Monarchie - Thronwechsel


Aktuelles zu den Feierlichkeiten

Dam Thronwechsel
Der Dam-Platz in Amsterdam: Rund eine Woche vor den Feierlichkeiten laufen die Vorbereitungen hier auf Hochtouren, Quelle: /cc-by-nc-sa

Am 30. April 2013 wird Königin Beatrix im Palais op de Dam in Amsterdam ihre Abdankungsurkunde unterschreiben und ihr Sohn Prinz Willem Alexander wird in der Nieuwe Kerk als neuer König inthronisiert. Bereits seit der Abdankungsankündigung Beatrix' ist das ganze Land im Freudentaumel und bereitet das große Fest des Thronwechsels vor. NiederlandeNet berichtet an dieser Stelle in unregelmäßigen Abständen über die großen wie kleinen Neuigkeiten.

29. April: Diner im Rijksmuseum

Heute Abend lädt die scheidende Königin die für den thronwechsel angereisten Staatsgäste zum Essen ins Rijksmuseum ein, wo Sie unter der Nachtwache speisen werden. Ein Foto vom gefüllten Saal gibt es hier.

29. April: Abschiedsansprache

Von Königin Beatrix wurde heute Abend im niederländischen Fernsehen eine Abschiedsansprache ausgestrahlt. Den Wortlaut der Rede auf deutsch gibt es hier.

29. April: Generalprobe

Die Königsfamilie war heute schon einmal in der Nieuwe Kerk, um das Programm für den Thronwechsel durchzugehen und die Abläufe abzusprechen. Auch traf der zukünftige König schon einmal mit den verschiedenen Künstlern zusammen, welche am Dienstag für ihn spielen werden.

28. April: Gästeliste bekannt

Die Gästeliste für die Zeremonie in der Nieuwe Kerk ist nun bekannt. Aus Deutschland werden Rita Süssmuth mit Ehemann sowie Martin Schulz, Präsident des Europäischen Parlaments, dabei sein, wenn Willem-Alexander zum König wird.

28. April: Amsterdam putzt sich heraus

So langsam ist Amsterdam auch optisch voll auf den 30. April eingestellt. Viele Gebäude sind geschmückt und auf dem Dam wurde ein Fernsehstudio aufgebaut etliche Absperrgitter vor Palast und Nieuwe Kerk aufgebaut. Sehr schön hierzu der Timelapse-Film vom Amsterdamer Hauptbahnhof.

Wer aktuelle Fotos aus Amsterdam sehen möchte, dem empfehlen wir den Twitter-Stream vom Amsterdam 2013 oder Koninginnendag A'dam.

26. April: Nervosität bei Willem-Alexander und Máxima steigt

In einem Interview für die niederländischen Kindernachrichten „Jeugdjournaal“ haben Kronprinz Willem-Alexander und seine Frau Máxima zugegeben, dass die Anspannung vor der Inthonisierung am Dienstag nun mehr und mehr steigt. Máxima sagte in die Kamera, dass sie bei ihren drei Kindern am Morgen eine gewisse Anspannung gemerkt habe, die sich auch auf sie überträgt. „Es fängt nun an und man wird sich mit dem Start der Königsspiele jetzt bewusst, dass dies der Beginn aller Festlichkeiten ist, die zur Einnhuldigung führen“, so Prinz Willem-Alexander.

26. April: Königsspiele jedes Jahr?

Heute hat Kronprinz Willem-Alexander in Enschede die ersten Königsspiele eröffnet, bei denen 1,3 Millionen Grundschulkinder im gesamten Königreich teilnehmen (NiederlandeNet berichtete). Der ehemalige niederländische Tennisspieler Richard Krajicek sagte heute, dass er es schön fände, wenn ab sofort jedes Jahr Königsspiele stattfinden würden. Laut seiner Aussage möchte der zukünftige König dies auch.

25. April: Insignien werden ausgestellt

Kurze Zeit nach der Inthronisierung des neuen Königs Willem-Alexander wird der Thronsessel sowie der Einhuldigungsmantel im Palast Het Loo in Apeldoorn ausgestellt werden. Präsentiert werden der Öffentlichkeit dann vom 7. Mai bis zum 16. Juni auch die königlichen Insignien wie die Krone, der Reichsapfel und das Zepter.

25. April: Königliche Gäste am 30. April

Zu den Inthronisierungsfeierlichkeiten nach Amsterdam haben sich Vertreter etlicher Königshäuser angemeldet. Traditionell sind dies zumeist die jeweiligen Thronfolger und nicht die aktuellen Königinnen und Könige. So haben sich aus Belgien Filip und Mathilde, aus Dänemark Frederik und Mary und aus Japan Naruhito und Masako angekündigt. Ebenso werden den Feierlichkeiten Guillaume und Stéphanie aus Luxemburg, Haakon und Mette-Marit aus Norwegen, Felipe und Letizia aus Spanien, Victoria und Daniel aus Schweden beiwohnen. Bereits zum zweiten Mal bei einem niederländischen Thronwechsel wird Prinz Charles aus dem Vereinigten Königreich in Amsterdam sein. Er war bereits bei der Einhuldigung Beatrix‘ im Jahr 1980 anwesend und wird diesmal von Herzogin Camilla begleitet werden. Eine definitive Liste der königlichen Gäste wird es nach Angaben von Prinz Willem-Alexander aber erst kurz vor den Feierlichkeiten geben.

24. April: Weltweite Wünsche

Die neue Website www.wenswereldwijd.nl, die am Mittwoch vor dem Thronwechsel von Lilianne Ploumen, Ministerin für Außenhandel und Entwicklungszusammenarbeit, präsentiert wurde, richtet sich an Niederländer, die im Ausland leben und bietet Ihnen die Möglichkeit, auf einer Weltkarte ihre Glückwünsche als Foto oder Kurztext an das zukünftige Königspaar auszubringen. Für Nicht-Niederländer wurde zeitgleich die englischsprachige Seite www.wishesworldwide.com lanciert.

24. April: Letzte öffentliche Auftritte als Königin

Heute wird Königin Beatrix das letzte Mal vor ihrer Abdankung einen ihrer letzten öffentlichen Auftritte haben: Sie eröffnet in der Grote Kerk in Den Haag die Ausstellung Constantijn en Christiaan Huygens – Een Gouden Erfenis (dt.: Constantijn und Christiaan Huygens – ein Goldenes Erbe). Prunkstück der Ausstellung ist eine Replik des Oraniersaals aus dem Huis ten Bosch. Das Original gilt als der Höhepunkt des niederländischen Kunsthandwerkes im Golden Zeitalter und ist der Öffentlichkeit normalerweise nicht zugänglich.
Die öffentliche Agenda der Königin ist nach der heutigen Eröffnungszeremonie leer. Vergangenen Montag hatte Beatrix bereits zum letzten Mal ihr wöchentliches Treffen mit Ministerpräsident Mark Rutte, kommenden Montag gibt die Königin ein Abschiedsdiner im Rijksmuseum. Am selben Abend soll auch ihre Abschiedsrede im Fernsehen ausgestrahlt werden.

23. April: Prinz Willem-Alexander pflanzt Königslinde

Heute Morgen hat der zukünftige König Willem-Alexander in Den Haag eine Königslinde gepflanzt. Schüler der Comeniusschule halfen ihm, das Loch für das Bäumchen auszuheben. Es ist die erste offizielle Königslinde, die in den Niederlanden gepflanzt wird. In der nächsten Zeit werden anlässlich des Thronwechsels auch in weiteren Gemeinden Königslinden gepflanzt. Um das Bäumchen im Park Transvaal in Den Haag steht zusätzlich ein Zaun, entworfen von der Bildhauerin Margot Berkman. Schon im Jahr 2011 bekam sie dafür den Auftrag und freute sich, dass sie Ende Januar, als Königin Beatrix ihre Abdankung ankündigte, endlich verraten konnte, woran sie arbeitete.

22. April: Beste Orte für die Königsfahrt

Wie die NOS heute meldet, haben Personen, die am 30. April das „frischgebackene Königspaar“ auf ihrer königlichen Bootstour sehen wollen, an folgenden Plätzen die besten Chancen dafür: Am Uferpark (Oeverpark) in Amsterdam-Nord, am Nordkai (Noordwal) östlich des Overhoeks-Gebäudes, oder am Sumatrakai (Sumatrakade) auf der Java-Insel. Die Königsfahrt beginnt um 19.30 Uhr und startet am Filmmuseum Eye. Gegen 21.30 Uhr legt das Schiff am Musikgebäude wieder an. Wer mehr wissen möchte, kann auf der Webseite der Gemeinde Amsterdam die genaue Route erfahren: http://www.amsterdam.nl/toerisme-vrije-tijd/evenementen/troonswisseling/artikelen/koningsvaart/

22. April: Mit weißen Luftballons gegen die Monarchie

Die Neue Republikanische Gesellschaft (NRG), die bereits durch ihre Petition für ein geringeres Königsgehalt von sich reden machte, erklärte, sie wollten am 30. April „nicht protestieren, sondern diskutieren“. Die Gesellschaft, die die Monarchie gerne abschaffen möchte, ruft Sympathisanten dazu auf, am Tag der Inthronisierung weiße Kleidung zu tragen. Auch sollen weiße Luftballons verteilt werden.

21. April: Königslied nach großer Kritik zurückgezogen

Der Komponst des am Freitag präsentierten Königsliedes, John Ewbank, hat sein Lied wieder zurückgezogen. Grund dafür war enorme Kritik, die es nach der Veröffentlichung von allen Seiten – und vor allem aus den sozialen Netzwerken – hagelte. Welches Lied jetzt am 30. April in der Rotterdamer Mehrzweckhalle „Ahoy“ aufgeführt wird, ist noch nicht bekannt. [UPDATE, 22. April: Das Nationaal Comité Inhuldiging hat sich aufgrund einer Umfrage, wonach 60 Prozent der befragten Niederländer das Lied schön finden, am Montag doch dazu entschlossen, dass das Lied am 30. April aufgeführt und landesweit mitgesungen wird.]

19. April: Thronwechsel wird großes Medienevent

Der niederländische Nachrichtensender NOS wird am 30. April 13 Satellitenwagen, 500 Mitarbeiter, 160 Kameras, einen Helikopter und ein Flugzeug im Einsatz haben, um die Feierlichkeiten in Amsterdam in die ganze Welt zu übertragen. Damit gilt das Event jetzt schon als größte audiovisuelle Operation der niederländischen Geschichte.

19. April: Van Veen hat Lied zur Einhuldigung geschrieben

Der niederländische Sänger Herman van Veen hat ein Lied geschreiben, welches exklusiv bei der Einhuldigung von König Willem-Alexander in der Nieuwe Kerk in Amsterdam vom Nieuw Amsterdam Kinderkoor aufgeführt wird. Ven Veen bekam den Auftrag vom niederländischen Parlament.

19. April: Königslied präsentiert

Das Lied für den König, welches von der niederländischen Bevölkerung mitgeschrieben wurde und welches am 30. April unter Mitwirkung des Metropole Orkest in Rotterdam aufgeführt wird (siehe Meldung vom 13. März), ist heute offiziell präsentiert worden. Man kann es sich bereits jetzt auf Youtube anhören und anschauen.

19. April: Durchweg positive Reaktionen auf Interview

Das Interview von NOS und RTL mit dem zukünftigen Königspaar Willem-Alexander und Máxima ist bei der niederländischen Bevölkerung wie auch Vertretern aus Politik, Gesellschaft und Medien mehrheitlich gut angekommen. Viele gaben zudem an, dass sich ihre Erwartungen an den neuen Monarchen nach der Ausstrahlung erhöht haben.

18. April: Hape Kerkeling berichtet am 30. April live aus Amsterdam

Hape Kerkeling wird für den österreichischen Rundfunk ORF am 30. April live von der Amtseinführung Willem-Alexanders und den Feierlichkeiten rund um den Thronwechsel berichten. 1991 schrieb Kerkeling mit seinem Auftritt als Königin Beatrix Fernsehgeschichte. Während des Staatsbesuchs der Königin in Deutschland fuhr er als Beatrix verkleidet am Schloss Bellevue vor und brachte so die Sicherheitsleute und den protokollarischen Ablauf durcheinander. Dass dies nun wieder geschehen wird, ist nicht zu erwarten. Hape Kerkeling ließ wissen, diese Aufgabe sei eine „große Ehre und mindestens so bedeutsam wie der Tag, an dem ich Abitur gemacht habe und Kinderkommunion hatte“.

17. April: Eine halbe Million Windbeutel sollen für gute Stimmung sorgen

Am 30. April werden alle Bewohner niederländischer Pflegeheime im Rahmen des Thronwechsels auf einen Windbeutel eingeladen. Auch viele der Lebensmitteltafeln für Bedürftige erhalten die Leckereien, teilte das Nationaal Comité Inhuldiging mit. „Der 30. April ist nicht nur ein Fest für junge Menschen, sondern auch für die Älteren in den Niederlanden“, so Joop van den Ende im Namen des Komitees. Die Aktion soll für die richtige Stimmung in Bezug auf die Feierlichkeiten sorgen. Für die Verteilung der rund 500.000 „koningssoesjes“ (dt. Königswindbeutel) sorgt unter anderem Albert Heijn.

17. April: André Kuipers und Anky van Grunsven begleiten den Prinzen

Der zukünftige König Willem-Alexander hat seine Wappenkönige und -herolde für den 30. April bestimmt. Sie erfüllen eine wichtige zeremonielle Funktion bei der Amtseinführung und werden ihn auf seinem Weg vom Königlichen Palast zur Nieuwe Kerk begleiten. Zudem tragen zwei von ihnen das Statut des Königsreichs der Niederlande sowie das Grundgesetz. Für diese Aufgabe werden Personen ausgewählt, die sich für ihr Fachgebiet eingesetzt und sich darin hervorgetan haben. So beispielsweise der Astronaut André Kuipers, Dressurreiterin Anky van Grunsven oder der ehemalige Präsident der Königlichen Niederländschen Akademie der Wissenschaften (KNAW), Robbert Dijkgraaf, sowie General a.D. Peter van Uhm.

17. April: Petition für geringeres Königsgehalt

Die Neue Republikanische Gesellschaft (NRG) ist der Meinung, dass in der Zweiten Kammer über das Gehalt des zukünftigen Königs gesprochen werden muss. König Willem-Alexander wird ebenso wie seine Mutter 825.000 Euro per Jahr verdienen, die er nicht versteuern muss. Laut NRG stören sich viele Niederländern an den hohen Kosten des Königshauses. Die Gesellschaft ist der Meinung, dass ein Gehalt in Höhe der Balkenende-Norm (NiederlandeNet berichtete), etwa 150.000 Euro, vollkommen ausreiche. Sie will nun eine Bürgerinitiative gründen und hofft mit der Unterstützung von 40.000 Menschen, die Zweite Kammer zur Besprechung des Themas verpflichten zu können.

16. April: Amtseinführung mit europäischen Thronfolgern

Prinz Filip und Prinzessin Mathilde sind das vierte Kronprinzenpaar, das seine Teilnahme an den Feierlichkeiten am 30. April durch den eigenen Hof offiziell bestätigen ließen. Vor Ihnen teilten schon das Kronprinzenpaar Haakon und Mette-Marit aus Norwegen, das spanische Kronprinzenpaar Felipe und Letizia und die schwedische Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel mit, der Amtseinführung in der Nieuwe Kerk beizuwohnen. Es wird erwartet, dass auch die dänischen und luxemburgischen Thronfolger anreisen werden. Ob der britische Prinz Charles, der 1980 an der Amtseinführung von Königin Beatrix teilnahm, bei den Feierlichkeiten zugegen sein wird, steht hingegen noch nicht fest.

16. April: Königswein aus Unterfranken

Zum niederländischen Thronwechsel wird es auch einen speziellen Königswein geben. Dieser kommt vom Weingut Hans Wirsching aus Iphofen in Unterfranken. Für den besonderen Riesling wurden Trauben von Spitzenqualität ausgewählt und zwei Wochen vor Ostern in limitierter Anzahl abgefüllt. Durch das frühe Abfülldatum ist der Wein jedoch noch zu jung und wird nicht als offizieller Tischwein ausgeschenkt. Mit einem orangefarbenen Etikett versehen dient er als Geschenk für die Gäste. 300 der insgesamt 6.000 Flaschen sind bereits an Privatleute und Gastronomen in den Niederlanden verkauft. Jeweils 150 Flaschen legt das Weingut für sich sowie für die Königsfamilie zurück. Eine Flasche erhielt der deutsche Außenminister Guido Westerwelle kürzlich bei einem Besuch in Den Haag.

16. April: Doppelporträt in Rotterdam

Ein großes Doppelporträt von Königin Beatrix und Prinz Willem-Alexander ziert das Gebäude der Versicherungsgesellschaft Nationale Nederlanden in Rotterdam. Schon öfter wurde der 151 Meter hohe Turm im Zentrum von Rotterdam zu besonderen Anlässen mit Abbildungen versehen, die durch eine spezielle Beleuchtung auch nachts weithin sichtbar sind. Die Abbildung zeigt Königin Beatrix und Prinz Willem-Alexander im Profil und wurde von den Künstlern Gijs van Bonen und Thijs Kelder entworfen. Am 30. April soll das Doppelporträt in Rotterdam zum Blickfang werden.

14. April: Neue Wachsfigur des zukünftigen Königs in Arbeit

Bei Madame Tussauds in Amsterdam werden am 30. April die Wachsfiguren von den früheren Königinnen Juliana und Wilhelmina ins Schaufenster gestellt werden – mit Blick auf den Dam. Auch ein großes Dankesposter für Königin Beatrix ist in Planung. Zudem kündigte ein Pressesprecher von Madame Tussauds eine neue Wachsfigur des zukünftigen Königs an. Die jetzige Figur Willem-Alexanders sei bereits älter als zehn Jahre und nun da er König werde, müsse alles stimmen, so der Pressesprecher. Auch andere große Gebäude rund um den Dam in Amsterdam haben sich für den 30. April etwas Besonderes einfallen lassen. So wird das große Kaufhaus de Bijenkorf seine 13 Schaufenster mit 15.000 guten Wünschen für Königin Beatrix schmücken.

14. April: Argentiniens Vizepräsident beim Thronwechsel anwesend

Der argentinische Vizepräsident Amado Boudou soll bei Willem-Alexanders Amtsantritt Prinzessin Màximas Geburtsland vertreten, allerdings sei dies noch nicht von der argentinischen Regierung bestätigt, so die Rundfunk-Anstalt NOS. Die Delegation von zwanzig Personen soll rund eine Woche in Amsterdam verbringen. Dennoch wird Prinzessin Màximas Familie den Feierlichkeiten nicht beiwohnen, das wurde bereits bekannt gegeben. Grund dafür ist ihr umstrittener Vater Jorge Zorreguieta, der Teil des Videla-Regimes war. Bereits zur Hochzeit seiner Tochter mit Prinz Willem-Alexander 2002 war er nicht erschienen.

13. April: Prinz legt keinen gesteigerten Wert auf seine Anrede

Dem zukünftigen Königspaar macht es nichts aus, wie sie bald von den Bürgern angesprochen werden. Er sei kein Protokollfetischist und die Menschen dürften es sich aussuchen, weil es so angenehmer für sie sei. Seine Gattin betonte, sie würde meist Màxima genannt, ein Titel ändere da nichts. Für sie sei es wichtiger, wofür sie stünden. Diese Einstellung unterscheidet sich von der Königin Beatrix’, die am liebsten mit Majestät angesprochen wird. Laut der Biografin der Oranje-Nassaus, Dorine Hermans, zeigten die Aussagen des Prinzenpaares an, dass nach dem Thronwechsel ein neuer Wind wehen werde. „Seine Majestät der König“ und „Ihre Majestät die Königin“ sind die offiziellen Anreden für das Königspaar, nach dem Wechsel wird Beatrix wieder Prinzessin sein und mit „Königliche Hoheit“ angesprochen werden.

12. April: Koninginnedag ist schädlich für Amsterdams Tierwelt

Tierschutzorganisationen protestieren dagegen, dass am 30. April in Amsterdam 150.000 Luftballons in die Luft fliegen sollen. Ein Luftballonfest wirke sich später negativ auf die Tierwelt aus. Laut Bürgermeister Eberhard van der Laan seien die Ballons biologisch abbaubar, doch die Organisationen befürchten, dass Vögel und andere Tiere die Reste und Schnüre essen oder sich darin verfangen. Auch biologisch abbaubares Material bliebe lang in der Natur. Die Besucher des Festes werden von den Gegnern gebeten, auf die Ballons zu verzichten. Zu den protestierenden Organisationen gehören unter anderen Natuurmonumenten, Greenpeace, der Tier- und Vogelschutz und die Forstverwaltung.

12. April: Thronwechsel schon seit anderthalb Jahren geplant

Radio-DJ Gerard Ekdom vom öffentlich-rechtlichen Jugendsender 3FM berichtete heute über eine gemeinsame Veranstaltung mit Prinz Willem-Alexander, auf der ihm der zukünftige König offenbart haben soll, dass er bereits anderthalb Jahre wusste, dass er am 30. April 2013 die Regentschaft übernehmen würde. „Der Wechsel verläuft flüssig, weil wir alles selbst in der Hand haben. Das war früher natürlich wohl anders, wir leben in einer anderen Zeit“, so der Prinz laut Aussage von Ekdom.

12. April: Dankeschönfest im September

Für die scheidende Königin Beatrix wird es am Nachmittag und Abend des 14. September in Rotterdam ein offizielles Abschiedsfest geben, bei dem Niederländer die Möglichkeit bekommen werden, der Königin für ihre Regierungsjahre zu danken. Die das Regierungspresseamt RVD mitteilte, wird sich das Fest am Wasser abspielen. In der Mehrzweckhalle „Ahoy“ ist für abends eine große Veranstaltung mit Musik und Tanz geplant.

09. April: Digitale Flagge für Twitter und Facebook

Anlässlich des Thronwechsels wurde für Twitter- und Facebook-Nutzer eine digitale Flagge entworfen, die im Profilbild platziert werden kann. Der niederländische Premier Mark Rutte (VVD) gab dies Anfang April bekannt. Vor offiziellen Gebäuden wird  ebenfalls die niederländische Flagge angebracht und durch einen orangefarbenen Wimpel ergänzt. Zusätzlich ertönt am 30. April zu verschiedenen Zeiten Glockengeläut, beispielsweise nach der Unterzeichnung der Abdankungsurkunde und der Amtseinführung des neuen Königs.

09. April: Argentinische Duftkreation anlässlich des Thronwechsels

In Argentinien, dem Herkunftsland von Prinzessin Máxima, wird der Thronwechsel mit einem eigens für sie entworfenen Parfum gefeiert. Ein Mitarbeiter der argentinischen Parfumfirma erklärte, dass die Duftmischung aus Tulpen und Hyazinthen an die Blumenfelder um Amsterdam erinnere. In einer festlichen orangefarbenen Verpackung wird das Parfum in limitierter Auflage in fünf Parfümerien in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires verkauft. Und eine Freundin des Besitzers Andrea Frigerio wird die Feierlichkeiten in Amsterdam besuchen und den Duft zu dieser Gelegenheit tragen.

07. April: Tulpen für Amsterdam

3.000 orangefarbene Tulpen werden zu den Feierlichkeiten des Thronwechsels nach Amsterdam geliefert. Der Blumenzwiebelzüchter Louis Poel aus De Rijp hatte sie extra für den Besuch von Königin Beatrix in seinem Dorf gezüchtet, der am 30. April geplant war. Deshalb war die Enttäuschung zunächst groß als sie im Januar ihren Rücktritt bekannt gab und der Besuch somit vom Tisch war. Doch nun will die Stadt Amsterdam die Blumen nutzen, um die Amtseinführung Willem-Alexanders zu schmücken. Wo die Tulpen in drei verschiedenen Orangetönen zu sehen sein werden steht allerdings noch nicht fest.

07. April: 16 Abgeordnete wollen keinen Eid ablegen

16 Mitglieder der Ersten und Zweiten Kammer werden bei der Amtseinführung Willem-Alexanders keinen Eid ablegen. Dies teilte Fred de Graaf, der Vorsitzende der Ersten Kammer, am vergangenen Wochenende mit. Vier Mitglieder von GroenLinks, drei Mitglieder der Partij van de Dieren und zwei Mitglieder der SP sind darunter. Wer die übrigen Mitglieder sind oder welchen Parteien sie angehören ist unbekannt. Das Ablegen des Eids zeigt, dass zwischen dem König und dem niederländischen Volk, dessen Vertreter die Politiker sind, ein Band besteht. De Graaf findet es schade, dass sich nicht alle Mitglieder der beiden Kammer daran beteiligen wollen.

05. April: Königspaar besucht alle niederländischen Provinzen

Das zukünftige Königspaar wird vom 28. Mai bis 21. Juni alle zwölf niederländischen Provinzen besuchen. Insgesamt finden sechs Besuche statt, jeweils zwei an einem Tag. Dabei werden zunächst die Provinzhauptstädte und anschließend einige andere Gemeinden besucht. Zusätzlich findet ein Treffen mit 100 Menschen aus beiden Provinzen statt. Dies können beispielswese Ehrenamtliche, Sportler oder Musiker sein. Die Reihe der Besuche beginnt in Groningen und Drenthe. Im November folgt dann der Besuch des karibischen Teils der Niederlande.

04. April: Souvenirproduzenten machen Überstunden

Die Löffel- und Tassenproduktion anlässlich des niederländischen Thronwechsels läuft auf Hochtouren. Trotz der Überstunden vieler Produzenten sind vor allem die Tassen mit der Abbildung des zukünftigen Königspaares beinahe ausverkauft. Andere populäre Produkte sind Teelöffel, Pfefferminzdöschen, Medaillen, Flaggen und Stifte. Auch die Supermarktkette Albert Heijn bietet im Tausch gegen Rabattmarken in Zusammenarbeit mit Douwe Egberts spezielle Inthronisierungslöffel. Hinzu kommen orangefarbene Hüte, Tassen und diverse andere Produkte.

03. April: Königin hält Abschiedsrede

Die scheidende Königin Beatrix wird vor dem Thronwechsels eine Abschiedsrede halten, die im Fernsehen und Radio übertragen wird. Die Rede wird am Vorabend der Feierlichkeiten am 30. April ausgestrahlt und zu einem früheren Zeitpunkt aufgezeichnet, da die Königin während der Ausstrahlung ihr offizielles Abschiedsessen im Rijksmuseum Amsterdam abhalten wird. Geladen sind dazu Mitglieder der königlichen Familie sowie Diplomaten und Mitglieder anderer, befreundeter Königshäuser.

02. April: Königsball auf Museumplein

Am Abend des 30. Aprils wird auf dem Museumplein in Amsterdam der Koningsbal stattfinden. Dafür konnten schon André Rieu und sein Orchester, André van Duin sowie Martijn Fischer in seiner Rolle als André Hazes gewonnen werden.  Der Museumplein bietet Platz für 50.000 bis 70.000 Besucher. Schon tagsüber findet dort ein Kinderprogramm statt und auf großen Bildschirmen kann die Amtseinführung Willem Alexanders verfolgt werden. Der anschließende Koningsbal wird bis Mitternacht dauern.

28. März: Musikalisches Programm bestätigt

Das Niederländische Bläserensemble, der Niederländische Kammerchor und das Streichorchester Amsterdam Sinfonietta werden das musikalische Programm rund um die Amtseinführung des zukünftigen Königs Willem-Alexander am 30. April in der Nieuwe Kerk in Amsterdam gestalten. Auch der Neue Amsterdamer Kinderchor wird zu dieser Gelegenheit auftreten. Das Niederländische Bläserensemble war schon an verschiedenen Staatsbesuchen und Reisen nach Thailand, Indien und in die Türkei beteiligt. Der Niederländische Kammerchor trat auch während der Hochzeit von Prinz Willem-Alexander und Prinzessin Máxima am 2. Februar 2002 in der Nieuwe Kerk auf.

19. März: Zukünftiger König gibt Kanal seinen Namen

Ein Kanal in der Provinz Drenthe, der die niederländische Stadt Groningen mit Nord-Deutschland verbindet, bekommt den Namen Koning Willem-Alexanderkanal. Man habe das Königliche Haus gefragt, ob Willem-Alexander als König dem Projekt seinen Namen geben wolle und er habe zugestimmt. Die neue, sechs Kilometer lange Verbindungsstrecke wird zwischen Klazienaveen und Oranjedorp angelegt und gehört zum Projekt Veenvart, einer Route für Vergnügungsfahrten entlang verschiedener Moorkolonien in Drenthe und Groningen. Der König Willem-Alexanderkanal wird am 8. Juni eröffnet.

13. März: DJ Armin van Buuren tritt für zukünftiges Königspaar auf

Nach der offiziellen Zeremonie in der Nieuwe Kerk wird sich das zukünftige Königspaar mit seinen Kindern auf einer Bootsfahrt entlang des IJ zeigen. Musikalisch wird es dabei vom niederländischen DJ Armin van Buuren begleitet, der gemeinsam mit dem Concertgebouworkest musiziert. Er gab an, sehr aufgeregt zu sein und sich intensiv darauf vorzubereiten. Es habe etwas gedauert, bis man sich auf ein musikalisches Programm habe einigen können, da man aus verschiedenen musikalischen Bereichen käme, „aber wenn der zukünftige König und die zukünftige Königin dich fragen, musst du alles versuchen, damit es gelingt“, so Van Buuren. Der gemeinsame Auftritt wird etwa 20 Minuten dauern.

13. März: Lied für den König

Jeder Niederländer kann am Königslied mitschreiben, das am 30. April unter Mitwirkung des Metropole Orkest in Rotterdam aufgeführt wird und um 19.30 Uhr live nach Amsterdam übertragen wird. Der Refrain wird von verschiedenen niederländischen Komponisten gemeinsam verfasst. Die Strophen werden aus Textfragmenten zusammengesetzt, die jeder über eine eigens dafür eingerichtete Website einschicken kann. Dabei sollte man in einem Satz seinen Traum für die Niederlande beschreiben.

08. März: Protest in weißer Kleidung

Die Nieuw Republikeins Genootschap hat dazu aufgerufen, am 30. April weiße Kleidung zu tragen und weiße Taschentücher zu schwenken, um Kritik an der Monarchie zu äußern. Die neutrale weiße Farbe würde einen schönen Kontrast zum „Oranjehype“ darstellen und zeigen, dass man für eine demokratischere Niederlande ist. Die Organisation ist auch der Initiator der Bürgerinitiative, die die Kosten der Feierlichkeiten kritisiert.

Autoren: Online-Redaktion
Erstellt: März 2013
Aktualisiert: April 2013


Personen

Informationen zu Personen im Bereich Monarchie Personen A-Z

Links

Wichtige Links zum Thema Monarchie finden Sie unter Institutionen

Literatur

Alle bibliographischen Angaben aus dem Bereich Monarchie finden Sie unter Bibliographie


  • RSS-Feed
  • Facebook
  • Twitter
  • RSS-Feed

Impressum | Datenschutzhinweis | © 2018 NiederlandeNet
NiederlandeNet
Alter Steinweg 6/7
· 48143 Münster
Tel: +49 251 83-28516 · Fax: +49 251 83-28520
E-Mail: