XI. Checkliste

Wie in den vorherigen Kapiteln beschrieben, sollte man vor dem Beginn eines Studiums in den Niederlanden unbedingt ein paar wichtige Punkte beachten. Dazu hier noch einmal eine kleine zusammenfassende Übersicht:

  • Informiere Dich gründlich über die angebotenen Studiengänge und überlege Dir genau, welchen Studiengang Du am liebsten belegen möchtest. Es lohnt sich auch immer, einige Alternativen zu haben.
  • Kontrolliere, ob die von Dir bevorzugten Studiengänge staatlich akkreditiert sind. Wenn das nicht der Fall ist, heißt das nicht, dass der Studiengang qualitativ nicht in Ordnung ist. Es könnte aber bei der Anerkennung dieses Studiums in Deutschland zu Schwierigkeiten kommen.
  • Kontaktiere ein Akademisches Auslandsamt, den Deutschen Akademischen Austauschdienst oder andere Institutionen um herauszufinden, ob Stipendien oder Austauschprogramme verfügbar sind.
  • Nimm Kontakt mit der niederländischen Hochschule auf und informiere Dich darüber, ob es Zulassungsbeschränkungen oder Aufnahmebedingungen gibt.
  • Falls der angestrebte Studiengang für Dich zugänglich ist, kannst Du Dich nach den bei der ausgewählten Hochschule geltenden Regeln bewerben.
  • Kontrolliere, ob Du eine internationale Geburtsurkunde und einen gültigen Personalausweis oder Reisepass besitzt, damit Du Dich in den Niederlanden bei der Gemeinde oder Stadt anmelden kannst und eine Bürgerservicenummer bekommst. Frage bei der ausgewählten Hochschule nach, ob sie eine Unterkunft arrangieren kann. Ist dies nicht der Fall, so informiere Dich darüber, wo man sich um eine Wohnung bewerben kann.
  • Informiere Dich bei Deiner Krankenversicherung darüber, ob Du auch während Deines Auslandaufenthalts versichert bist.

Hat man alle Vorbereitungen erfolgreich hinter sich gebracht, so kann man sich auf den Weg in die Niederlande machen.

Autor: Peter van Dam
Erstellt: November 2006
Aktualisiert: April 2014, Onlineredaktion