Freizeit- PERsonen A-Z



Ruud van Nistelrooy

*Oss, 01. Juli 1976 - Fußballer

Ruud van NistelrooyRuud van Nistelrooy, Quelle: Paul Blank/cc-by

Ruud van Nistelrooy ist einer der erfolgreichsten niederländischen Fußballer. In allen Ligen, in denen er spielte, machte er großen Eindruck als willensstarker und torgefährlicher Mittelstürmer. Derzeit spielt Van Nistelrooy beim spanischen FC Real Madrid.

Rutgerus Johannes Martinus van Nistelrooij (der seinen Namen später zu "Van Nistelrooy" ändern ließ, weil das niederländsiche "ij" im Ausland weithin unbekannt sei) wurde am 1. Juli 1976 in Oss, im Süden der Niederlande, geboren. Schon als junger Bursche fasste er sein Ziel, ein erfolgreicher Fußballer zu werden, fest ins Auge. Als Jugendspieler des Vereins "Nooit Gedacht" in seinem Heimatort Geffen bestand er auf einen Wechsel zum angeseheneren Verein "Margriet", und bereits kurz darauf wechselte er zum FC Den Bosch, wo er als Siebzehnjähriger in der ersten Mannschaft debütierte. In den vier Saisons, die er bei dem Verein in der zweiten niederländischen Liga absolvierte, zog er die Aufmerksamkeit des SC Heerenveen auf sich. In der Saison 1997-1998 war er für diesen friesischen Verein aktiv, gleich im nächsten Jahr unterschrieb er einen Fünfjahresvertrag beim PSV Eindhoven, der dem SC Heerenveen eine auf dem nationalen Transfermarkt bis dahin ungekannt hohe Ablösesumme zahlen musste, ungefähr sechs Millionen Euro.

Beim PSV Eindhoven zeigte Van Nistelrooy, dass er ein ausgezeichneter Stürmer ist. Drei Jahre in Folge wählten seine Kollegen der niederländischen ersten Liga ("Eredivisie") ihn zum besten Spieler des Jahres. Er schoss in den ersten beiden Jahren in Eindhoven durchschnittlich fast in jedem Spiel ein Tor. Obwohl der Eindhovener Verein sich nur ungern von seinem Torschützenkönig verabschieden wollte, kam es im Laufe des Jahres 2000 zu Verhandlungen mit dem englischen Verein Manchester United – Van Nistelrooy wollte selbst gern zur englischen Liga wechseln. Trotz einer Knieverletzung, die er sich im April des gleichen Jahres zuzog, schien der Wechsel bereits perfekt zu sein. Dann entschied man sich in Manchester jedoch anders, wegen Zweifeln an der körperlichen Fitness des niederländischen Stürmers. Kurz darauf erlitt Van Nistelrooy eine schwerere Knieverletzung, die es ihm fast acht Monate lang unmöglich machte, Fußball zu spielen. Nach einer erfolgreichen Operation war Van Nistelrooy im Frühjahr 2001 zurück auf dem Fußballplatz. Erneut meldete sich deshalb Alex Ferguson, der Manager des Manchester United, in Eindhoven. Nun kam es doch zu dem von Van Nistelrooy ersehnten Wechsel – ungefähr dreißig Millionen Euro flossen in die Kasse des PSV Eindhoven.

Den hohen Erwartungen des englischen Publikums wurde Ruud van Nistelrooy bald schon gerecht: im ersten Jahr traf er insgesamt 36 Mal, man rechnete ihn alsbald zu den besten Stürmern Europas. In der darauf folgenden Saison steigerte er seine Leistungen sogar noch, Manchester United und Van Nistelrooy wurden zwei Saisons in Folge Landesmeister. Die Fans des Vereins nannten ihn "Van the Man" – man sah die erste Hälfte seines Nachnamens nicht als Adverb, sondern als vollwertigen Teil des Namens an. Plötzlich stockte aber die Erfolgssträhne des niederländischen Stars; er traf nur noch selten und war häufig verletzt. In der Saison 2005-2006 stritten Van Nistelrooy und sein Manager Alex Ferguson sich dann öffentlich. Es bahnte sich ein Abgang des Niederländers aus Manchester an. Nach einer sowohl für Van Nistelrooy persönlich als auch für die niederländische Nationalmannschaft enttäuschenden Weltmeisterschaft folgte der Übergang Van Nistelrooys zum spanischen Rekordmeister Real Madrid. Im Zuge dieser Weltmeisterschaft kam es auch zwischen dem niederländischen Nationaltrainer Marco van Basten und Van Nistelrooy zu einem heftigen Streit. Letzterer war der Meinung, der Trainer würde Spieler, mit welchen er persönlich gut klarkomme, zu Unrecht bevorzugen. Der Streit konnte aber im Laufe des Jahres 2007 beigelegt werden.

In Madrid konnte Van Nistelrooy nach einem zögernden Start seine Klasse erneut unter Beweis stellen. Madrid wurde im Jahr 2007 nach fünf Jahren endlich wieder Meister, Van Nistelrooy krönte sich zum Torschützenkönig Spaniens. Außerdem trennen ihn nur noch wenige Tore vom Rekord des Raul Blanco, der bisher die meisten Tore in der Europameisterschaft der Landesmeister erzielte. Auch hofft er schließlich weiterhin darauf, in der niederländischen Nationalmannschaft ähnliche Erfolge zu feiern, wie er sie bei seinen jeweiligen Vereinen erzielte. 

Autor: Peter van Dam
Erstellt: August 2007


Links

Wichtige Institutionen im Bereich Freizeit finden Sie unter Institutionen

Weitere Informationen befinden sich im Dossier Fußballrivalitäten

Weitere Informationen befinden sich im Kurzbeitrag David gegen Goliath auf dem Spielfeld

Weitere Informationen befinden sich im Kurzbeitrag Rezension 'Wij waren de besten'

Literatur

Alle bibliographischen Angaben der Rubrik Freizeit finden Sie unter Bibliographie


Impressum | Datenschutzhinweis | © 2018 NiederlandeNet
NiederlandeNet
Alter Steinweg 6/7
· 48143 Münster
Tel: +49 251 83-28516 · Fax: +49 251 83-28520
E-Mail: