X. Literatur und Sprache

Seit den 1990er Jahren erlebt die niederländische Literatur eine Blütezeit. Ein stark entwickeltes literarisches Leben, das vor allem in Deutschland Anklang findet. Neben dem inzwischen verstorbenen Harry Mulisch , Geert Mak , Cees Nooteboom oder Leon de Winter werden in Deutschland auch jüngere Autoren wie Arnon Grünberg gerne gelesen.

Grünberg-Fans können auf den Spuren des Autors Amsterdam-Süd erkundigen. Dabei hilft die App Literaire Route Grunberg, die vom Letterkundig Museum und der Universiteit van Amsterdam entwickelt wurde (iOS, Android). Auch weitere literarische Orte – wie das Den Haag des Louis Couperus – können auf diese Weise besucht werden.

Letterkundig Museum, Den Haag

Liebhabern der niederländischen Literatur und Sprache, die zudem die niederländische Sprache beherrschen, sei ein Besuch des Letterkundig Museum in Den Haag empfohlen. In der nationalen Autorengalerie erfährt der Besucher mithilfe einer vom Museum entwickelten Portretten-App (siehe Tabelle) alles Wissenswerte über die größten niederländischsprachigen Autoren und Autorinnen. Die Höhepunkte der niederländischen und flämischen Literaturgeschichte können im Pantheon bewundert werden.

Als Appetizer für das geplante Harry Mulisch Huis in Amsterdam zeigt das Letterkundig Museum im Jahr 2015 eine Ausstellung zu Mulischs Roman Het stenen bruidsbed aus dem Jahr 1959. Wechselnde temporäre Ausstellungen präsentieren zudem Literatur-Highlights abseits des Mainstreams, so etwa im Sommer 2015 die niederländische Kinderbuchserie Piggelmee.

dick bruna huis /nijntje museum, Utrecht

Ebenfalls um Kinderbücher geht es im dick bruna huis in Utrecht. Dick Bruna erfand 1955 das Hasenmädchen Nijntje. Der Name Nijntje ist vom niederländischen Wort konijntje (dt.: Kaninchen) abgeleitet. In deutschen und englischen Ausgaben ist Nijntje mit Miffy oder Nina übersetzt. Das Kaninchen hat seinen Erfinder an Berühmtheit längst überflügelt, weshalb der Plan besteht, das Museum nach einem großangelegten Umbau (von Juli bis Dezember 2015) in nijnte museum bzw. miffy museum umzubenennen. Klein- und Vorschulkinder sollen dort auf spielerische Art zusammen mit dem Kaninchen Nijntje die Welt entdecken können.

Auch während des Umbaus können Eltern mit ihren kleinen Kindern Nijntje besuchen. Die Ausstellung Feest! Nijntje 60 Jaar wird von Juni bis September im Centraal Museum, das direkt gegenüber vom dick bruna huis liegt, gezeigt.

Multatuli Huis, Amsterdam

Um den größten niederländischen Schriftsteller des 19. Jahrhunderts geht es im Multatuli Huis Amsterdam. Eduard Douwes Dekker, so hieß Multatuli eigentlich, wurde am 2. März 1820 in dem kleinen Häusschen am Korsjespoortsteeg in Amsterdam geboren. Mit dem Roman Max Havelaar wurde er auf einen Schlag berühmt. Sein Geburtshaus zeigt Leben und Werk des Autoren.

Verwaltet wird das Museum von der Multatuli Genootschap, die sogar eine Schwesterorganisation in Deutschland hat: Die Internationale Multatuli Gesellschaft Ingelheim

Museum Adresse Website App
Letterkundig Museum Prins Willem-Alexanderhof 5, Den Haag letterkundigmuseum.nl iOs
Android
dick bruna huis /nijntje museum Agnietenstraat 2, Utrecht nijntjemuseum.nl
Multatuli Huis Korsjespoortsteeg 20, Amsterdam multatuli-museum.nl

Autorin: Angelika Fliegner
Erstellt: August 2015