Deutsch in den Niederlanden


VI. Das Fach Deutsch

Der Deutschunterricht an niederländischen Sekundarschulen unterscheidet sich im allgemeinen wenig vom Unterricht in anderen Fremdsprachen. Gleichzeitig sind die Unterschiede zwischen den Schulen groß. Dies liegt an der vielseitigen niederländischen Schullandschaft, wo neben den staatlichen Schulen auch eine Vielfalt an Schulen besteht, deren Unterricht auf bestimmten pädagogischen Konzepten basiert (Montessori, Jenaplan, Dalton, u. a.) oder sich konfessionell orientiert. Schulen in den Niederlanden besitzen viel Entscheidungsfreiheit in der Frage, wie sie unterrichten möchten. Das Ministerium gibt lediglich die Rahmenbedingungen für den Lernstoff und die Inhalte der Abschlussexamen vor.

Curriculare Vorgaben

Für die Unterstufe hat das Ministerium Zielvorgaben für die meisten Fächer definiert, sogenannte 'kerndoelen'. Seit 2006 gibt es allerdings keine 'kerndoelen' mehr für Deutsch, da Deutsch nicht mehr im 'kerncurriculum' enthalten ist. Für Schulen mit Deutsch gibt es keine offiziellen Vorgaben hinsichtlich der Unterrichtszeit in Deutsch bzw. der Anzahl der Deutschstunden.

Die Stichting Leerplanontwikkeling Onderwijs (SLO) hat 2006 eine 'Handreiking MVT (moderne vreemde talen) onderbouw' entwickelt, in der versucht wurde, 'streefniveaus' für die Unterstufe zu bestimmen. Diese Zielvorgaben, definiert in den Handlungskompetenzen des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER), sind allerdings freiwillig.

In der Oberstufe werden Lerninhalte von den Richtlinien der Abschlussprüfungen ('eindexamens') und den zu erreichenden Niveaustufen (GER) in den verschiedenen Sprachkompetenzen bestimmt. Geprüft werden Lesekompetenz, Hörverstehen, Schreiben, Sprechen und Gespräche führen, sowie, in havo und vwo, Literatur. Die Abschlussnote für Leseverstehen, die in der landesweiten Abschlussprüfung erzielt wird, macht insgesamt 50 Prozent der Gesamtnote in der Fremdsprache aus. Alle andere Fertigkeiten, die in schulinternen Examen geprüft werden, ergeben zusammen die übrigen 50 Prozent.

Mehr Informationen über die Anforderungen für Fremdsprachen sind zu finden im Examenprogramma moderne vreemde talen havo/vwo, bzw. im Examenprogramma moderne vreemde talen vmbo.

Deutsch in der Unterstufe

An den meisten Sekundarschulen in den Niederlanden wird das Fach Deutsch ab der 2. Klasse angeboten; die Schüler sind dann etwa 13 bis 14 Jahre alt. Einige Ausnahmen gibt es, vor allem im deutsch-niederländischen Grenzbereich, wo Schulen sich dafür entscheiden, Deutsch ab der 1. Klasse zu unterrichten. Zum Vergleich: Englisch ist schon in den Grundschulen obligatorisch und Französisch wird in der Regel ab der 1. Klasse im Sekundarbereich angeboten.

Da es keine Vorgaben bezüglich der einzuhaltenden Stundenzahl für Deutsch gibt, findet man unterschiedliche Modelle an den Schulen. In vielen Fällen bieten Schulen in der Unterstufe 2 bis 3 Unterrichtsstunden Deutsch pro Woche an.

Deutsch in der Oberstufe

Am Ende der Unterstufe, an havo und vwo in der 3. Klasse (vergleichbar mit der 9. Klasse in Deutschland), am vmbo in der 2. Klasse (vergleichbar mit der 8. Klasse in Deutschland), wählen die Schüler ein profiel (havo und vwo) oder einen sector (vmbo) für die Oberstufe.

In havo und vwo haben die Schüler die Wahl zwischen den folgenden vier profielen: Natuur en techniek (NT), Natuur en gezondheid (NG), Economie en maatschappij (EM) und Cultuur en maatschappij (CM). Schüler des vwo müssen in allen profielen eine zweite Fremdsprache neben Englisch belegen. Für Schüler der havo ist die zweite Fremdsprache nur im letztgenannten profiel erforderlich.

An den meisten Schulen werden neben Englisch traditionell Deutsch, Französisch und Spanisch angeboten. Es gibt aber auch eine zunehmende Zahl von Schulen, die andere Sprachen, wie z.B. Chinesisch, Russisch oder Arabisch anbieten. Was ein Schüler in der Oberstufe wählt, hängt daher stark vom Angebot der Schule ab. Betrachtet man die Zahl der Examen pro Fach, so fällt auf, dass Deutsch noch immer die am häufigsten gewählte zweite Fremdsprache ist, gefolgt von Französisch und – mit großem Abstand – Spanisch.

Zahl der Examen im jeweiligen Fach im Schuljahr 2012-2013:
Quelle: CITO (Centraal Instituut voor toetsontwikkeling)
Deutsch Französisch Spanisch
havo 20.119 16.700 1.421
vwo 18.485 11.900 586

Am vmbo wählen Schüler in der 2. Klasse einen Sektor für die nächsten zwei Jahre: Economie, Zorg en Welzijn, Techniek oder Landbouw. Nur im Sektor Economie muss die Schule Deutsch als Wahlfach anbieten.

Autoren: Kerstin Hämmerling
Erstellt:
2014


Links

Wichtige Links im Bereich Bildung finden Sie unter Institutionen

Weitere Informationen zu Deutsch in den Niederlanden finden Sie beim Duitsland Instituut Amsterdam

Weitere Informationen zum Bildungssystem in unserem Dossier Bildungssystem der Niederlande

Literatur

Alle bibliographischen Angaben des Dossiers finden Sie unter Bibliographie

Personen

Informationen zu Personen im Bereich Bildung und Forschung Personen A-Z


Impressum | Datenschutzhinweis | © 2018 NiederlandeNet
NiederlandeNet
Alter Steinweg 6/7
· 48143 Münster
Tel: +49 251 83-28516 · Fax: +49 251 83-28520
E-Mail: