NiederlandeNet – Newsletter 1/2011


Herzlich Willkommen bei der aktuellen Ausgabe des NiederlandeNet-Newsletters. An dieser Stelle informieren wir Sie über neue Beiträge auf NiederlandeNet, dem Online-Portal über die Niederlande und die deutsch-niederländischen Beziehungen.

Seit Neuestem ist das NiederlandeNet übrigens auch im Sozialen Netzwerk Facebook vertreten. Sie finden uns dort unter www.facebook.com/NiederlandeNet

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen
Unterschrift Newsletter

Aktuelles aus den Niederlanden


NRW: Niederlande weiterhin wichtigster Handelspartner

[29.03.2011] Die Niederlande waren auch im Jahr 2010 wieder der wichtigste Handelspartner des deutschen Nachbarbundeslands Nordrhein-Westfalen (NRW). Das einwohnerstärkste deutsche Bundesland war somit abermals der größte Garant für die traditionell guten deutsch-niederländischen Handelsbeziehungen. weiter …

KEUKENHOF: Blumenausstellung thematisiert deutsch-niederländische Beziehungen

[24.03.2011] „Deutschland, Land der Dichter und Denker“ lautet das diesjährige Motto der bekannten Blumenausstellung im niederländischen Lisse, die gestern offiziell von der deutschen Bundespräsidentengattin Bettina Wulff eröffnet wurde. Begleitet wurde sie dabei von ihrem Ehemann und dem niederländischen Kronprinzen Willem-Alexander. weiter …

nach oben

Aus der Rubrik NL-Wissen


Die 70er Jahre: Niederlande und Deutschland im Vergleich

Gesellschaftlicher Aufbruch, Terror und Demokratie, Ölkrise und wirtschaftlicher Aufschwung, neue Lebensformen. Die 70er Jahre waren ein einzigartiges Jahrzehnt, ein bewegendes vor allem. Die Vergangenheit, die so lange unaufgearbeitet geblieben war, rückte in den Vordergrund und kehrte den Unmut der Gesellschaft nach außen. Sowohl in den Niederlanden als auch in Deutschland sollte dieser innere Aufbruch die 70er Jahre in ihrem Ursprung prägen. weiter …

Geert Wilders: Vom konservativen Liberalen zum Nationalpopulisten

Die Behauptung, Geert Wilders beschäftige die Gemüter in den Niederlanden in den letzten Jahren, ist eine Untertreibung. „Dieser Mann hat sich zu einer nationalen Obsession ausgewachsen“, behauptete der Journalist Bas Heijne im September 2009. „Geert Wilders verliert in der einen Woche in den Umfragen an Popularität, in der nächsten Woche gewinnt er wieder ein paar Prozentpunkte. Einmal ähnelt er Hitler, dann plötzlich wieder überhaupt nicht. Geert Wilders hasst den Islam angeblich allein schon aufgrund seiner indonesischen Vorfahren, einen Tag später hasst er ihn, weil er irgendwann einmal drei Monate lang in Israel Apfelsinen gepflückt hat.“ weiter …

Creatieve Industrie in den Niederlanden

Der Kunst- und Kultursektor wird international als neuer Hoffnungsträger eines idealen Wirtschafts- und Gesellschaftssystems gehandelt, als Vorzeigebranche neuer multidisziplinärer Arbeitsmethoden, Lösungsstrategie urbaner Problemviertel und schier unerschöpfliche Kraft wirtschaftlicher Prosperität innerhalb der Wissensökonomie. Zunehmend werden Kunst und Kultur nicht mehr ausschließlich außerhalb ökonomischer Rationalitäten verortet. Und sie stehen auch nicht mehr einer durch sachlich kalkulierbare Normen geprägten wirtschaftlichen Logik oder einer kommerziellen Verwertung diametral gegenüber. weiter …

nach oben

Aus der Rubrik Personen A-Z


Anky van Grunsven - Niederländische Dressurreiterin

Dreimal hintereinander hat Anky van Grunsven die olympische Goldmedaille bisher gewonnen. Ganze sieben Mal wurde sie zur „Reiterin des Jahres“ ernannt – zweimal sogar als „Reiterin des Jahrhunderts“ geehrt. Dass alles mit dem kleinen Shetlandpony Heleentje begann, welches Van Grunsven von ihrem Vater Wim van Grunsven mit sechs Jahren geschenkt bekam, wissen nur wenige. weiter …

Albert Heijn - Unternehmer und Supermarktchef

Albert Heijn gilt als Vater des niederländischen Supermarktes. Von 1962 bis 1989 war er der Vorsitzende des wohl bekanntesten Supermarktunternehmens der Niederlande und revolutionierte nicht nur das Prinzip des Einkaufens. Heijn gehörte auch zu den Mitentwicklern des Barcodes und machte die Selbstbedienung in Supermärkten – die zu damaliger Zeit als revolutionär galt und zahlreichen anderen Betrieben und Unternehmen als neues innovatives Einkaufsmodell diente – salonfähig. weiter …

nach oben

Aus der Rubrik Veranstaltungen


AUSSTELLUNG: Veteranen-Einsatz im Dienst des Friedens

Der niederländische Veteranentag wird am 25. Juni 2011 in Den Haag begangen. Dort beschäftigt man sich auf unterschiedliche Weise mit dem Einsatz niederländischer Militärs in der Vergangenheit, aber auch mit den heutigen Aktivitäten in Friedensoperationen in verschiedenen Teilen der Welt. Die Ausstellung geht in optisch ansprechender und informativer Weise auf die Geschichte der niederländischen Veteranen ein – auf den Kampf der Militärs im Zweiten Weltkrieg und in Niederländisch-Ostindien, aber auch auf den Einsatz in Korea und Neuguinea.

Zeit: 19. April 2011 – 29. Mai 2011
Ort: Münster, Bibliothek im Haus der Niederlande

BUCHPRÄSENTATION: Menno ter Braak, Leben und Werk

Als der niederländische Autor Menno ter Braak am 14. Mai 1940, dem Tag der Kapitulation der niederländischen Armee, den Freitod wählte, markierte dies die Stunde Null der niederländischen Literatur des 20. Jahrhunderts. Menno ter Braak, ein Kämpfer für Humanität und Wahrheit, stand in der Tradition von Erasmus und Multatuli. Bereits als junger Mann entwikkelte er eine starke Verbundenheit mit Deutschland. Mit seinem OEuvre schlägt er eine Brücke von Thomas Mann zu Harry Mulisch, dem späteren niederländischen Zauberlehrling. Zusammen mit dem Historiker Johan Huizinga, einem Verwandten des Autors, gilt Menno ter Braak als bedeutendster Non-Fiction-Autor der modernen niederländischen Literatur.

Zeit: 04. Mai 2011, 18 Uhr
Ort: Münster, Bibliothek im Haus der Niederlande

nach oben


Newsletter

Tragen Sie sich hier in den E-Mail-Verteiler ein:


  • RSS-Feed
  • Facebook
  • Twitter
  • RSS-Feed

Impressum | © 2015 NiederlandeNet
NiederlandeNet
Alter Steinweg 6/7
· 48143 Münster
Tel.: +49 251 83285-16 · Fax: +49 251 83285-20
E-Mail: