IV. Schulpflicht

Wo niederländische Schüler wie etwas lernen ist ihnen selber überlassen. Hauptsache sie tun es. Denn natürlich herrscht auch in den Niederlanden Schulpflicht für alle Kinder ab dem 5. Lebensjahr bis mindestens zum vollendeten 16. Lebensjahr. Eingeführt wurde die Schulpflicht 1901 unter dem liberalen Minister Borgesius mit dem ursprünglichen Ziel, Kinderarbeit zu verhindern und sie gilt bis heute für all diejenigen, die in dieser Lebensperiode in den Niederlanden wohnen oder sich dauerhaft dort aufhalten. Völlig unabhängig von Religion und Herkunft. Eltern mussten auf Basis dieses Gesetzes ihre Töchter oder Söhne an einer Schule anmelden, ansonsten drohten Strafen. Auch heute drohen Eltern, die ihre Kinder mutwillig nicht zur Schule schicken, Geldstrafen. Aber nicht nur die Eltern werden zur Verantwortung gezogen, wenn es um die Schulpflicht geht.

Notorische Schwänzer

1969 wurde im Schulpflichtgesetz festgestellt, dass Kinder ab 12 Jahren in der Lage seien, selbst für ihren regelmäßigen Schulbesuch verantwortlich zu sein. Sollten sie dennoch regelmäßig unentschuldigt dem Unterricht fern bleiben, müssen auch sie mit Strafen rechnen. Neben Geldstrafen sogar Gefängnisstrafen. Dies natürlich nur in Extremfällen und daher eher sehr unwahrscheinlich. Damit es erst gar nicht so weit kommen kann, gibt es in den Niederlanden sogar eigens angestellte Beamte, die auffällig oft fehlende Kinder zur Rede stellen können. Grundsätzlich kontrolliert die Gemeinde, ob sich Schüler und Eltern an die Schulpflicht halten, eben mit Hilfe der zuständigen Beamten, von denen jede Gemeinde mindestens einen einstellen muss. Das entlastet natürlich auch die Lehrer und garantiert eine tatsächliche Kontrolle.

Natürlich werden die Beamten nur dann von der Schule informiert, wenn ein Schüler mehr als drei Tage hintereinander ohne Grund und unentschuldigt fehlt. In Deutschland wird seit einiger Zeit ein ähnliches Konzept in manchen Städten praktiziert. Hier sorgt das Ordnungsamt dafür, dass notorische Schwänzer zurück in den Schoß der Schule finden. Schulpflichtig wird man in den Niederlande mit etwa 5 Jahren, auch abhängig von der körperlichen und geistigen Entwicklung. Bis zum vollendeten 16. Lebensjahr ist jeder Niederländer voll schulpflichtig, danach nur noch partiell. Man kann, muss aber nicht mehr. Höchstens zwei Tage in der Woche müssen sie dann den Unterricht an einer Schule folgen. Diese Regelung wird meist von Berufsschülern, also denjenigen, die sich in einer betrieblichen Berufausbildung befinden, in Anspruch genommen.

Autorin: Johanna Tigges
Erstellt:
2004