SPORT: Anna van der Breggen ist Doppel-Weltmeisterin im Radrennen

Imola, FV/NRC/VK/Trouw, 29. September 2020

Die Niederländerin Anna van der Breggen wurde, nach ihrem Sieg im Zeitfahren am vergangenen Donnerstag, am Samstag ebenfalls Weltmeisterin im Straßenrennen.

Zu Beginn des Parcours im italienischen Imola hatte die Spitzengruppe um Amy Pieters bereits einen Vorsprung von zwei Minuten auf der Strecke mit zwei steilen Anstiegen aufbauen können. Beim ersten Anstieg erhöhte Van Vleuten das Tempo, der darauffolgende Ausreißversuch von van der Breggen sorgte jedoch für einen so großen Abstand, dass sie von keiner ihrer Konkurrentinnen mehr eingeholt werden konnte.

Trotz des starken Windes, der am Freitag sogar das Finish hatte einstürzen lassen, gewann Van der Breggen so nach einem Solo von 41 Kilometern mit einem Vorsprung von eineinhalb Minuten. Auch der zweite Platz wurde von einer Niederländerin belegt: Annemiek van Vleuten, die das Rennen nach einem Sturz in der vergangenen Woche mit gebrochenem Handgelenk und zwei Paracetamol bestritt.

Van der Breggen schrieb mit ihrem Zweifach-Sieg Radrenngeschichte. Erst einmal zuvor gewann eine Frau in einem Jahr sowohl das Zeitrennen als auch das Straßenrennen: die Französin Jeannie Longo im Jahr 1995.

Damit wird van der Breggen das letzte Jahr ihrer Radrennkarriere im Regenbogen-Trikot fahren können. Im Mai kündigte van der Breggen an, dass sie ihre Karriere als Radrennfahrerin nach den verschobenen Olympischen Spielen im Sommer 2021 beenden und als Teamchefin weiter machen werde.