Nachrichten JUNI 2016


SREBRENICA: Dutchbat Veteranen verklagen niederländischen Staat

Srebrenica Veteranen wollen den niederländischen Staat verklagen. Der Staat habe sie vor eine unlösbare Aufgabe gestellt, so der Vorwurf der ehemaligen Dutchbat Soldaten. Bereits vergangenes Wochenende hatte die niederländische Verteidigungsministerin erklärt, dass das Bataillon unzureichend ausgerüstet war.

EUROPA: Was bedeutet der Brexit für die Niederlande?

Seit vergangenem Freitag treibt die Niederlande eine Frage um: Welche Folgen wird der Brexit nach sich ziehen? Wie wird es nun mit der EU weitergehen, wird Groß-Britannien auseinanderbrechen und wird es in den Niederlanden auch zu einem Referendum kommen? Ist ein sogenannter Nexit nun wahrscheinlicher geworden? Was bedeutet der Brexit für die niederländische Wirtschaft, die eng mit Groß-Britannien verbunden ist? Hier die niederländischen Reaktionen nach dem Brexit und die wichtigsten Fakten zu den Folgen des Brexits für die Niederlande.

EUROPA: Kommt nach dem Brexit der Nexit?

Auch in den Niederlanden blickt man am heutigen Tag mit Spannung nach Groß-Britannien, wo die Bürger mit einem Referendum über den Verbleib in der EU abstimmen dürfen. Insbesondere in der Tweede Kamer wächst derweil die Angst, dass ein Brexit einen Nexit nach sich ziehen wird. Die Parteien an den politischen Rändern werben bereits für ein ähnliches Referendum zum Verbleib der Niederlande in der EU.

WIRTSCHAFT: Arbeitslosigkeit in den Niederlanden sinkt weiter

Gute Nachrichten auf dem Arbeitsmarkt: Die Arbeitslosigkeit in den Niederlanden sank in den vergangenen 3 Monaten durchschnittlich um 7000 Menschen pro Monat. Die Arbeitslosenquote liegt bei 6,3 Prozent. Die Jugendarbeitslosigkeit bleibt unverändert. Insolvenzen im Einzelhandel schlagen sich nieder bei Bezügen des Arbeitslosengeldes.

SPORT: FC Twente darf in der Eredivisie bleiben

Aufatmen für die Anhänger des Fußballclubs FC Twente: Der Verein spielt auch in der kommenden Saison in der Eredivisie, so die Entscheidung der Berufungskommission des niederländischen Fußballbundes KNVB. Damit wurde eine Entscheidung der Lizenzkommission vom vergangenen Mai aufgehoben, wonach der Verein vor der kommenden Saison hätte absteigen müssen. Die Entscheidung geht auf Kosten des Vereins De Graafschap aus Doetinchem, der nun statt des FC Twente absteigen wird.

WIRTSCHAFT: Deutsche Touristen gaben 5 Milliarden Euro in den Niederlanden aus

Von allen Touristen in den Niederlanden geben die Deutschen am meisten aus: etwa 5 Milliarden Euro. Insgesamt gaben ausländische Touristen in den Niederlanden im Jahr 2015 etwa 10 Milliarden Euro aus 2015. Umgekehrt geben auch die niederländischen Touristen von allen Touristen in Deutschland am meisten aus, etwa 3,4 Milliarden Euro.

WIRTSCHAFT: Warenhauskette V&D kehrt als Online-Shop zurück

Die traditionsreiche Warenhauskette V&D kehrt als Online-Shop zurück. Die gesamten Rechte an der Handelsmarke werden an die Retail Ventures Holding verkauft, eine gemeinsame Firma der Unternehmer Roland Kahn, Ronald van Zetten und Jaco Scheffers. Langfristig, so die Unternehmer, könnte V&D auch wieder in die Einkaufsstraßen der Niederlande zurückkehren.

MILITÄR: JSF macht Jungfernflug über die Niederlande

Vergangenen Dienstag flog zum ersten Mal ein F-35 Düsenflugzeug über die Niederlande. Hunderte Flugzeugliebhaber hatten sich versammelt, um das Spektakel mitzuerleben. Ziel des Rundfluges war es, das neuerworbene Flugzeug der niederländischen Bevölkerung vorzustellen. Zuvor gab es viel Kritik am Kauf der Maschine.

INTERNATIONAL: Rutte besucht als erster niederländischer Premier Kuba

Mark Rutte besuchte als erster niederländischer Premier das kommunistische Kuba. Zusammen mit 31 weiteren Staats- und Regierungschefs nahm er an einem Gipfeltreffen der Vereinigung der Karibischen Staaten teil. Am Rande des Gipfeltreffens sprach Rutte mit dem kubanischen Präsidenten Raúl Castro über eine weitere Verstärkung der wirtschaftlichen Verbindungen zwischen Kuba und den Niederlanden.

WIRTSCHAFT: Lebenshaltungskosten seit 1996 um 45 Prozent gestiegen

In den vergangenen 20 Jahren sind die Lebenshaltungskosten in den Niederlanden um durchschnittlich 45 Prozent gestiegen. Dienstleistungen verteuerten sich um 60 Prozent, Verbrauchsgüter kosteten durchschnittlich 30 Prozent mehr. Durch steigende Löhne verfügen die meisten Menschen heutzutage über mehr Geld als noch vor 20 Jahren.

KULTUR: Taco Dibbits wird neuer Direktor des Rijksmuseum

Ab dem 15. Juli heißt der neue Direktor des Amsterdamer Rijksmuseum Taco Dibbits. Er ersetzt damit Wim Pijbes, der zum neugegründeten Museum Voorlinden wechselt. Dibbits tritt die Stelle zu einer schwierigen Zeit an, möglicherweise werden dem Museum Millionen an staatlichen Subventionen entzogen.