Freizeit - Kurzbeitrag


Besuch der Floriade 2012– Ein Tag der Erholung

Eine Welt voller Blüten, Ruheoasen, pfiffiger Gartenideen und kultureller Begegnungen. Das ist die Floriade 2012 in Venlo. Neben wunderschön gestalteten Bepflanzungen mit Blumen, Bäumen und Sträuchern finden sich in einigen Pavillons auch Händler aus aller Herren Länder.

Im April hatte Königin Beatrix der Niederlande und Schirmherrin der Floriade, das Gartenspektakel direkt an der deutsch-niederländischen Grenze eröffnet. (NiederlandeNet berichtete) Das Motto der Floriade, die nur alle zehn Jahre in den Niederlanden stattfindet, lautet dieses Mal: „Be part of the theatre of nature, get closer to the quality of life!“ (dt. „Sei Teil des Naturspektakels, näher dich der Lebensqualität!“) Dieses Motto spürt der Besucher an jeder Ecke des 66 Hektar großen Parks. Die Förderung der Lebensqualität spielt in allen fünf Themenbereichen der Floriade eine tragende Rolle. In der Villa Flora, im Bereich „Green Engine“ werden die Augen des Besuchers mit dem Anblick der verschiedensten Blütenformen und -farben verwöhnt. Zusätzlich ist hier auf der ersten Etage der Weltpavillon untergebracht mit Bepflanzungsideen aus Ländern wie, Bolivien, Marokko, Japan oder Israel.



Wer von interkulturellen Begegnungen nicht genug bekommen kann, sollte sich den Bereich „World Show Stage“ (dt. „Weltbühne“) nicht entgehen lassen. Hier gibt es traditionelle Holzschnitzereien aus Sri Lanka, Häuserbau aus Indonesien, Ton- und Keramikkunst aus Tunesien, sowie einen nepalesischen Garten, der die perfekte Balance zwischen Natur, Schönheit und Spiritualität ausstrahlt. Im chinesischen Garten lassen sich wunderschöne Bonsai-Bäumchen bewundern und der traditionell gestaltete Tempel lädt zur Erholung ein.

Auch im Themenbereich „Relax & Heal“ (dt. „Erholen & Heilen“) der Floriade wird die Symbiose von Körper und Geist groß geschrieben. Auf einem Barfuß-Pfad kann der Besucher sich vom engen Schuhwerk befreien und leichtfüßig über verschieden große Steine laufen. Im einem Pavillon mit dem Namen „Relax and the City“ (dt. „Erholen in der Stadt“) wird gezeigt wie gestresste Stadtmenschen zur Ruhe kommen können. Auf ergonomisch geformten Holzliegen kann sich auch der Floriade-Besucher austrecken.

Eine Fahrt mit der 1,1 Kilometer langen Seilbahn gibt einen Eindruck wie groß das Gelände wirklich ist. Aus der Vogelperspektive sieht der Besucher den klar strukturierten Aufbau des Parks sowie die liebvolle Bepflanzung. Auch ein Besuch im Beachclub Restaurant lohnt sich. Der Blick über das Wasser und ein kühles Getränk lassen hier Urlaubsstimmung aufkommen.

Allein 3.000 Bäume, 1,8 Millionen Blumenzwiebeln und 5.000 Rosen wurden für die Floriade 2012 gepflanzt. Im Bäume-für-Freunde-Wald im Themenbereich „Environment“ (dt. „Umwelt“) sind Obstbäume und -sträucher zu bestaunen, die sich wie an einer Perlenkette nebeneinander auf reihen. Im Herbst werden hier Äpfel, Birnen und anderen Obstsorten bereit zur Ernte sein.

Noch bis zum 7. Oktober ist die Floriade in Venlo geöffnet. Einen Besuch ist sie allemal wert. Für den Ausflug sollten rund sechs bis sieben Stunden eingeplant werden, denn der Park bietet viel und lässt kaum einen Wunsch offen.

Weitere Informationen zur Floriade 2012 finden Sie unter: www.floriade.de

Autorin: Rebekka Herzog
Erstellt:
Juli 2012


Links

Wichtige Links im Bereich Freizeit finden Sie unter Institutionen

Offizielle Homepage der Floriade

Weitere Informationen finden Sie in unserem Dossier Blumenland Niederlande

Literatur

Alle bibliographischen Angaben im Bereich Freizeit finden Sie unter Bibliographie


  • RSS-Feed
  • Facebook
  • Twitter
  • RSS-Feed

Impressum | Datenschutzhinweis | © 2018 NiederlandeNet
NiederlandeNet
Alter Steinweg 6/7
· 48143 Münster
Tel: +49 251 83-28516 · Fax: +49 251 83-28520
E-Mail: