KULTUR: Selbstporträt von Van Gogh ist authentisch – und scheinbar während einer psychotischen Episode gemalt worden

Den Haag, TA/VK/NRC/NOS/Trouw, 21. Januar 2020

Seit den 1970er Jahren wurde die Authentizität eines vermeintlichen Selbstporträts des berühmten niederländischen Malers Vincent van Gogh angezweifelt. Nun haben Nachforschungen aus den Niederlanden bestätigt, dass die Malerei tatsächlich aus seinem Pinsel stammt. Noch interessanter ist jedoch die Feststellung, dass er diese Malerei während seiner ersten psychotischen Episode angefertigt haben soll.

Bestätigt werden konnte die Echtheit des Gemäldes unter anderem durch die verwendeten Pigmenten, die Leinwand und die Pinselstriche, die mit anderen Werken Van Goghs übereinstimmen. Gleichzeitig berufen sich die niederländischen Forscher auf einen Brief, den der berühmte Künstler im September 1889 an seinen Bruder geschrieben hatte. Darin erzählt er von einem Selbstporträt „aus der Zeit, in der ich krank war“. Im Spätsommer dieses Jahres wurde Van Gogh wegen einer schwerwiegenden psychotischen Episode in Saint-Rémy-de-Provence behandelt. Gegen Ende dieser Behandlung war Van Gogh laut eigener Aussage zwar noch „verwirrt“, fühlte sich aber scheinbar wieder im Stande, zu malen. Louis van Tilborgh, einer der niederländischen Forscher, vermutet, dass das Malen auch eine Art Therapie für den Künstler war.

Laut Van Tilborgh kann die Psychose Van Goghs auch im Bild selbst erkannt werden. Van Gogh schaut mit einem schüchternen Blick seitlich zum Betrachter. Das sei ein typisches Merkmal, das bei depressiven, psychotischen Patienten häufig auftrete. Auch die verwendeten Farben seien weniger lebendig als in seinen anderen Werken. Stattdessen dominieren hier Braun-Grün-Töne, die für das übrige Oeuvre des Künstlers eigentlich atypisch sind. Das war einer der Gründe, warum an der Authentizität des Porträts gezweifelt wurde. Das Selbstporträt, das zurzeit in den Niederlanden ausgestellt wird, ist die einzige Malerei Van Goghs, die aus der Zeit seiner Krankheit bekannt ist.