Nachrichten Mai 2016


HIERONYMUS BOSCH: Ausstellung stellt Besucherrekord auf

Den Bosch. SW/NRC/NOS/VK. 10. Mai 2016.

Mit der Hieronymus Bosch Ausstellung stellt das Noordbrabants Museum einen neuen Besucherrekord auf. Über 421.000 Besucher aus 81 Ländern kamen nach Den Bosch. Mit einer Museumsnacht der besonderen Art wurde die Ausstellung am vergangenen Sonntagabend beendet.

Die Hieronymus Bosch Ausstellung „Visionen eines Genies“ im Noordbrabants Museum in Den Bosch lockte über 421.000 Besucher. Dies ist ein neuer Rekord für das Museum. Aufgrund der großen Nachfrage hatte sich das Museum deshalb entschieden ihre Türen in der letzten Ausstellungswoche sogar bis 1 Uhr nachts zu öffnen. Der Museumsdirektor Charles de Mooij sagte diesbezüglich: „Es war fantastisch zu erleben, dass Hieronymus Bosch immer noch von einem so großen und weltweiten Publikum bewundert wird.“

Die Ausstellung zog auch viele Touristen aus dem Ausland nach Den Bosch. Im Online-Shop wurden 23 Prozent der verkauften Tickets aus dem Ausland bestellt. Bestellungen aus 81 Ländern gingen ein, wobei die meisten Tickets in niederländische Nachbarländer verkauft wurden. 7 Prozent der Tickets wurden in Belgien gekauft, 6 Prozent in Deutschland, weitere 4 Prozent in Groß-Britannien und 2 Prozent in Frankreich. Weitere Besucher kamen aus den Vereinigten Staaten, Süd-Afrika, Australien, Russland, Argentinien, China und Japan.

Nachdem die Ausstellung am 13. Februar eröffnet worden war, kam sie am vergangenen Wochenende zu einem beeindruckenden Ende. Das Museum hatte eine Marathonöffnung organisiert, bei der die Ausstellung durchgängig 39 Stunden lang zu besichtigen war, bevor sie am Sonntagabend um 23 Uhr offiziell wieder beendet wurde. Während der Nacht van de Uil [Anm. d. Red.: Nacht der Eule] hatten mehr als 4.000 Besucher die letzte Chance genutzt die einzigartige Ausstellung zu besichtigen. Ihnen bot das Museum im Laufe des Abends ein besonderes Programm mit Auftritten von verschiedenen Bands und Musikergruppen. Aber auch für Interessierte, denen es nicht mehr gelungen war eines der begehrten Tickets zu erwerben, gab es ein besonderes Programm auf dem Marktplatz der Stadt. Unter dem Titel Bosch by Night fand eine Lichtshow mit den Werken von Hieronymus Bosch statt.

Die Ausstellung fand im Rahmen des Nationaal EvenementenjaarJheronimus Bosch 500“ statt, welches 2016 anlässlich des 500. Todestages des Künstlers begangen wird. In der Stadt im Süden der Niederlande konnten die Besucher die 17 der 24 verbliebenen Gemälde und 19 der 20 bekannten Zeichnungen bestaunen. 9 der gezeigten Gemälde wurden vor der Ausstellung aufwendig restauriert.