Deutsch in den Niederlanden


XIV. Deutschförderung in den Niederlanden

Mach Mit
Mach mit! Initiative der Actiegroep Duits, Quelle: Joop van Reeken

Ein sehr aktives Netzwerk von Partnerorganisationen und Lehrern setzt sich seit vielen Jahren dafür ein, das Fach Deutsch in den Niederlanden zu fördern und die Relevanz von Deutschkenntnissen zu betonen. Dabei geht es einerseits um einen inhaltlichen Qualitätsimpuls für den Deutschunterricht; andererseits spielen strategische Überlegungen bezüglich der Positionierung des Faches innerhalb der Schule eine Rolle. Hier folgen die wichtigsten Programme und Partner, mithilfe derer Deutschlehrer an niederländischen Schulen ihr Fach bewerben und verstärken können.

LinQ

Das Ziel des LinQ-Projekts ist ein Qualitätsimpuls für Nachbarsprachenunterricht, also Deutsch- oder Französischunterricht an niederländischen Sekundarschulen. Der Schwerpunkt liegt auf kommunikativem Sprachunterricht, dem Einsatz von Muttersprachlern im Unterricht, Landeskunde und Internationalisierung sowie der Vorbereitung der Schüler auf die international anerkannten Zertifikate des Goethe-Instituts bzw. Delf Scolaire. Die Europees Platform – internationaliseren in onderwijs koordiniert das Netzwerk von LinQ-Schulen, hospitiert in den Unterrichtsstunden und organisiert Netzwerk- und Fortbildungstreffen für die teilnehmenden Lehrer.

Mehr Informationen über LinQ sind zu finden auf http://www.europeesplatform.nl/projecten/linq.

Dag van de Duitse taal

Die Actiegroep Duits setzt sich seit 2011 für die deutsche Sprache in den Niederlanden ein. Die vier Partner der Actiegroep Duits sind die Deutsche Botschaft Den Haag, die Deutsch-Niederländische Handelskammer, das Goethe-Institut Niederlande und das Duitsland Instituut Amsterdam. Seit 2012 organisiert die Actiegroep Duits alljährlich im April einen nationalen Tag der deutschen Sprache. Schulen können im Vorfeld ein kostenloses ‘Mach-mit-Paket’ mit diversen Gadgets und Informationsmaterialien über Deutsch in den Niederlanden bekommen. Von den Schulen wird im Gegenzug erwartet, dass sie am Tag der deutschen Sprache auf eine festliche und positive Art und Weise Deutsch ins Scheinwerferlicht stellen, z.B. mit einem deutschen Markt, mit deutscher Musik und Filmen oder indem sie einen deutschen Gastsprecher einladen. Der landesweite Tag der deutschen Sprache wird inzwischen umrahmt von diversen Aktivitäten, wie z.B. einer Vorleseaktion an Grundschulen (‘Sprookjesachtig Duits’), einem deutschen Musikwettbewerb (‘Jouw hit – mach mit!’) oder dem Einsatz von ‘Studentenbotschaftern’ der Germanistik an Schulen.

Mehr Informationen auf http://machmit.nl/web/.

Mach-mit-Mobil

Das Mach-mit-Mobil wurde 2012 von der Actiegroep Duits initiiert, um Schüler und Studenten für das Fach Deutsch zu begeistern. Dazu fährt der knallorange BMW durch das ganze Land und besucht Schulen, Berufsschulen und (Fach-)Hochschulen. Dort organisiert das Mach-mit-Team spannende Spiele und Aktivitäten rund um Deutschland und die Deutschen.
Die Schüler und Studenten werden aktiv einbezogen und entdecken auf kommunikative und handlungsorientierte Weise die deutsche Sprache und Kultur. Sie erproben und erweitern ihre Deutschkenntnisse, erfahren Neues und werden zu weiteren Aktivitäten und Projekten motiviert. Das Programm wird inhaltlich mit den Lehrern/Dozenten abgestimmt.

Mehr Informationen auf  http://www.goethe.de/ins/nl/ams/lhr/mmm/ueb/deindex.htm.

Deutsch-Olympiade

Schüler der Oberstufe können alljährlich an der nationalen Deutsch-Olympiade der Vereniging Levende Talen teilnehmen. Nach einer Vorrunde in verschiedenen niederländischen Städten findet im Frühjahr das Finale im Goethe-Institut Amsterdam statt. In der Prüfung werden das Lese- und Hörverständnis sowie die Schreibfertigkeit der Schüler geprüft. Anschließend müssen die Teilnehmer in Kleingruppen eine mündliche Präsentation zu einem vorgegebenen Thema halten. Die Gewinner bekommen als Preis einen Ausflug nach Deutschland und ein Buch.

Mehr Informationen auf http://www.deutscholympiade.nl/?Home.

Profielwerkstukkenwedstrijd Duits

Niederländische Schüler in der Oberstufe von havo und vwo müssen, wie auch in einigen deutschen Bundesländern, eine Facharbeit schreiben, das sogenannte profielwerkstuk. Die Vereniging Levende Talen organisiert zusammen mit der digitalen Lehrerplattform Duits.de alljährlich einen profielwerkstukkenwedstrijd Duits. Die Facharbeiten, die eingereicht werden können, müssen nicht unbedingt auf Deutsch verfasst sein, sie müssen allerdings ein deutsches Thema behandeln. Die Preisverleihung findet üblicherweise in der Residenz des deutschen Boschafters in Den Haag statt.

Mehr Informationen auf  http://www.duits.de/docenten/profielwerkstukken-wedstrijd-duits-2014/.

Literaturwettbewerb der DiSDH

Die Deutsche Internationale Schule in Den Haag lädt niederländische Schüler alljährlich zur Teilnahme an ihrem Literaturwettbewerb ein: Die Schüler übersetzen einen kurzen Text eines deutschsprachigen Schriftstellers vom Deutschen ins Niederländische. Eine Jury wählt die Preisträger aus. Die Preise, wie z. B. ein mehrwöchiger Sprachkurs in Berlin oder ein Flug nach München, sind sehr attraktiv und werden von diversen Sponsoren und Partnern zur Verfügung gestellt.

Mehr Informationen auf http://www.disdh.nl/de/schulleben/literaturwettbewerb.html.

Goethe-Institut Niederlande

Das Goethe-Institut ist das weltweit tätige Kulturinstitut der Bundesrepublik Deutschland, in den Niederlanden vertreten mit Instituten in Amsterdam und Rotterdam. Es unterstützt niederländische Lehrer und Schulen bei der Durchführung des Deutschunterrichts, zum Beispiel mit Fortbildungen für Deutschlehrer, der Beratung über und der Möglichkeit zur Ausleihe von DaF-Materialien oder der Organisation von besonderen Programmen und Veranstaltungen. Zweimal jährlich lädt das Goethe-Institut Niederlande deutschsprachige Autoren mit einem aktuellen Jugendbuch zu Lesereisen an niederländischen Schulen ein. Bei der Lesung stellt der Autor sich vor, liest Teile aus seinem Buch vor und beantwortet Fragen der Schüler. Auch wird eine ausführliche Didaktisierung zum jeweiligen Buch zur Verfügung gestellt.

Mehr Informationen auf www.goethe.de/amsterdam.

Goethe-Zertifikate

Das Interesse niederländischer Schüler an international anerkannten Sprachzertifikaten hat in den vergangenen Jahren stark zugenommen. Immer mehr Schulen arbeiten darum in einer Prüfungskooperation mit dem Goethe-Institut Niederlande zusammen: Ihre Deutschlehrer nehmen an einem Prüfertraining teil und bereiten ihre Schüler anschließend auf eine Prüfung des Goethe-Instituts vor (A1 – C1). In Absprache mit dem Goethe-Institut wird ein Termin zur Prüfungsabnahme vereinbart.

Mehr Informationen auf http://www.goethe.de/ins/nl/ams/lhr/pru/deindex.htm.

Deutsch macht Spaß

Seit fast 30 Jahren setzt sich die Arbeitsgruppe Deutsch macht Spaß dafür ein, Schüler über die Vorteile von Deutschkenntnissen zu informieren. Lehrern stellt die Arbeitsgruppe motivierende Unterrichtsmaterialien zur Verfügung, um den Deutschunterricht attraktiver zu gestalten. Deutsch macht Spaß besteht heute aus circa 10 DeutschlehrerInnen, die auf ehrenamtlicher Basis arbeiten. Teilweise in Kooperation mit den großen niederländischen Schulbuchverlagen entwickelt Deutsch macht Spaß Materialien und Didaktisierungen in Druck- oder in digitaler Form.

Mehr Informationen auf http://stichtingterbevorderingvandeduitsetaalinnederland.qsite.com/.

Duitsland Instituut Amsterdam

Die Bildungsabteilung des Duitsland Instituut Amsterdam (DIA) bietet diverse Projekte an, die Schüler für das Fach Deutsch begeistern sollen. So reist die Puppe ‚Olli‘ seit 2012 durch die Niederlande und besucht dabei niederländische Hauptschulen. Die Unterstufenschüler zeigen Olli ihre Umgebung und lernen die Welt eines deutschen Altersgenossen kennen. Auf seiner Facebook-Seite berichtet Olli über seine Erlebnisse. Einmal wöchentlich erscheint auf dem Duitslandweb das ‚Frühstücksei‘, eine Startaktivität für den Deutschunterricht mit aktuellen Ereignissen aus Deutschland in Wort und Bild und einigen Fragen und Aufgaben dazu. Seit 2004 organisiert das DIA jeden Herbst einen Hiphop-Battle für niederländische Haupt- und Realschüler. An circa 15 Schulen in den Niederlanden befassen sich die Schüler mit deutschem Rap und schreiben dann selbst in Gruppenarbeit einen Raptext auf Deutsch. Bei einem schulinternen Wettbewerb tragen sie ihren Rap vor, die besten Rapgruppen treten dann im Amsterdamer Rocktempel ‚Melkweg‘ gegeneinander an. Die beste Rapgruppe gewinnt eine Fahrt nach Berlin.

Mehr Informationen auf http://www.duitslandweb.nl/onderwijs/projecten.

Lezen voor de lijst

Auf der Webseite http://www.lezenvoordelijst.nl wurden beliebte und geeignete Lesebücher für den Unterricht in den Fächern Niederländisch, Deutsch und Friesisch zusammengestellt. Bei den mehr als 50 deutschsprachigen Buchtiteln wurden die Leseniveaus auf der Grundlage der 6 Niveaustufen literarischer Kompetenz von Theo Witte (Rijksuniversiteit Groningen) angegeben. Inhaltsangaben und Empfehlungen, sowie bei einigen Büchern detaillierte Didaktisierungen auf verschiedenen Aufgabeniveaus vervollständigen diese Liste.

Lesen ohne Grenzen

Die Webseite über Jugendliteratur richtet sich sowohl an die Zielgruppe der deutschen SchülerInnen mit Niederländisch als Fremdsprache als auch an niederländische SchülerInnen mit Deutsch als Fremdsprache. Die Jugendbücher, Unterrichtsmaterialien und Leseförderungstipps gruppieren sich um eine Reihe von Themen wie Liebe und Freundschaft, Poesie und Märchen, Magie und Phantastisches.

Mehr Informationen auf http://www.lesenohnegrenzen.eu.

Prämienprogramm

Seit mehr als 30 Jahren bekommen jedes Jahr 19 SchülerInnen aus der fünften vwo-Klasse die Möglichkeit, auf Einladung des Pädagogischen Austauschdienstes PAD im Sommer einige Wochen in Deutschland zu verbringen. Das sogenannte Prämienprogramm besteht aus zwei verschiedenen Reisen: dem Sprachkursprogramm und dem Internationalen Preisträgerprogramm. Deutschlehrer können pro Schule eine(n) besonders begabte(n) Schüler(in) vorschlagen, der/die sich mittels eines Briefs und eines persönlichen Gesprächs um die Teilnahme bewirbt. Die ausgewählten Teilnehmer des Internationalen Preisträgerprogramms reisen mit einer internationalen Gruppe von Deutschlernern vier Wochen lang durch ganz Deutschland. Die Schüler des Sprachkursprogramms nehmen an einer dreiwöchigen Studienfahrt nach Nürnberg und Regensburg teil und werden u.a. auch in Gastfamilien untergebracht.

Mehr Informationen auf http://www.praemienprogramm.nl/?Home.

Internationalisierung

Ein wichtiges Instrument, um Schülern die Relevanz von Deutschkenntnissen nahezubringen, ist Internationalisierung. Im Kontakt mit deutschsprachigen Altersgenossen entsteht oft von selbst die Notwendigkeit und das Bedürfnis, die deutsche Sprache in kommunikativem Kontext verwenden zu können. Seit den 90er Jahren verwaltet die Europees Platform – Internationaliseren in onderwijs europäische und nationale Fördergelder für Internationalisierung und Verstärkung des Fremdsprachenunterrichts an Schulen. Lehrer können Fördergelder für Schüleraustausche, Partnerschulprojekte, Fortbildungen im Ausland, die Entwicklung bilingualer Zweige, etc. beantragen.

Mehr Informationen auf http://www.europeesplatform.nl/.

Autorin: Kerstin Hämmerling
Erstellt:
Oktober 2014


Links

Wichtige Links im Bereich Bildung finden Sie unter Institutionen

Weitere Informationen zu Deutsch in den Niederlanden finden Sie beim Duitsland Instituut Amsterdam

Literatur

Alle bibliographischen Angaben des Dossiers finden Sie unter Bibliographie

Personen

Informationen zu Personen im Bereich Bildung und Forschung Personen A-Z


Impressum | Datenschutzhinweis | © 2018 NiederlandeNet
NiederlandeNet
Alter Steinweg 6/7
· 48143 Münster
Tel: +49 251 83-28516 · Fax: +49 251 83-28520
E-Mail: