 jedes Jahr einen ‚Gouden Penseel’ an das von einem Niederländer am besten illustrierte Kinderbuch. Der ‚Gouden Penseel‘ ging 2016 an Harriët van Reek für Lettersoep und 2017 an Martijn van der Linden (Tagramkat - Lemniscaat). Seit 1981 kann die Jury jedes Jahr zwei Ausgaben von niederländischen Illustratoren mit dem ‘Zilveren Penseel’ auszeichnen. 2016 gingen die Auszeichnungen an Harriët van Reek (Lettersoep - Querido) und Yvonne Jagtenberg (Hondje, de enige echte - Rubinstein). 2017 wurde Milja Praagman (Omdat ik je zo graag zie - De Eenhoorn) ausgezeichnet.

Griffels

Das beste Kinderbuch des Jahres erhält seit 1971 von der CPNB den ‚Gouden Griffel’. In den letzten Jahren wird er kurz vor dem ‚Kinderboekenbal’, der zur Eröffnung der ‚Kinderboekenweek’ stattfindet, vergeben. Dieser Preis kann nur ein ursprünglich niederländisches Buch gewinnen. Den ‚Gouden Griffel’ 2016 erhielt Anna Woltz für ihr Buch ‚Gips‘.

Jährlich können in fünf Kategorien (Ausgaben für Kinder bis 6 Jahre, für Kinder ab 6 Jahren und älter, ab 9 Jahren und älter, informative Ausgaben und Poesie) zwei Bücher mit einem ‚Zilveren Griffel‘ ausgezeichnet werden. Für den ‚Zilveren Griffel‘ sind auch übersetzte Bücher zugelassen.

Gewinner im Jahr 2017:

Bis 6 Jahre
Siens hemelBibi Dumon Tak (Querido’s Kinderboeken Uitgeverij)
Tangramkat Maranke Rinck (Uitgeverij Lemniscaat)

Ab 6 Jahren
Kinderen met een sterMartine Letterie (Uitgeverij Leopold)
Naar het noorden – Koos Meinderts (Uitgeverij Hoogland & Van Klaveren)

Ab 9 Jahren
Alaska Anna Woltz (Querido’s Kinderboeken Uitgeverij)

Informative Bücher
T.rex Trix in Naturalis – Daan Remmerts de Vries (Uitgeverij Leopold)
Baby’tje in mama’s buik – Bette Westera (Uitgeverij Gottmer)

In der Kategorie Poesie gab es 2017 keine Preisverleihung.

Nicht-niederländische Illustratoren können jährlich zwei ‘Zilveren Paletten’ gewinnen. Das beste Werk eines ausländischen Illustratoren wird mit der ‚Gulden Palet‘ ausgezeichnet. Sowohl an die ‚Gulden Palet‘ als auch an den ‚Gouden Penseel‘ ist ein Preisgeld von 1500 Euro gekoppelt. 2016 erhielt Øyvind Torseter für Het gat die ‚Gulden Palet‘ und die beiden ‚Zilveren Paletten‘ gingen an Øyvind Torseter (Het gat - De Harmonie) und Ingrid Godon (Mijn opa is een boom - Lannoo). 2017 erhielt Mattias De Leeuw (Circusnacht - Lannoo) die ‚Gulden Palet‘ und Carson Ellis (Kek iz tak - Leopold) die ‘Zilveren palet’.

Autorin: Kathrin Lange
Erstellt: 2018