SPRACHE: Im Ausland erfreut sich die Niederlandistik wachsender Beliebtheit

Amsterdam, LM/Taalunie/Trouw, 05. März 2019

Ende Februar verkündete die Vrije Universiteit Amsterdam, dass der Bachelorstudiengang Niederlandistik aufgrund zu niedriger Immatrikulationszahlen eingestellt werden muss. Diese Bekanntgabe sorgte in der niederländischen Presse für viel Aufregung und warf die Frage auf, warum so wenige junge Niederländer am Studium ihrer Muttersprache interessiert sind. Die niederländische Tageszeitung Trouw untersuchte daraufhin die Anzahl der Niederlandistik-Studierenden in anderen Ländern, und stellte fest, dass im Ausland ein entgegengesetzter Trend vorherrscht: Während im eigenen Land das Interesse an der niederländischen Sprache stetig schwindet, studieren im Ausland erstaunlich viele Menschen Niederlandistik – und es werden immer mehr.

Die niederländische Taalunie (dt. "Sprachunion") ist eine internationale amtliche Organisation, die sich mit der niederländischen Sprache, dem Niederländisch-Unterricht und der Literatur auseinandersetzt. Der Taalunie zufolge gibt es weltweit mehr als 15.000 Niederlandistik-Studierende, die die Sprache außerhalb des niederländischen Sprachgebiets studieren. Ungefähr 150 Universitäten in 40 verschiedenen Ländern bieten Niederländisch als Fremdsprache an.

Außerhalb der Niederlande und Belgiens ist das Niederlandistik-Studium in Deutschland, Frankreich und den USA am beliebtesten. Oftmals wird das Fach nicht als Hauptfach, sondern als Nebenfach studiert. In Deutschland wurden 2017 2.442 Niederlandistik-Studierende gezählt, in Frankreich 1.187 und in den USA 674. Auch in Südafrika gibt es viele Niederlandistik-Studierende, allerdings wurde dieses Land nicht in die Top-10-Liste aufgenommen, da 95% der Studierenden Afrikaans studieren und während des Studiums nur wenige niederländische Kurse haben. Afrikaans ist eine eigenständige Sprache, die allerdings in vielen Bereichen der niederländischen Sprache ähnelt. Niederländer können Afrikaans relativ mühelos lesen und verstehen – genauso verstehen Afrikaans-Sprecher Niederländisch meist problemlos.

Dass die niederländische Sprache vor allem in Deutschland studiert wird, ist aufgrund der Nachbarschaft der beiden Länder nur logisch. Doch auch in weniger augenscheinlichen Ländern wird Niederländisch studiert, so erfreut sich die Niederlandistik auch in Polen immer größerer Beliebtheit. Dort kann man an der Adam Mickiewicz Universität in Poznan und in Wroclaw und Lublin die niederländische Sprache und Literatur studieren. Insgesamt gibt es in Polen zurzeit 600 Studierende, die Niederlandistik im Haupt- oder Nebenfach studieren. Chris Joby zufolge, der in Poznan Professor für Niederlandistik ist, hat das vor allem etwas mit den Arbeitsperspektiven zu tun – die Handelsbeziehungen zwischen den Niederlanden und Polen seien gut, weshalb Polen, die Niederländisch sprechen, gute Jobaussichten hätten. So beschäftigt sich ein Kurs an der Universität in Poznan beispielsweise extra mit der Wirtschaft in den Niederlanden und Belgien. Die Niederlande seien für viele Polen eine Art wegweisendes Land, so Joby. Während Polen ein sehr konservatives Land sei, würden die Niederlande als progressiv angesehen – es sei ein reiches und gut organisiertes Land.

Auch in Ungarn ist das Interesse an der Niederlandistik groß, so Judit Gera, Professorin für moderne niederländische Literaturwissenschaften von der Eötvös Loránd Universität Budapest. Viele Studierende würden gerne etwas anderes studieren, als die breite Masse, und entschieden sich deshalb für das Fach Niederländisch. Dass die Vrije Universiteit Amsterdam den Bachelorstudiengang Niederlandistik einstellt, kann Gera nicht nachvollziehen. Philologische Studiengänge seien selten rentabel, doch das sei kein Grund, sie nicht mehr anzubieten.

Marco Prandoni, der an der Universität von Bologna Niederlandstik lehrt, sieht das jedoch anders: Es sei sinnlos, mit fünf Studenten einen Studiengang weiterzuführen. Natürlich schätze er seine Kollegen an der VU, doch trotzdem müsse man sich eingestehen, dass die Universität und die Regierung versagt hätten, denn man hätte schon viel früher damit beginnen müssen, das Niederlandistik-Studium zu bewerben und das Interesse junger Leute für die eigene Sprache zu wecken. Im Ausland profitiere das Studium vom glänzenden Image der niederländischen Kultur, die seit Jahrhunderten fortschrittlich sei, so Prandoni, und das spreche junge Menschen in Südeuropa an. Judit Gera empfiehlt den niederländischen Kollegen, über die niederländische Literatur im europäischen Kontext zu dozieren, und sich so einer internationaler ausgerichteten Sichtweise zu öffnen.

Niederlandistik im Ausland

1. België 3082
2. Duitsland 2442
3. Frankrijk 1187
4. Verenigde Staten 674
5. Polen 600
6. Indonesië 458
7. Spanje 449
8. Oostenrijk 382
9. Hongarije 346
10. Italië 342

Quelle: Taalunie, Zahlen aus dem Jahr 2017. Berücksichtigen Sie bitte, dass viele Studenten im Ausland Niederlandistik nur als Nebenfach oder Wahlfach studieren.