NiederlandeNet – Newsletter 4/2012


Herzlich Willkommen bei der aktuellen Ausgabe des NiederlandeNet-Newsletters. An dieser Stelle informieren wir Sie über neue Beiträge auf NiederlandeNet, dem Online-Portal über die Niederlande und die deutsch-niederländischen Beziehungen.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen
Unterschrift Newsletter

Aktuelles aus den Niederlanden


ENERGIEWENDE: Niederländischer Netzbetreiber TenneT warnt vor Scheitern

[25.10.2012] Das ehrgeizige deutsche Ziel, im Jahr 2030 ganze 15 Prozent des deutschen Strombedarfs über Offshore-Windparks in Nord- und Ostsee zu produzieren, wackelt immer mehr. Bereits seit Monaten ist die Anbindung der Windparks ins Stocken geraten. Den schwarzen Peter schieben sich seitdem die deutsche und die niederländische Seite gegenseitig zu. Sah es noch im August so aus, als sei der Energiestreit zwischen Deutschland und den Niederlanden beigelegt, nimmt die Dramatik nun wieder zu. weiter …

DESIGN: Linoleum aus Schneckenexkrementen – Die Dutch Design Week 2012

[23.10.2012] Kein niederländisches Produkt wurde in den vergangenen 20 Jahren so gerühmt und war so oft Gesprächsthema wie das „Dutch Design“. Wer Dutch Design jetzt live erleben will, der kann dies noch bis zum 28. Oktober auf der Dutch Design Week in Eindhoven tun. Mehr als 1.800 Gestalterinnen und Gestalter präsentieren auf dem größten Designevent der Niederlande ihre ungewöhnlichen Entwürfe. weiter …

ARMUT: Berechtigtenkreis für ‚Gemeinde-Sozialpass‘ wird verkleinert

[22.10.2012] Zehntausende niederländische Haushalte mit geringem Einkommen mussten dieser Tage ihre ‚Sozialpässe‘, die Rabatt auf Kultur- und Freizeitangebote in der eigenen Gemeinde gewähren, zurückgeben. Grund hierfür ist die neue, strengere Armutspolitik, wonach nur noch Bürger mit einem Einkommen in Höhe von 110 Prozent des Sozialhilfesatzes Anspruch auf einen solchen Pass haben. Bisher berechtigte ein Einkommen in Höhe von 130 Prozent für einen so genannten ‚kortingspas‘. weiter …

RADSPORT: Team Rabobank verliert Sponsor

[22.10.2012] Am Freitag gab die niederländische Rabobank bekannt, dass sie sich aus dem Sponsoring des niederländischen Radsports zurückzieht und sich von ihrer Profimannschaft trennt. Damit zieht die Bank die Konsequenzen aus der Dopingaffäre um Lance Armstrong und den in diesem Zusammenhang aufgetauchten Vorwürfen gegen einzelne Fahrer sowie das gesamte Team Rabobank. weiter …

nach oben

Aus der Rubrik NL-Wissen


Prinsjesdag in den Niederlanden

Man muss es sich ein bisschen so wie einen Karnevalsumzug vorstellen: Unzählige Menschen schlängeln sich durch die engen Gassen der Stadt, während diese durch eine abgesperrte Route in zwei Hälften geteilt zu sein scheint. Zwischendrin immer wieder Personen in historischen Militäruniformen. Das, was in den Niederlanden als „Prinsjesdag“ bekannt ist, wird nunmehr seit dem Jahr 1814 jeweils am dritten Dienstag im September festlich begangen. weiter …

Parlamentswahlen 2012

Am 12. September 2012 wählten die Niederländer ein neues Parlament. Nach dem Rücktritt des Kabinetts von Ministerpräsident Mark Rutte (VVD) waren bereits zum zweiten Mal innerhalb von zwei Jahren Neuwahlen notwendig geworden. Dem Rücktritt vorangegangen war das Scheitern der von der PVV geduldeten Koalition von VVD und CDA. Diese war Ende April zerbrochen, als man sich über nötige Einsparungen und Reformen nicht einig werden konnte. weiter …

Die niederländische Plattbodenschifffahrt im Wandel der Zeit

Durch dichte Wolken dringt das erste Tageslicht, auf dem dunklen Wasser glitzern Strahlen der noch tiefstehenden Sonne. Die ehemalige Zuidersee ist übersät mit Segeln, die im Morgenlicht leuchten, während die Rümpfe darunter dunkel bleiben. Vor uns entfaltet sich ein unvergleichliches Panorama, das jahrhundertealte Bild. „Wenn man sich jetzt umschaut“, sagt die Skipperin, „dann sieht man, was dieses Land groß gemacht hat: Segel an Segel, Schiffe unter Segeln, segelnde Frachtschiffe und Fischerboote – der durch den Wind betriebene Transport übers Wasser“. weiter …

Das umstrittene Kabinett unter Mark Rutte

Auf den ersten Blick scheint das Kabinett Rutte, das im Oktober 2010 antrat, ein ganz normales Kabinett aus liberaler VVD und christdemokratischem CDA zu sein, von denen es in den Niederlanden seit 1945 schon sehr viele gab. Obwohl das Kabinett nur 18 Monate regierte, war es jedoch zweifellos eine der umstrittensten Regierungen, die die Niederlande jemals hatten. weiter …

nach oben

Aus der Rubrik Personen A-Z


weiter …

weiter …

weiter …

weiter …

weiter …

weiter …

weiter …

weiter …

weiter …

weiter …

nach oben

Aus der Rubrik Veranstaltungen


Buchpräsentation: Typisch niederländisch. Die Niederlande von A bis Z

Bei den Niederlanden denken wir an Tulpen, Windmühlen und Holzschuhe – und natürlich an Königin Beatrix. Aber wie ‚typisch‘ niederländisch ist das eigentlich? Die Tulpenzwiebel ist von der Türkei aus in die Niederlande gelangt, und auch die Windmühlen kamen, ebenso wie die Holzschuhe, von außen. In Typisch niederländisch dreht sich alles um dieses ‚Typische‘ oder vermeintlich Typische an den Niederlanden und den Niederländern.

Zeit: 30. Oktober 2012, 19 Uhr
Ort: Münster, Bibliothek im Haus der Niederlande

Niederlande-Knigge

Gutes Benehmen ist „in“. Geschäftspartnern, die elementare Grundsätze des Benimms beherrschen, stehen die Türen zum Erfolg offen. Doch die heimischen Regeln dürfen in den Niederlanden nicht immer angewendet werden. So können Missverständnisse zwischen deutschen und niederländischen Geschäftsleuten entstehen. Dieses Seminar bietet Einsichten in die wichtigsten kulturellen Unterschiede der deutsch-niederländischen Geschäftswelt.

Zeit: 17. November 2012, 10 – 17 Uhr
Ort: Arnsberg, Industrie- und Handelskammer

Das Lied von der Ems

Im deutsch-niederländischen Grenzgebiet fließt die Ems, ein rätselhafter Gezeitenfluss. Die Autorin und Künstlerin Aafke Steenhuis ist an diesem Gewässer geboren und reiste den Fluss entlang: von der Insel Borkum bis zu seiner Quelle im Teutoburger Wald. Sie sprach mit Sängern, Hafenmeistern, Historikern, Schriftstellern, Bauern, Malern und Geologen und bietet ein vielfarbiges Bild dieses bezaubernden Flusses. Die Ausstellung zeigt eine Auswahl der Bilder, die Aafke Steenhuis für das Buch gemalt hat.

Zeit: 20. November 2012 – 06. Januar 2013
Ort: Münster, Zunftsaal im Haus der Niederlande

Lesung: Gerd Busse liest aus Voskuils 'Das Büro'

J.J. Voskuils Das Büro ist am 12. Juli 2012 auf Deutsch im C. H. Beck Verlag erschienen. Es ist die erste Übersetzung des Kultbuchs überhaupt. Wenn sich das deutsche Publikum genauso für Voskuils Schilderungen des Bürolebens begeistert, wie es das niederländische Publikum getan hat, folgt die Herausgabe der übrigen sechs Bänder. Die Übersetzung ins Deutsche stammt von Gerd Busse, der auf eigene Initiative mit der Übersetzungsarbeit angefangen hatte.

Zeit: 26. November 2012, 20 Uhr
Ort: Hamm, Stuniken-Club e.V.

nach oben

Aktueller Buchtipp


weitere Informationen

Veröffentlichungsjahr:
Umfang: Seiten
Preis:
ISBN-Nummer:

nach oben


Newsletter

Tragen Sie sich hier in den E-Mail-Verteiler ein:


  • RSS-Feed
  • Facebook
  • Twitter
  • RSS-Feed

Impressum | Datenschutzhinweis | © 2018 NiederlandeNet
NiederlandeNet
Alter Steinweg 6/7
· 48143 Münster
Tel: +49 251 83285-16 · Fax: +49 251 83285-20
E-Mail: