Freizeit - Personen A-Z


Edward Gal

*Rheden (GE), 04. März 1970 – niederländischer Dressurreiter

EdwardgalEdward Gal, Quelle: Roland Hitze/cc-by 

Edward Gal ist neben Anky van Grunsven derzeit der bekannteste niederländische Dressurreiter. Dies verdankt er maßgeblich seinen Erfolgen mit dem Ausnahmehengst Totilas, mit dem er bis 2010 an Turnieren im professionellen Dressursport teilgenommen hat. Mit ihm wurde er zweimaliger niederländischer Meister (2009 und 2010) und erreichte international zahlreiche Siege und Platzierungen. Bisheriger Höhepunkt seiner reiterlichen Karriere waren die Weltreiterspiele in Lexington (USA) im Jahr 2010, bei denen er Weltmeister in der Kür, im Grand Prix und mit dem niederländischen Team wurde. Mit Totilas stellte er auf diesem Turnier Wertungsrekorde auf, die später nur durch das Paar selbst übertroffen werden sollten.

Getreu seines Mottos „Dressur ist Perfektion“ konnte Gal neben Totilas auch weitere Pferde erfolgreich im Dressursport etablieren. So gelang ihm bereits 2003 die Aufnahme in den niederländischen Championatskader, mit dem er bei den Europameisterschaften im selben Jahr den vierten Rang belegte. Mit seinem damaligen Hengst Lingh konnte er zudem weitere Siege und Platzierungen verzeichnen, u.a. wurde er bei Weltcupfinalen zwei Mal an zweiter Stelle platziert.

Nachdem Totilas 2010 von Gals Sponsor nach Deutschland verkauft wurde, bemüht sich der Reiter derzeit, mit seinen anderen Pferden an seine früheren Erfolge anzuknüpfen. Auch nach Totilas gelangen ihm mehrere Grand Prix-Siege – auch wenn die internationalen Erfolge weniger wurden. Der Verkauf des Spitzenpferdes war für ihn persönlich ein großer Verlust. Bisher erwarb der Reiter deshalb bereits zwei Totilas-Söhne, die er in den kommenden Jahren für den Profisport aufbauen möchte.

Edward Gal trainiert seine Pferde im niederländischen Harskamp, wo er seit 1996 zusammen mit seiner Exfrau und jetzigen Geschäftspartnerin Nicole Werner einen eigenen Zucht- und Dressurstall betreibt. Zusammen mit vier Angestellten und einigen Aushilfen werden hier die ihm anvertrauten Pferde ausgebildet und trainiert.

Im Februar 2012 wurde die Zusammenarbeit mit dem österreichischen Glock Performance Center bekanntgegeben. Es wurde ein Sponsorenvertrag mit einer Laufzeit von zehn Jahren abgeschlossen. Seitdem trainieren sowohl Gal und Werner als auch Gals Lebenspartner Hans Peter Minderhoud vier Monate im Jahr in Österreich auf der Anlage des Sponsors. Minderhoud tritt ebenfalls für das niederländische Team bei internationalen Dressurturnieren an. Während ihres Aufenthalts in der Alpenrepublik unterrichten die drei Niederländer zudem österreichische Dressurreiter. Auf diese Weise will der Unternehmer Gaston Glock, der sein Vermögen und seine Popularität vor allem der Herstellung und dem Vertrieb der Glock-Pistolen verdankt, den Dressursport in seinem Land fördern.

Im Gegensatz zu vielen anderen international erfolgreichen Reitern kam Edward Gal erst relativ spät zum Pferdesport. Erst mit 14 Jahren lernte er reiten. Seine ElternBetreiber eines Autohauses hatten zuvor keinen Bezug zu Pferden. Gal trainierte unter anderem mit Anky van Grunsven und deren Lebenspartner Sjef Janssen, der später Nationaltrainer der niederländischen Dressurequipe werden sollte. Für die Reiterei gab er sogar sein Studium der Wirtschaftswissenschaften auf, mit dem er nach der Schule begann. Seine nationalen und internationalen Erfolge gaben ihm Recht. Derzeit arbeitet Gal zusammen mit seinem Team und seinen derzeitigen Top- und Nachwuchspferden an der Rückkehr zur Weltspitze.

Autoren: Katrin Grave
Erstellt: Januar 2014


Links

Wichtige Institutionen im Bereich Freizeit finden Sie unter Institutionen

Offizielle Homepage von Edward Gal

Literatur

Alle bibliographischen Angaben der Rubrik Freizeit finden Sie unter Bibliographie


Impressum | Datenschutzhinweis | © 2018 NiederlandeNet
NiederlandeNet
Alter Steinweg 6/7
· 48143 Münster
Tel: +49 251 83-28516 · Fax: +49 251 83-28520
E-Mail: