Monarchie A-Z



Hier finden Sie ein ausführliches Lexikon zur Monarchie in den Niederlande. Durch folgende Angaben können Sie die angezeigte Auswahl anpassen:

Auswahl eingrenzen

Name (D)    Name (NL)    Erklärung


alle  a  b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z 

    Sortierung: Sortierung ist deutsch Sortierung auf niederländisch , Treffer: 1, Seite: 1/1

  • Abdankung (nl. Abdicatie)

    Als „abdicatie“ bezeichnet man in den Niederlanden das freiwillige Abdanken eines Königs oder einer Königin vom Thron. Seit der Einführung der konstitutionellen Monarchie im Jahr 1814 hat dreimal ein niederländisches Staatsoberhaupt abgedankt. Den Anfang machte dabei König Willem I, der im Jahr 1840 – drei Jahre vor seinem Tod – abdankte, nachdem er mit der Zweiten Kammer in Konflikt geraten war. Dabei ging es um Einschränkungen in der Verfassung, die von der Parlamentskammer bei den Befugnissen des Königs und seinem Haushalt gefordert wurden. Hinzu kamen noch öffentliche Proteste, die gegen die Heiratspläne des Königs mit einer katholischen Gräfin gerichtet waren. Der Zweite Fall der Abdankung spielte sich im Jahr 1948 ab, als Königin Wilhelmina die Krone zurückgab, da sie einerseits von der Wiederkehr der „alten“ politischen Verhältnisse nach dem Zweiten Weltkrieg enttäuscht war, und zum anderen – nach einer fünfzigjährigen Amtszeit – Platz für Ihre Tochter Juliana machen wollte. Auch Juliana dankte 1980 zugunsten ihrer Tochter Beatrix ab. Diese ist bis jetzt das letzte Staatsoberhaupt, welches von der Möglichkeit des Abdankens Gebrauch machte. Königin Beatrix machte im Jahr 2013 Platz für den heutigen König Willem-Alexander.

    nach oben
     


Impressum | Datenschutzhinweis | © 2018 NiederlandeNet
NiederlandeNet
Alter Steinweg 6/7
· 48143 Münster
Tel: +49 251 83-28516 · Fax: +49 251 83-28520
E-Mail: